Grubauer ist ausgeschieden – Niederberger knapp geschlagenDie Deutschen in Nordamerika

Nach dem QMJHL-Titel spielt Konrad Abeltshauser mit den Halifax Mooseheads nun um den Memorial Cup. (Foto: Amanda Wicks)Nach dem QMJHL-Titel spielt Konrad Abeltshauser mit den Halifax Mooseheads nun um den Memorial Cup. (Foto: Amanda Wicks)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

AHL

Philipp Grubauer – Hershey Bears / Washington Capitals
Providence Bruins – Hershey Bears 2:2 (2:5, 4:5n.V.,5:1, 5:4, )

Mit einer 2:3-Niederlage im letzten Spiel der Play-off-Serie schieden die Hershey Bears gegen die Providence Bruins aus. Philipp Grubauer hielt 34 Schüsse auf sein Tor. Nach dem Ausscheiden der Bears ging es für Grubauer in die NHL, wo er im Training aushalf. Doch nachdem auch die Capitals raus waren, geht es nun in den Sommerurlaub. Dies ist übrigens das erste Mal seit zwei Jahren, dass Philipp Grubauer das letzte Saisonspiel auf dem Eis miterlebte. Im letzten Jahr war nach einer Handverletzung Schluss, davor das Jahr erkrankte er an Gelbfieber, so dass es auch dort nicht mit dem Saisonende klappte.

Korbinian Holzer – Toronto Marlies / Toronto Maple Leafs (3 Sp, 0 T, 0 A, 0 P)
Toronto Marlies – Rochester Americans 3:0 (6:3, 2:0, 3:2)
Toronto Marlies – Grand Rapids Griffins 1:2 (0:7, 4:2, 4:5)

Für das Ssebte Spiel der Toronto Maple Leafs gegen die Boston Bruins wurde Korbinian Holzer in die NHL berufen. Allerdings stand er bei der 4:5-Niederlage seines Teams nicht im Kader. Kurz danach ging es dann zurück in die AHL. Trotz des Ausfluges in die NHL stand Holzer bei allen drei Spielen der zweiten Play-off-Runde für die Marlies auf dem Eis. Gegen die erste Niederlage gegen die Grand Rapids Griffins konnte aber auch Korbinian Holzer nichts machen. Mit 7:0 gewannen die Griffins beim Heimauftakt der Marlies. Erst in Spiel zwei konnte Toronto mit 4:2 gewinnen. Holzer gab hierbei eine Vorlage zum entscheidenden Tor. Beim Auswärtsspiel in Spiel drei gab es dann erneut eine Niederlage. Dieses Mal ein 4:5.  Am Freitag geht es in die nächste Partie.

QMJHL

Konrad Abeltshauser – Halifax Mooseheads /San Jose Sharks (9 Sp. 7 Tore, 13 Assist, 20 Punkte)
Halifax Mooseheads – Saint John SeaDogs 4:0 (11:1, 2:1, 6:1, 6:1)
Halifax Mooseheads – Gatineau Olympiques 4:0 (7:0, 5:0, 4:2, 5:3)
Halifax Mooseheads – Rouyn-Noranda Huskies 4:0 (6:4, 5:4n.V., 3:2n.V, 9:6)
Halifax Mooseheads – Baie-Comeau Drakkar 4:1 (4:0, 4:3, 1:3, 7:4, 5:1)

Wie bereits berichtet stehen die Halifax Mooseheads mit Konrad Abeltshauser als Sieger der President Trophy, also der Meisterschaft der QMJHL, fest. Nach fünf Spielen feierten die Mooseheads im heimischen Stadion den Titel. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag flog das Team dann nach Saskatoon, wo der Memorial Cup ausgetragen wird. Dabei gingen die Mooseheads nicht wie sonst üblich mit einer Propeller-Mscheine auf Tour. Für das wichtige Finalturnier nahm das Team einen großen Flieger von Air Canada ins knapp 4000 Kilometer entfernte Saksatoon. Direkt nach der Landung wurden die Spieler von Kamerateams und Reportern in Beschlag genommen und mussten Interviews geben.

OHL

Mathias Niederberger – Barrie Colts
Kingston Frontenects – Barrie Colts 0:4 (1:3, 4:7, 2:4, 2:8)
Oshawa Generals – Barrie Colts 0:4 (3:4n.V., 1:4, 0:4, 2:4 )
Belleville Bulls – Barrie Colts 3:4 (3:2, 0.5, 4:5 n.V., 3:4 n.V. 3:1, 3:1, 1:3)
London Knights – Barrie Colts 4:3 (2:4, 4:1, 3:6, 4:6, 4:6, 5:4, 2:3)

