Fünf Deutsche im CHL-Import-Draft gezogenJunioren auf dem Sprung nach Nordamerika

Tim Bender wurde von den London Knights gedraftet. (Foto: Kevin Niedereder)Tim Bender wurde von den London Knights gedraftet. (Foto: Kevin Niedereder)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der erste Akteur, der sich über ein neues Team freuen darf, ist Markus Eisenschmid aus dem Kaufbeurer Nachwuchs. Der 18-Jährige war bereits im NHL-Draft als möglicher „Pick“ gelistet, wurde aber am Ende von keinem NHL Team ausgewählt. Nun beim CHL-Draft lief es besser, bereits an 28. Stelle in der ersten Runde wurde er von den Medicine Hat Tigers aus der Western Hockey League ausgewählt. Gegenüber Hockeyweb bestätigte er, dass er in der kommenden Saison für die Tigers spielen möchte.

Kurz nach Eisenschmid kam Marco Sedlar vom Landshuter Nachwuchs an die Reihe. Die gerade umbenannten Charlottetown Islanders (Früher P.E.I. Rockets) zogen den 17-jährigen Stürmer an 33. Stelle. Auch Sedlar gab bekannt, dass er in der kommen Saison in Nordamerika spielen wird: „Ich freue mich riesig“, sagte der in Dingolfing geborene Angreifer. Auch hat er seine neue Heimat schon übers Internet kennen gelernt: „Eine richtig schöne Stadt.“ Google Streetview macht‘s möglich.

Der nächste im Bunde ist Andreas Eder vom Tölzer Nachwuchs. Der Tegernseer durchlief den Bad Tölzer Nachwuchs. Bereits internationale Erfahrung machte er in der deutschen U18-Nationalmannschaft. An 61. Stelle wurde er von den Vancouver Giants aus der Western Hockey League gedraftet.

Ebenfalls aus dem Tölzer Nachwuchs kommt Maximilian Kammerer. Der vierte gedraftete Deutsche im CHL-Import-Draft ist 16 Jahre alt und wird in der kommenden Saison für die Regina Pats auflaufen. Diese drafteten ihn an 76. Stelle in Runde zwei. Der in Düsseldorf geborene Kammerer spielte bereits für die Oberliga-Mannschaft von Bad Tölz und kam dort in 30 Spielen auf stolze sechs Tore und elf Assists. „Ich freue mich unglaublich, gedraftet worden zu sein. Und ja, ich werde nächste Saison nach Regina gehen“, sagt „Maxi“ gegenüber Hockeyweb.

Als letzter Spieler im CHL-Draft kam Tim Bender an die Reihe. Die London Knights aus der Ontario Hockey League zogen den Mannheimer an 118. Stelle und damit als letzten Spieler des Drafts, da Kelowna und Portland auf ihre Draftpicks verzichteten. Dies können die Teams machen, wenn sie bereits die erlaubten zwei ausländischen Spieler im Kader haben.

Allerdings ist eben dieser letzte Draftplatz nichts Wertendes. Anders als in der NHL können die Teams der Canadian Hockey League eben nur zwei Ausländer in der Saison auflaufen lassen. Sollte sich also ein Team für einen Spieler entscheiden, so ist jeder dieser 120 möglichen Picks wertvoll für die Teams. Daher wissen auch die meisten Spieler im Vorfeld bereits, dass sie gedraftet werden. Ein Vorvertrag sichert die Teams davor ab, ihren Pick zu verschwenden und in der kommenden Saison ohne ausländischen Spieler dazustehen.

Im CHL-Import-Draft wurden insgesamt 22 Russen, zwölf Tschechen, zehn Schweizer, neun Slowaken, sieben Schweden, sechs Finnen, fünf Deutsche, zwei Weißrussen, zwei Dänen, zwei Letten, ein Österreicher und ein Norweger gezogen.

Im letzten Jahr wurden nur drei Deutsche gedraftet: Leon Draisaitl, Frederik Tiffels sowie Marvin Cüpper.

Draisaitl und McDavid erreichen Meilensteine
Tim Stützle erzielt seinen ersten Hattrick in der NHL

Meilenstein-Abend in der NHL: Tim Stützle gelingt ein historischer Hattrick, Connor McDavid zieht mit Mario Lemieux und Jaromir Jagr gleich, Leon Draisaitl erreicht ...

5:3-Sieg bei den Vancouver Canucks
Edmonton Oilers ziehen in die Play-offs ein

Dominik Kahun trifft, Leon Draisaitl steuert zwei Assists zur großen Connor McDavid-Show bei: Der Kapitän der Oilers war an vier von fünf Toren beteiligt....

Erfolgreiches Comeback nach Corona-Pause
Grubauer meldet sich mit Shutout-Sieg zurück

Die Colorado Avalanche siegen nach der Rückkehr von Nationaltorhüter Philipp Grubauer, Mikko Rantanen und Joonas Donskoi, nachdem zuvor drei Partien verloren gingen....

Offensiv-Feuerwerke in der Central Division
Thomas Greiss rettet Detroit gegen Columbus einen Punkt

​Verhaltener Jubel in Detroit: Der Aufwärtstrend hält an. Trotzdem war es aus Sicht der Red Wings ärgerlich, dass es im Duell des Letzten gegen den Vorletzten in der...

Zwei Zähler bei wichtigem Oilers-Sieg in Winnipeg
488 Punkte: Leon Draisaitl knackt den Rekord von Marco Sturm

Connor McDavid erzielt den neunten Hattrick seiner Karriere. Die Oilers ziehen in einem vorgezogenen Play-off-Spiel an den Jets vorbei auf Rang zwei der North Divisi...

Rieder-Assist bei Achtungserfolg der Buffalo Sabres
Sturm mit Siegtor bei sechstem Sieg in Folge mit Minnesota

Die Minnesota Wild sind nur noch einen Punkt vom vorzeitigen Playoffeinzug entfernt und könnten sogar noch in den Kampf um den Divisionstitel eingreifen. ...

Colorado löst Play-off-Ticket
Stützle trifft gegen Vancouver, Greiss lässt die Dallas Stars verzweifeln

Marc Michaelis von den Vancouver Canucks konnte im direkten Duell mit Tim Stützle bei nur drei Minuten Eiszeit kaum Akzente setzen....

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Hauptrunde

Sonntag 09.05.2021
Edmonton Oilers Edmonton
4 : 3
Vancouver Canucks Vancouver
Nashville Predators Nashville
3 : 1
Carolina Hurricanes Carolina
Minnesota Wild Minnesota
4 : 3
Anaheim Ducks Anaheim
New York Islanders NY Islanders
5 : 1
New Jersey Devils New Jersey
Washington Capitals Washington
2 : 1
Philadelphia Flyers Philadelphia
Florida Panthers Florida
5 : 1
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Columbus Blue Jackets Columbus
5 : 4
Detroit Red Wings Detroit
Vegas Golden Knights Vegas
4 : 1
St. Louis Blues St. Louis
Los Angeles Kings Los Angeles
2 : 3
Colorado Avalanche Colorado
San Jose Sharks San Jose
4 : 5
Arizona Coyotes Arizona
Winnipeg Jets Winnipeg
2 : 4
Ottawa Senators Ottawa
Toronto Maple Leafs Toronto
3 : 2
Montréal Canadiens Montréal