Grubauer holt mit Seattle Serienführung gegen Titelverteidiger Kraken-Rookie Kartye trifft bei NHL-Debüt, Grubauer pariert 26 Schüsse

Philipp Grubauer im Tor der Seattle Kraken. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Elaine Thompson)Philipp Grubauer im Tor der Seattle Kraken. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Elaine Thompson)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Seattle Kraken haben die Tür zur zweiten Playoff-Runde mit dem 3:2-Auswärtscoup in Spiel 5 bei Titelverteidiger Colorado Avalanche und der 3:2-Serienführung ganz weit aufgestoßen.  Bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag hat die 32. Franchise, die sich erst in der zweiten Spielzeit befindet, die große Chance vor heimischer Kulisse in Spiel 6 die Überraschung perfekt zu machen. 

Nach einem torlosen ersten Spielabschnitt brachte Morgan Geekie (27.) Seattle mit 1:0 in Front, bevor Colorados Superstar Nathan MacKinnon nur 1:20 Minute später egalisierte. 

Dann kam der große Auftritt von Kraken-Rookie Tye Kartye, der direkt bei seinem NHL-Debüt sein erstes Tor zur wichtigen 2:1-Führung per Direktabnahme erzielte. Kartye unterzeichnete als ungedrafteter Free Agent am 1. März 2022 einen Vertrag bei den Kraken und avancierte bei Farmteam Coachella Valley zum AHL-Rookie des Jahres. Die Hoffnungen der Gästefans auf den Ausgleich verpasste Yanni Gourde zu Beginn des Schlussdrittels mit dem 3:1 einen Dampfer. 

Dennoch kämpften die Avs weiter und belohnten sich bei bereits gezogenen Torhüter zum 2:3 in Person von Evan Rodrigues, dessen Schuss gleich zweimal von Kraken-Spielern unhaltbar für Philipp Grubauer abgefälscht wurde. 

Der deutsche Nationaltorhüter Grubauer war es dann auch, der seinen ehemaligen Verein mit starken Paraden in den Schlussminuten zur Verzweiflung brachte und so den Sieg für Seattle festhielt. 

Die Boston Bruins verpassten es hingegen im heimischen TD Garden in Spiel 5 die Serie gegen die Florida Panthers zu entscheiden. Stattdessen kassierte der Hauptrunden-Sieger eine knappe 3:4-Niederlage in der Overtime. 

Innerhalb der regulären Spielzeit gingen die Panthers durch Anthony Duclair, Sam Bennett und Sam Reinhart in Führung, dreimal glichen Brad Marchand, Patrice Bergeron und Taylor Hall für die Bruins aus. Mit der Schlusssekunde hatte dann Brad Marchand per Alleingang den Seriensieg auf dem Schläger, scheiterte jedoch am

bärenstarken Sergei Bobrovsky, der mit 44 Paraden entscheidenden Anteil am Erfolg hatte.

In der Overtime spielte dann Bruins-Goalie Linus Ullmark hinter dem Tor einen Fehlpass auf Panthers-Stürmer Carter Verhaeghe, der gedankenschnell auf Topstürmer Matthew Tkachuk weiterleitete und dieser zum 4:3-Siegtreffer einschob. 

Die Ergebnisse von Mittwoch, 26.04.2023 in der Übersicht:

Boston Bruins - Florida Panthers 3:4 n.V.

Serienstand: 3:2

Colorado Avalanche - Seattle Kraken 2:3

Serienstand: 2:3


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Spielpläne, Liveticker, News und Tabellen in der App
Neuer Spielplan der NHL jetzt in der Hockeyweb-App verfügbar

Am 4. Oktober startet die NHL in die neue Spielzeit. JJ Peterka eröffnet die Saison mit den Buffalo Sabres gegen die New Jersey Devils in Prag. Ab sofort könnt ihr d...

Wichtige Erfahrung für 21-jährigen Torhüter
Nikita Quapp im Development Camp der Carolina Hurricanes

Erst im Mai wechselte Schlussmann Nikita Quapp von Meister Eisbären Berlin zur Düsseldorfer EG - nun darf er erneut am Development Camp der Carolina Hurricanes teil...

Großer Anteil an zweimaliger Finalteilnahme des AHL-Farmteams
Seattle Kraken machen Jessica Campbell zur ersten Vollzeit-Trainerin der NHL

Jessica Campbell sammelte bereits Erfahrung hinter der Bande der Nürnberg Ice Tigers und der deutschen Nationalmannschaft bei der WM 2022. ...

21-Jähriger bei AHL-Champion Hershey Bears unter Vertrag
Haakon Hänelt im Entwicklungs-Camp der Washington Capitals

Der gebürtige Berliner, der zuletzt seine Debütsaison in der DEL bei den Kölner Haien verbrachte, darf sich im Rahmen des Development Camps der Washington Capitals b...

JJ Peterka eröffnet am 4. Oktober die Saison mit Buffalo gegen New Jersey in Prag
NHL-Spielplan für die Saison 2024/25 veröffentlicht

Während Stanley Cup Sieger Florida Panthers mit der Banner-Zeremonie am 8. Oktober in die Saison startet, empfängt der neueste NHL-Verein Utah Hockey Club am gleiche...

Vegas Golden Knights sichten Torhüter Lennart Neiße
DEL-Rookie Veit Oswald im Entwicklungs-Camp der Toronto Maple Leafs

Nachdem Veit Oswald, DEL-Rookie der Saison 2023/24, im diesjährigen Draft von keinem NHL-Team berücksichtigt wurde, geben ihm die Toronto Maple Leafs die Chance sich...

Nashville Predators schlagen auf dem Free Agent-Markt zu
Von den Panthers zu den Kraken: Philipp Grubauer erhält Stanley Cup-Sieger als neuen Teamkollegen

Auch die beiden Stanley Cup-Finalisten aus Florida und Edmonton treffen wichtige Personalentscheidungen....

Arno Tiefensee, Jonas Stettmer, Norwin Panocha und Kevin Bicker dabei
Deutsche Talente spielen aktuell in NHL-Entwicklungs-Camps vor

Nur zwei Tage nach dem NHL-Draft finden die Development Camps der NHL-Teams statt, bei denen auch einige deutsche Talente die Chancen erhalten sich in täglichen Trai...

23-jähriger Verteidiger ab heute Restricted Free Agent
Moritz Seider könnte Offer Sheet erhalten

Am heutigen 1. Juli öffnet in der NHL der Free Agent-Markt und da der deutsche Nationalverteidiger Moritz Seider mit den Detroit Red Wings noch keinen neuen Vertrag ...