Eine unglaublich knappe Finalserie legten die Barrie Colts gegen die London Knights hin. So waren die letzten beiden Partien der Serie an Brisanz kaum zu überbieten. In Spiel sechs sah es nach zwei Dritteln nach einem klaren Sieg für die London Knights aus. 0:4 lagen die Colts vor beginn der letzten 20 Minuten hinten. Doch die Colts setzten zur Aufholjagd an und glichen auf 4:4 aus, nur um dann nach eineinhalb Minuten in der Verlängerung das 4:5 zu kassieren und die Serie ausgleichen zu lassen. Die Moral der Colts war allerdings ungebrochen. So stand es im Finalen Spiel sieben nach zwei Dritteln 2:1 für London, ehe Mitchell Theoret 2:53 Minuten vor Ende den Ausgleich zum 2:2 erzielte. Die Colts machten weiter Druck und da kam es fast zur Führung. Ein Schuss prallte gegen die Latte und fiel nur auf die Linie. Kurz danach kam es noch schlimmer. 19:59 stand auf der Uhr, als Bo Horvat zum 3:2 für die London Knights einschob und somit die Serie für die Knights entschied. Für Mathias Niederberger war es das vorerst letzte Spiel in Nordamerika. Wie bereits bekannt wurde, wird er in der kommenden Saison in der DEL für Red Bull München als Back-Up auflaufen, wenn nicht ein Team aus Nordamerika ihn verpflichten möchte. Sein Vertrag hat eine Ausstiegsklausel.

NAHL (North American Hockey League)

Huba Sekesi – Jamestown Ironmen

Im finalen Turnier der NAHL stand Huba Sekesi mit den Jamestown Ironmen am vergangen Wochenende auf dem Eis. Dabei spielten die Ironmen drei Partien, welche sie allesamt verloren. Das erste Spiel gegen den späteren Meister Amarillo Bulls verlor man knapp mit 1:2 nach Verlängerung, Sekesi kassierte im letzten Drittel eine Zwei-Minuten-Strafe, woraus sich der 1:1-Ausgleich ergab. Spiel zwei gegen die Wenatchee Wild ging mit 2:5 verloren, auch hier war Sekesi bei einem Gegentor auf der Strafbank, dieses mal war es beim 0:2. Im letzten Spiel der Saison für Huba Sekesi gab es dann eine 3:4-Niederlage gegen die Bismark Bobcats. Huba Sekesi möchte sobald wie möglich für ein College auflaufen.

Nico Sturm ist mit Minnesota zurück in der Erfolgsspur
Starker Grubauer siegt mit Colorado nach Aufholjagd in der Overtime

In der vergangenen Nacht waren zwei deutsche Akteure im Einsatz. Torhüter Philipp Grubauer führte Colorado zu einem knappen Overtime-Sieg gegen die Anaheim Ducks. Ni...

Erstes NHL-Spiel für den 25-jährigen Mannheimer
Siegreiches NHL-Debüt von Marc Michaelis für Vancouver

In der vergangenen Nacht feierte Marc Michaelis sein NHL-Debüt im Trikot der Vancouver Canucks, welches mit 3:1 gegen den favorisierten Tabellenführer Toronto Maple ...

Kündigung trotz Kantersieg
Flames besiegen Senators klar - und feuern Coach Geoff Ward

Die mangelnde Konstanz und das mögliche Verpassen der Play-Offs kosteten den ehemaligen Adler-Trainer den Job. Äußerst kurios verlief die "Battle of Pennsylvania". ...

Grubauer mit drittem Shutout für Colorado
Oilers verlieren zum dritten Mal in Folge gegen Maple Leafs

Die Leafs festigen damit ihre Spitzenposition. Zdeno Chara kehrte mit den Washington Capitals erstmals an seine langjährige Wirkungsstätte zurück und wurde würdig e...

New York Rangers spielen erstmals wieder vor Zuschauern und feiern 6:2-Sieg gegen Boston
Sechster Sieg in Folge für Sturm mit Minnesota, Grubauer auf der Bank bei Avalanche-Sieg

Minnesota feiert den sechsten Erfolg hintereinander und beendet damit die Siegesserie der Los Angeles Kings von sechs Spielen. Colorado gewinnt ohne Grubauer gegen A...

Minnesota Wild besiegt Colorado Avalanche
Nico Sturm trifft doppelt bei seiner Tor-Premiere

Beim vierten Sieg in Folge der Minnesota Wild versetzt Nico Sturm den Avs den endgültigen Knock-Out – seine Kollegen Mats Zuccarello und Zach Parise erreichen Meilen...

Tim Stützle mit Scorerpunkt gegen Montreal
Leon Draisaitl und Dominik Kahun brillieren bei Oilers-Sieg gegen Vancouver

Zwar weht über der Rogers Place Arena in Edmonton die kanadische Fahne, aber am Dienstagabend war der deutsche Einfluss in der westkanadischen Stadt deutlich wahrneh...

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Hauptrunde

Sonntag 07.03.2021
Carolina Hurricanes Carolina
4 : 2
Florida Panthers Florida
Boston Bruins Boston
0 : 1
New Jersey Devils New Jersey
Dallas Stars Dallas
5 : 0
Columbus Blue Jackets Columbus
Colorado Avalanche Colorado
4 : 5
Anaheim Ducks Anaheim
Arizona Coyotes Arizona
5 : 2
Minnesota Wild Minnesota
Los Angeles Kings Los Angeles
4 : 3
St. Louis Blues St. Louis
San Jose Sharks San Jose
0 : 4
Vegas Golden Knights Vegas
Edmonton Oilers Edmonton
3 : 2
Calgary Flames Calgary
Montréal Canadiens Montréal
7 : 1
Winnipeg Jets Winnipeg
Vancouver Canucks Vancouver
4 : 2
Toronto Maple Leafs Toronto
Chicago Blackhawks Chicago
3 : 6
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
New York Islanders NY Islanders
5 : 2
Buffalo Sabres Buffalo