Greiss kann knappe Niederlage gegen Meister St. Louis nicht verhindernGranlund gleicht 0,1 Sekunden vor Ende aus und führt danach Predators zu Overtime-Sieg

Thomas Greiss im Tor der Islanders. (picture alliance / newscom)Thomas Greiss im Tor der Islanders. (picture alliance / newscom)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die New York Islanders traten zum Auswärtsspiel bei Meister St. Louis Blues an und mussten sich mit einem knappen 2:3 nach Overtime zufrieden geben. Islanders-Torhüter Thomas Greiss (29 Saves, Fangquote 90,6%) lieferte eine gute Vorstellung ab, konnte dennoch den sechsten Sieg der Blues in Folge nicht verhindern. Der zweite Deutsche im Trikot der Islanders, Tom Kühnhackl kam nicht zum Einsatz. 
Lean Bergmann durfte sich über seinen neunten NHL-Einsatz freuen, nachdem er zuletzt am 7. November für die Sharks auflief. Zwar erhielt der 21-jährige Mittelstürmer nur 05:02 Minuten Eiszeit, konnte aber am Ende einen 3:2-Sieg der San Jose Sharks nach Verlängerung gegen die New Jersey Devils bejubeln. Dabei lagen die Kalifornier bereits mit 0:2 im Hintertreffen und machten die Aufholjagd mit dem Siegtor durch Logan Couture in der Overtime perfekt. 
Die Ottawa Senators landeten im kanadischen Duell gegen die favorisierten Vancouver Canucks einen 5:2-Erfolg. Den Sieg hatten die Senators ihrem Stürmer Bobby Ryan zu verdanken. Der 32-jährige US-Amerikaner bestritt erst sein zweites Spiel, nachdem er sich am 20. November wegen Alkoholproblemen in Behandlung begab. „Ich weiß nicht, was ich heute Abend erwartet habe“, sagte Ryan gegenüber NHL.com. „Ich hatte gehofft, mit meinem Spiel einen kleinen Schritt nach vorne machen zu können.“ Es war der erste Auftritt im Canadian Tire Centre und sollte ein sehr emotionaler vor den eigenen Fans werden. „Es wurde immer schwieriger, die Emotionen in Zaum zu halten.“ Der Flügelstürmer erzielte das 2:0, 4:2 und komplettierte letztendlich den Hattrick mit dem 5:2 per Empty-Net-Goal.
Ebenfalls einen Hattrick durfte Rookie Dominik Kubalik beim 5:2-Achtungserfolg der Chicago Blackhawks gegen die Tampa Bay Lightning bejubeln. Die Torausbeute des 24-jährigen Tschechen liegt in seiner Premierensaison bereits bei beachtlichen 29 Treffern. Für Tampa Bay bedeutete es die vierte Pleite in Folge. 
Ein verrücktes Spiel erlebten die Zuschauer der Partie Nashville gegen Calgary. Nach Toren durch Colton Sissons (20.) für die Predators und Rasmus Andersson (21.) und Mikael Backlund (24.) für Calgary, führten die Flames nach zwei Durchgängen mit 2:1. Der packende Schlussabschnitt begann mit dem Ausgleich des Schweizers Roman Josi (55.), bevor Andrew Mangiapane (60.) 43 Sekunden vor Ende die Kanadier wieder mit 3:2 in Front brachte. Als keiner mehr damit rechnete, glich Mikael Granlund 0,1 Sekunden vor der Schlusssirene zum 3:3 aus. Der Finne war es dann auch, der in der Overtime (62.) den Predators den Zusatzpunkt sicherte. Der deutsche Flames-Stürmer Tobias Rieder erhielt 12:52 Minuten Spielzeit und konnte dabei vier Torschüsse verbuchen.
Weiter einen Lauf haben die New York Rangers, die beim 5:2-Auswärtserfolg gegen die Montreal Canadiens den neunten Sieg aus den vergangenen zehn Partien feierten. Zudem bedeutete es den neunten Sieg in der Fremde hintereinander. Nach zwei Dritteln führte Montreal noch mit 2:1, bevor New York im Schlussabschnitt vier unbeantwortete Tore erzielte. 

Die Ereignisse vom 27.02.2020 in der Übersicht:

Montreal Canadiens - New York Rangers 2:5

Tampa Bay Lightning - Chicago Blackhawks 2:5

Florida Panthers - Toronto Maple Leafs 3:5

Boston Bruins - Dallas Stars 4:3

Ottawa Senators - Vancouver Canucks 5:2

Detroit Red Wings - Minnesota Wild 1:7

St. Louis Blues - New York Islanders 3:2 n.V.

Nashville Predators - Calgary Flames 4:3 n.V.

Winnipeg Jets - Washington Capitals 3:0

San Jose Sharks - New Jersey Devils 3:2 n.V.

Nico Sturm siegt mit Minnesota Wild, bleibt aber punktlos
Moritz Seider trifft in der Verlängerung, Tim Sützle erzielt drei Punkte

Alexander Ovechkin erzielt Tor Nummer 750 und entscheidet damit das Spiel der Washington Capitals gegen die Columbus Blue Jackets...

Draisaitl mit Tor und Vorlage, Grubauer pariert 29 Schüsse
Grubauer führt Seattle zu Erfolg gegen Draisaitl und Edmonton

Die Seattle Kraken bestätigen ihren Aufwärtstrend und gewinnen gegen die Edmonton Oilers. Vegas Golden Knights und Winnipeg Jets feiern Schützenfeste....

Connor McDavid gewinnt Superstar-Duell gegen Sidney Crosby
Red Wings besiegen Kraken: Moritz Seider mit zwei Assists, Thomas Greiss feiert Sieg Nummer 150

Auston Matthews erzielt Hattrick in überzeugendem Sieg der Toronto Maple Leafs gegen Colorado Avalanche....

27 Punkte und 15 Tore in 13 Spielen
Leon Draisaitl ist Spielers des Monats November

Der Topscorer der Liga befindet sich in einer unglaublichen Verfassung und verdient sich damit die Auszeichnung zum Spieler des Monats. Torhüter Jack Campbell von de...

Predators-Stürmer Forsberg erzielt vier Tore
Minnesota und Detroit bauen Siegesserien aus

Moritz Seider und Nico Sturm bleiben mit ihren Teams weiter siegreich. Die Florida Panthers drehen ein packendes Duell gegen Washington mit vier Toren im Schlussabsc...

Penguins holen einen Punkt bei den Flames
Seattle Kraken gewinnen ohne Philipp Grubauer bei den Buffalo Sabres

Carson Soucy erzielt beim 7:4-Sieg in Buffalo das erste Unterzahl-Tor der Seattle Kraken. Es war der vierte Sieg im fünften Spiel für den NHL-Neuling....

Alex Ovechkin erzielt Tor Nummer 749 beim Sieg der Caps
Minnesota Wild besiegt den Meister, Nico Sturm mit Assist

Mit einem Sieg gegen den verletzungsgeplagten Champion Tampa Bay festigt Minnesota Wild Platz 1 in der Central Division....