Greiss stoppt die Niederlagenserie der Detroit Red Wings Der Füssener Torhüter ist Matchwinner mit 36 Paraden

Thomas Greiss lieferte eine starke Leistung ab und belohnte sich endlich mit dem ersten Sieg im Trikot der Detroit Red Wings.  (picture alliance / ASSOCIATED PRESS)Thomas Greiss lieferte eine starke Leistung ab und belohnte sich endlich mit dem ersten Sieg im Trikot der Detroit Red Wings. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Florida Panthers - Detroit Red Wings 1:4

Thomas Greiss konnte endlich im zehnten Saisonspiel (1-7-2) den ersten Sieg im Dienste der Detroit Red Wings feiern. Der 35-Jährige avancierte dabei mit 36 Paraden und einer Fangquote von 97,3 Prozent zum Sieggarant. Für Detroit endete damit eine Niederlagenserie von acht Partien, während die Florida Panthers erstmals in der laufenden Saison ohne Punkte blieben. Red Wings-Stürmer Givani Smith gelang dabei mit einem Tor, einer Vorlage und einer Schlägerei ein sogenannter Gordie How-Hattrick. „Das einzige, was ich wirklich tun kann, ist jedes Mal, wenn ich in der Aufstellung bin, hart zu arbeiten, mein Bestes zu geben und hoffen, dass es sich auf lange Sicht auszahlt", sagte Smith nach dem Spiel. Der entscheidende Moment im Spiel ereignete sich, als Nationaltorhüter Greiss im Schlussabschnitt einen drei-gegen-eins-Konter zum vermeintlichen 2:2 parierte und fast im Gegenzug Detroit durch Robby Fabbri (50.) auf 3:1 erhöhte. Zuvor trafen Marc Staal (erster Treffer für Detroit) und Givani Smith zur zwischenzeitlichen 2:0-Führung im ersten Drittel. Beim einzigen Gegentor durch Panthers-Angreifer Alex Wennberg (43.) war Thomas Greiss chancenlos, da der Schuss unhaltbar abgefälscht wurde. 

Washington Capitals - Philadelphia Flyers 4:7

Mit elf Toren bot die Partie zwischen den Washington Capitals und Philadelphia Flyers ein Offensivspektakel. Den Grundstein für ihren 7:4-Auswärtserfolg legten die Philadelphia Flyers erst im Schlussdrittel, als diese von 4:4 auf 7:4 davonzogen. Mann der Spiels war Flyers-Stürmer Scott Laughton, dem ein Hattrick gelang. Ebenfalls stark spielte Sean Couturier mit drei Scorerpunkten (zwei Tore, ein Assist), der zuvor mit einer Rippenverletzung zehn Spiele ausfiel und Youngster Joel Farabee mit drei Torvorlagen. Auf Seiten der Capitals überragte die erste Sturmreihe um Alex Ovechkin mit zwei Toren und zwei Vorlagen, Nicklas Backström (ein Tor, zwei Vorlagen) und Tom Wilson (ein Tor, drei Vorlagen). Besonders sehenswert war die Vorarbeit von Ovechkin, als dieser mit einem tollen Move den Puck durch die eigenen Beine und die von Gegenspieler Philippe Myers spielte und im Anschluss auf den mitgelaufenen Wilson im Slot zum Torerfolg passte.


Mit 711 Toren liegt der 35-jährige Russe in der ewigen Bestenliste nur noch sechs Treffer hinter dem sechstplatzierten Phil Esposito. 


Die weiteren Ergebnisse von Sonntag, 7. Februar in der Übersicht:

Vegas Golden Knights - Los Angeles Kings 4:3
Dallas Stars - Chicago Blackhawks 1:2 n.V.
Columbus Blue Jackets - Carolina Hurricanes 5:6

Die Partien St. Louis Blues - Colorado Avalanche und Minnesota Wild - Arizona Coyotes wurden als Vorsichtsmaßnahme wegen des COVID-Protokolls verschoben.


5:3-Sieg bei den Vancouver Canucks
Edmonton Oilers ziehen in die Play-offs ein

Dominik Kahun trifft, Leon Draisaitl steuert zwei Assists zur großen Connor McDavid-Show bei: Der Kapitän der Oilers war an vier von fünf Toren beteiligt....

Erfolgreiches Comeback nach Corona-Pause
Grubauer meldet sich mit Shutout-Sieg zurück

Die Colorado Avalanche siegen nach der Rückkehr von Nationaltorhüter Philipp Grubauer, Mikko Rantanen und Joonas Donskoi, nachdem zuvor drei Partien verloren gingen....

Offensiv-Feuerwerke in der Central Division
Thomas Greiss rettet Detroit gegen Columbus einen Punkt

​Verhaltener Jubel in Detroit: Der Aufwärtstrend hält an. Trotzdem war es aus Sicht der Red Wings ärgerlich, dass es im Duell des Letzten gegen den Vorletzten in der...

Zwei Zähler bei wichtigem Oilers-Sieg in Winnipeg
488 Punkte: Leon Draisaitl knackt den Rekord von Marco Sturm

Connor McDavid erzielt den neunten Hattrick seiner Karriere. Die Oilers ziehen in einem vorgezogenen Play-off-Spiel an den Jets vorbei auf Rang zwei der North Divisi...

Rieder-Assist bei Achtungserfolg der Buffalo Sabres
Sturm mit Siegtor bei sechstem Sieg in Folge mit Minnesota

Die Minnesota Wild sind nur noch einen Punkt vom vorzeitigen Playoffeinzug entfernt und könnten sogar noch in den Kampf um den Divisionstitel eingreifen. ...

Colorado löst Play-off-Ticket
Stützle trifft gegen Vancouver, Greiss lässt die Dallas Stars verzweifeln

Marc Michaelis von den Vancouver Canucks konnte im direkten Duell mit Tim Stützle bei nur drei Minuten Eiszeit kaum Akzente setzen....

Greiss hält nach Einwechslung seinen Kasten sauber
Pittsburgh Penguins schreiben NHL-Geschichte der kuriosen Art

Die Penguins geben um ein Haar eine Sechs-Tore-Führung aus der Hand, Thomas Greiss kann den Detroit Red Wings trotz tadelloser Leistung keinen Impuls geben....

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Hauptrunde

Dienstag 04.05.2021
Florida Panthers Florida
5 : 4
Dallas Stars Dallas
Vancouver Canucks Vancouver
3 : 5
Edmonton Oilers Edmonton
St. Louis Blues St. Louis
3 : 1
Anaheim Ducks Anaheim
Minnesota Wild Minnesota
6 : 5
Vegas Golden Knights Vegas
Buffalo Sabres Buffalo
4 : 2
New York Islanders NY Islanders
New Jersey Devils New Jersey
0 : 3
Boston Bruins Boston
New York Rangers NY Rangers
3 : 6
Washington Capitals Washington
Philadelphia Flyers Philadelphia
7 : 2
Pittsburgh Penguins Pittsburgh
Carolina Hurricanes Carolina
5 : 2
Chicago Blackhawks Chicago
Columbus Blue Jackets Columbus
3 : 4
Nashville Predators Nashville
Arizona Coyotes Arizona
2 : 3
Los Angeles Kings Los Angeles
San Jose Sharks San Jose
4 : 5
Colorado Avalanche Colorado
Montréal Canadiens Montréal
3 : 2
Toronto Maple Leafs Toronto
Ottawa Senators Ottawa
2 : 1
Winnipeg Jets Winnipeg