„Get back to work“

OSHL: Das Aus?OSHL: Das Aus?
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Streit zwischen der NHL und der Spielergewerkschaft NHLPA, der zum Streik in der besten Liga der Welt geführt hat, sind die Sympathien der Fans klar verteilt. Am 17. September fand das Auftaktspiel der Original Stars Hockey League (OSHL) statt, einer Liga, die mit einigen kuriosen Regeländerungen so lange spielen wird, wie der Streik in der NHL andauert. Zwischen den Hymnen Kanadas und der USA machte sich ein Fan beeindruckend lautstark bemerkbar. „Get back to work“, brüllte er den NHL-Spielern entgegen, die nun für wenig Geld in der OSHL dem Puck hinterherjagen.

2176 Fans kamen zum Eröffnungsspiel zwischen Team Toronto und Team Detroit, die in den Trikotfarben dieser beiden NHL-„Original Six“-Teams, natürlich ohne deren Logos, aufliefen. 4500 Zuschauer fasst das Stadion in Barrie. Dass nur knapp die Hälfte der Plätze besetzt war, lag einerseits am Zeitpunkt. Am 17. September fand dieses Eröffnungsspiel statt. Erst zwei Tage zuvor kam es zum Lockout in der NHL, der die kurzlebige Existenz der OSHL erst ermöglicht. Andererseits scheinen Preise zwischen 25 und 60 Dollar für Spaßeishockey doch ein wenig viel zu sein.

Immerhin: die Abschaffung der Roten Linie, sprich des Zwei-Linien-Passes, scheint bei den Fans gut angekommen zu sein. Dinge wie ständiges Vier gegen Vier, Penaltys statt Zweiminutenstrafen, eine Drittellänge von 17 Minuten. Na ja . . .

Die Ausrüstung samt Trikot des ersten OSHL-Torschützen überhaupt, Brian Willsie, soll der Hockey Hall of Fame in Toronto geschenkt werden. Das Spiel endete übrigens mit 16:13 für Toronto. Und ja, es ist eine Ersatzliga im Eishockey, nicht im Handball.


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
New York Rangers und Dallas Stars erzwingen siebtes Spiel
Hauptrunden-Sieger Florida Panthers gewinnt erstmals seit 1996 eine Playoff-Serie

Die Florida Panthers bezwingen die Washington Capitals in Spiel 6 nach Verlängerung und stehen im Conference-Halbfinale. Die New York Rangers und Dallas Stars gleich...

St. Louis Blues ziehen in die nächste Runde ein
Im siebten Himmel: Edmonton Oilers, Boston Bruins und Tampa Bay Lightning erzwingen Entscheidungsspiel

Connor McDavid führt die Oilers in den ultimativen Show-Down gegen die Los Angeles Kings....

Carolina Hurricanes siegen deutlich gegen Boston Bruins
Nach OT-Niederlage in Spiel 5: Edmonton Oilers stehen mit dem Rücken zur Wand

Die St. Louis Blues haben auf eigenem Eis die Chance auf den Einzug in die nächste Runde. ...

Florida und Calgary gelingt Serienausgleich, Pittsburgh dicht vor nächster Runde
Sturm steht nach Sweep mit Colorado bereits im Conference-Halbfinale

Die Colorado Avalanche siegen auch in Spiel 4 gegen die Nashville Predators und stehen als erstes Team im Conference-Halbfinale. Die Pittsburgh Penguins erzielen ern...

Serienausgleich auf eigenem Eis: Vier Teams nutzen Heimvorteil
Edmonton Oilers verlieren klar mit 0:4 bei den Los Angeles Kings

Auch die Boston Bruins, St. Louis Blues und Tampa Bay Lightning melden sich mit überzeugenden Siegen vor eigenem Publikum zurück....

Draisatil gelingt bereits drittes Playofftor, Kane mit Hattrick
Edmonton übernimmt nach 8:2-Kantersieg die Serienführung

Minnesota und Toronto gelingen ebenfalls Auswärtssiege und die Führung in der Serie, während Boston erstmals gewinnt und verkürzt. ...

2:0-Serienführung der Avs gegen Nashville
Nico Sturm bereitet Colorados Siegtor in der Verlängerung vor

Die drei anderen Serien, deren zweite Spiele letzte Nacht stattfanden, stehen ausgeglichen....