Grubauer führt Avalanche zu Overtime-Sieg, Montreal startet mit Sieg gegen Jets Der deutsche Keeper avanciert mit 39 Paraden zum Matchwinner

Die Freude war riesig bei Colorado, nachdem Mikko Rantanen den Siegtreffer in der Overtime zur 2:0-Serienführung gegen Vegas erzielte.  (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Jack Dempsey)Die Freude war riesig bei Colorado, nachdem Mikko Rantanen den Siegtreffer in der Overtime zur 2:0-Serienführung gegen Vegas erzielte. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Jack Dempsey)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Colorado Avalanche - Vegas Golden Knights 3:2 n.V.

Serienstand: 2:0

Nationaltorhüter Philipp Grubauer überragte in Spiel 2 des Conference-Halbfinales, welches Colorado mit 3:2 nach Verlängerung gegen die Vegas Golden Knights gewann. Der 29-Jährige war der Grund weshalb Vegas trotz eines deutlichen Übergewichts bei den Torschüssen von 41:25 die Serie nicht ausgleichen konnte. Am Ende avancierte der gebürtige Rosenheimer mit 39 Paraden und einer Fangquote von 95,1 Prozent zum Matchwinner. „Es ist wirklich wichtig“, sagte Avalanche-Trainer Jared Bednar über einen Torwart, der Spiele in den Playoffs stehlen kann. „Ich fand seine Leistung außergewöhnlich." Grubauer ist der erste Avalanche-Torhüter, der die ersten sechs Spiele einer Endrunde als Sieger vom Eis ging. Die Golden Knights hatten ihre Hausaufgaben nach der 1:7-Pleite in Spiel 1 gemacht und dominierten die Partie über weite Strecken. Die Paradereihe der Avs um Nathan MacKinnon, Mikko Rantanen und Gabriel Landeskog, die in der ersten Partie noch fünf Treffer und drei Vorlagen erzielte, wurde weitestgehend in Schach gehalten. Doch Colorado führte nach einem frühen Treffer von Brandon Saad (4.) mit 1:0, bevor Alec Martinez (10.) in Überzahl egalisierte. Noch vor der ersten Pause brachte Tyson Jost (18.) die Avalanche erneut in Führung. Reilly Smith (31.) glich im zweiten Abschnitt verdient für Vegas zum 2:2 aus. Da Vegas trotz einer Überlegenheit von 31:12 Torschüssen in den letzten 40 Minuten und drei Pfostentreffern im letzen Abschnitt kein Kapital daraus schlagen konnte, ging es in die Overtime. Eine umstrittene Strafe gegen Reilly Smith nach nur 44 Sekunden sollte die Partie entscheiden. Nathan MacKinnon setzte Mikko Rantanen mit einer tollen Vorarbeit in Szene und der Finne vollendete nach 127 Sekunden in der Overtime mit einem platzierten Schuss über die Schulter von Vegas-Keeper Marc-Andre Fleury (22 Paraden) zum vielumjubelten Siegtor. Am kommenden Freitag empfängt Vegas in der heimischen T-Mobile Arena Colorado zu Spiel 3 und ist zum Siegen verdammt, wenn der Traum vom ersten Stanley Cup-Sieg aufrechterhalten werden soll. 

