„Get back to work“

OSHL: Das Aus?OSHL: Das Aus?
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Streit zwischen der NHL und der Spielergewerkschaft NHLPA, der zum Streik in der besten Liga der Welt geführt hat, sind die Sympathien der Fans klar verteilt. Am 17. September fand das Auftaktspiel der Original Stars Hockey League (OSHL) statt, einer Liga, die mit einigen kuriosen Regeländerungen so lange spielen wird, wie der Streik in der NHL andauert. Zwischen den Hymnen Kanadas und der USA machte sich ein Fan beeindruckend lautstark bemerkbar. „Get back to work“, brüllte er den NHL-Spielern entgegen, die nun für wenig Geld in der OSHL dem Puck hinterherjagen.

2176 Fans kamen zum Eröffnungsspiel zwischen Team Toronto und Team Detroit, die in den Trikotfarben dieser beiden NHL-„Original Six“-Teams, natürlich ohne deren Logos, aufliefen. 4500 Zuschauer fasst das Stadion in Barrie. Dass nur knapp die Hälfte der Plätze besetzt war, lag einerseits am Zeitpunkt. Am 17. September fand dieses Eröffnungsspiel statt. Erst zwei Tage zuvor kam es zum Lockout in der NHL, der die kurzlebige Existenz der OSHL erst ermöglicht. Andererseits scheinen Preise zwischen 25 und 60 Dollar für Spaßeishockey doch ein wenig viel zu sein.

Immerhin: die Abschaffung der Roten Linie, sprich des Zwei-Linien-Passes, scheint bei den Fans gut angekommen zu sein. Dinge wie ständiges Vier gegen Vier, Penaltys statt Zweiminutenstrafen, eine Drittellänge von 17 Minuten. Na ja . . .

Die Ausrüstung samt Trikot des ersten OSHL-Torschützen überhaupt, Brian Willsie, soll der Hockey Hall of Fame in Toronto geschenkt werden. Das Spiel endete übrigens mit 16:13 für Toronto. Und ja, es ist eine Ersatzliga im Eishockey, nicht im Handball.

Draisaitl und McDavid erreichen Meilensteine
Tim Stützle erzielt seinen ersten Hattrick in der NHL

Meilenstein-Abend in der NHL: Tim Stützle gelingt ein historischer Hattrick, Connor McDavid zieht mit Mario Lemieux und Jaromir Jagr gleich, Leon Draisaitl erreicht ...

5:3-Sieg bei den Vancouver Canucks
Edmonton Oilers ziehen in die Play-offs ein

Dominik Kahun trifft, Leon Draisaitl steuert zwei Assists zur großen Connor McDavid-Show bei: Der Kapitän der Oilers war an vier von fünf Toren beteiligt....

Erfolgreiches Comeback nach Corona-Pause
Grubauer meldet sich mit Shutout-Sieg zurück

Die Colorado Avalanche siegen nach der Rückkehr von Nationaltorhüter Philipp Grubauer, Mikko Rantanen und Joonas Donskoi, nachdem zuvor drei Partien verloren gingen....

Offensiv-Feuerwerke in der Central Division
Thomas Greiss rettet Detroit gegen Columbus einen Punkt

​Verhaltener Jubel in Detroit: Der Aufwärtstrend hält an. Trotzdem war es aus Sicht der Red Wings ärgerlich, dass es im Duell des Letzten gegen den Vorletzten in der...

Zwei Zähler bei wichtigem Oilers-Sieg in Winnipeg
488 Punkte: Leon Draisaitl knackt den Rekord von Marco Sturm

Connor McDavid erzielt den neunten Hattrick seiner Karriere. Die Oilers ziehen in einem vorgezogenen Play-off-Spiel an den Jets vorbei auf Rang zwei der North Divisi...

Rieder-Assist bei Achtungserfolg der Buffalo Sabres
Sturm mit Siegtor bei sechstem Sieg in Folge mit Minnesota

Die Minnesota Wild sind nur noch einen Punkt vom vorzeitigen Playoffeinzug entfernt und könnten sogar noch in den Kampf um den Divisionstitel eingreifen. ...

Colorado löst Play-off-Ticket
Stützle trifft gegen Vancouver, Greiss lässt die Dallas Stars verzweifeln

Marc Michaelis von den Vancouver Canucks konnte im direkten Duell mit Tim Stützle bei nur drei Minuten Eiszeit kaum Akzente setzen....

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Hauptrunde

Sonntag 09.05.2021
Edmonton Oilers Edmonton
4 : 3
Vancouver Canucks Vancouver
Nashville Predators Nashville
3 : 1
Carolina Hurricanes Carolina
Minnesota Wild Minnesota
4 : 3
Anaheim Ducks Anaheim
New York Islanders NY Islanders
5 : 1
New Jersey Devils New Jersey
Washington Capitals Washington
2 : 1
Philadelphia Flyers Philadelphia
Florida Panthers Florida
5 : 1
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Columbus Blue Jackets Columbus
5 : 4
Detroit Red Wings Detroit
Vegas Golden Knights Vegas
4 : 1
St. Louis Blues St. Louis
Los Angeles Kings Los Angeles
2 : 3
Colorado Avalanche Colorado
San Jose Sharks San Jose
4 : 5
Arizona Coyotes Arizona
Winnipeg Jets Winnipeg
2 : 4
Ottawa Senators Ottawa
Toronto Maple Leafs Toronto
3 : 2
Montréal Canadiens Montréal