Winnipeg Jets - Montreal Canadiens 3:5

Serienstand: 0:1

Die Montreal Canadiens hatten nur zwei Tage Pause, nachdem sie zuvor die Toronto Maple Leafs überraschend in sieben Spielen eliminierten. Winnipeg hatte dagegen nach dem 4:0-Sweep gegen die Edmonton Oilers um Leon Draisaitl über eine Woche zur Regeneration. Doch von diesem vermeintlichen Vorteil war nichts zu sehen. Montreal erwischte den besseren Start und führte bereits nach 5:10 Minuten mit 2:0 durch Jesperi Kotkaniemi (4.) und Eric Staal (6.) mir 2:0. Zwar verkürzten die Jets in Person von Adam Lowry noch im ersten Durchgang auf 1:2, doch Nick Suzuki (18.) stellte den alten zwei-Tore-Abstand wieder her. Einem torlosen zweiten Drittel folgte ein wilder Schlagabtausch im Schlussabschnitt. Zunächst stellte Derek Forbort (50.) auf 2:3 für Winnipeg, bevor Brendan Gallagher kurze Zeit später zum 4:2 für die Canadiens traf. Als Winnipeg alles auf eine Karte setzte und Torhüter Connor Hellebuyck zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis nahm, verkürzte Kyle Connor tatsächlich nochmal auf 3:4 und machte die Partie nochmal spannend. Winnipeg rannte nochmal an, konnte den Puck jedoch nicht in der Zone halten - Canadiens-Stürmer Jake Evans sprintete dem geklärten Puck hinterher, holte sich diesen hinter dem gegnerischen Tor und schob zum 5:3 in das leere Gehäuse ein. Hier ereignete sich eine unschöne Szene, als Jets-Angreifer Mark Scheifele Evans direkt nach dem Torerfolg mit einem Check gegen den Kopf niederstreckte. Evans blieb regungslos liegen, nachdem er mit dem Kopf auf dem Eis aufschlug und musste mit einer Trage abtransportiert werden. Es bleibt abzuwarten welche Strafe die Liga gegen Scheifele ausspricht.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
17 Tore: "Tag der offenen Tür" in Minnesota
Leon Draisaitl gewinnt mit Edmonton, Moritz Seider mit Detroit

Auch Tim Stützle war mit seinen Ottawa Senators erfolgreich - für Buffalo, San Jose und Chicago gab es erneut nichts zu gewinnen....

Spektakulärer 6:5-Overtime-Erfolg nach 1:4-Rückstand vor 79.690 Zuschauer
NHL-Stadium Series: Rangers krönen Aufholjagd bei Outdoor-Game gegen Lokalrivale Islanders

Die New York Rangers feiern den siebten Sieg in Folge und bleiben auch nach dem fünften Freiluftspiel der Vereinsgeschichte ungeschlagen. Die Pittsburgh Penguins zog...

Der 23-jährige Torhüter glänzt mit 45 Paraden
Stadium Series: Deutsch-Kanadier Nico Daws lässt New Jersey beim Freiluftspektakel vor 70.328 Fans jubeln

Leon Draisaitl und Moritz Seider hatten mit je zwei Vorlagen erheblichen Anteil an den Erfolgen ihrer Teams. Ein Tor und eine Vorlage von Tim Stützle reichte nicht, ...

Steht der zehnte Umzug der modernen NHL-Ära bevor
Was wird aus den Arizona Coyotes?

​Relocation. Dieser Begriff im US-Sport elektrisiert meist die Fans einer Sportart, in deren Stadt oder Region es derzeit keine Top-Mannschaft gibt. Ohne Auf- und Ab...

"Six Pack" von Connor McDavid
Edmonton Oilers deklassieren Detroit Red Wings, Grubauer führt Kraken zum Sieg

Auch Tim Stützle gewinnt mit den Ottawa Senators, bleibt aber ohne Punkte....

Nach der All-Star-Pause
Die Lage der Liga vor dem Saison-Endspurt

Die Oilers kommen trotz ihrer beeindruckenden Siegesserie nicht recht voran, bis auf die Detroit Red Wings haben die "deutschen" Teams wenig Chancen auf die Endrunde...

Teilnahme für 2026 und 2030 gesichert
NHL-Spieler kehren nach Olympia zurück

​Die Spieler der National Hockey League werden auf das olympische Eis zurückkehren: Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Mitgliedern der Spielergewerkschaft NHL...

Expansion der National Hockey League
Salt Lake City stellt Antrag auf Aufnahme in die NHL

​Die Vegas Golden Knights und die Seattle Kraken sind die jüngsten Expansion Franchises, die in die National Hockey League aufgenommen worden sind. Beide sind wirtsc...

Derby-Sieg für die Ottawa Senators
Edmonton Oilers setzen Siegesserie fort, Nico Sturm trifft für die San Jose Sharks

Die Detroit Red Wings kassieren im zweiten Drittel vier Gegentore und verlieren bei den Dallas Stars....