Free Agents - Welche Spieler wechseln den Club?

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am Sonntag ist es wieder so weit. Am 1. Juli beginnt für einige namhafte Akteure die Zeit der "Free Agency" - sie sind ungebunden und können sich ihren Club aussuchen.

Auf der diesjährigen Liste der Free Agents sind in diesem Jahr prominente Namen zu finden. Besonderes Verhandlungsgeschick erwartet Darcy Regier, den General Manager der Buffalo Sabres. Mit Daniel Briere und Chris Drury droht der Club seine beiden unbestritten besten Feldspieler an die Konkurrenz zu verlieren. Da beide auch nicht gerade zu den Geringverdienern im Team von Jochen Hecht gehören, darf man gespannt sein, welche Lösungen Regier in der Hinterhand hat. Mancher Fan der Sabres befürchtet, dass, wenn überhaupt, nur einer der beiden gehalten werden kann.

Doch nicht nur in Buffalo, sondern auch an anderen NHL-Standorten stehen den GM's schlaflose Nächte bevor. Montreal arbeitet noch an einem Deal mit Verteidiger Sheldon Souray, bei den New Jersey Devils stehen Brian Rafalski und Scott Gomez vor dem Absprung. Zumindest im Fall Gomez scheinen die Zeichen auf Trennung zu stehen. "Davon gehe ich zur Zeit aus", sagte Devils GM Lou Lamoriello. 

Eine weitere interessante Personalie bahnt sich bei den New York Islanders an. Dort hat der kurz vor der Trading-Deadline verpflichtete Ryan Smyth ebenfalls ab dem 1. Juli des Status eines Free Agents. Zwar versuchen die Islanders "Captain Canada" zu halten", doch auch die Konkurrenz ist hellhörig geworden. So gehören die Toronto Maple Leafs, die in der vergangenen Woche bereits mit der Verpflichtung von Vesa Toskala und Mark Bell aus San Jose aufhorchen ließen, zu den Interessenten. Auch die Calgary Flames, der Erzrivale von Smyth's früherem Team aus Edmonton, hat angeblich Interesse bekundet. Allerdings scheint es schwer vorstellbar, dass ausgerechnet Edmontons Galionsfigur der letzten Jahre bei den Flames anheuern wird. Bereits seit seinem Wechsel nach Long Island wird über eine mögliche Rückkehr nach Edmonton spekuliert.

Auch bei den Detroit Red Wings könnten einige Akteure auf den Markt gelangen. So traf sich General Manager Ken Holland bereits mit den Agenten von Dominik Hasek, Todd Bertuzzi, Mathieu Schneider und Danny Markov. Eine Weiterverpflichtung des "Dominators" genießt hierbei offenbar die größte Priorität. Weiterhin scheint Top-Defender Schneider neben Hasek noch die besten Karten zu besitzen. Der Salary Cap scheint auch hier die größte Hürde zu sein. Spannung ist somit garantiert. (Dennis Kohl)

Tobias Rieder muss bei Sabres-Niederlage zuschauen
Washington stürmt an die Spitze der East-Division, Tampa Bay verliert

Anthony Mantha traf gleich beim Debüt für den neuen Arbeitgeber, zwei nachverpflichtete Bruins-Spieler und Dave Rittich im Tor der Leafs spielten direkt gegen die al...

Trade Deadline in der NHL
Die Spitzenteams rüsten sich mit neuen Kräften für die Play Offs

Es war eine eher ruhige Trade Deadline in diesem Jahr am gestrigen Montag, dennoch haben einige große Namen in letzter Minute noch den Club gewechselt....

Sieg Nummer 484
Marc-Andre Fleury zieht mit Ed Belfour gleich

Jake Guentzel erzielte einen Hattrick für die Pittsburgh Penguins, die Washington Capitals deklassieren die Boston Bruins....

Gemischte Bilanz für die deutschen Spieler
Stützle und Draisaitl verlieren, Greiss und Sturm punkten mit ihren Teams

Die Edmonton Oilers und die Ottawa Senators verlieren ihre Derbys, Thomas Greiss hingegen feiert seinen vierten Saisonsieg....

Vier Punkte für Draisaitl und McDavid bei 4:2-Sieg gegen Ottawa und Stützle
Draisaitl lässt mit Hattrick Edmonton jubeln, Grubauer nach sieben Gegentoren ausgewechselt

Die Edmonton Oilers konnten einen 4:2-Sieg gegen die Ottawa Senators feiern. Die beiden Superstars Connor McDavid und Leon Draisaitl sind dabei an allen Toren beteil...

Wieder Sechs-Punkte-Spiel von Mika Zibanejad
Senators verlieren knapp gegen Toronto, Red Wings gehen in Nashville unter

Während Philipp Grubauer im Tor der Colorado Avalanche einen ruhigen Abend verlebte und sehr solide spielte, musste Thomas Greiss im Kasten der Detroit Red Wings nac...

Rekord-Pleite für die Buffalo Sabres
Nico Sturm erzielt den Siegtreffer für Minnesota Wild

Während Nico Sturm das entscheidende Tor gegen die Anaheim Ducks erzielte, hatten Tobias Rieder und Leon Draisaitl keine Gelegenheit, sich auszuzeichnen. ...

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Hauptrunde

Dienstag 13.04.2021
Colorado Avalanche Colorado
4 : 2
Arizona Coyotes Arizona
Carolina Hurricanes Carolina
1 : 3
Detroit Red Wings Detroit
Columbus Blue Jackets Columbus
3 : 4
Chicago Blackhawks Chicago
Los Angeles Kings Los Angeles
2 : 4
Vegas Golden Knights Vegas
San Jose Sharks San Jose
0 : 4
Anaheim Ducks Anaheim
Montréal Canadiens Montréal
4 : 2
Toronto Maple Leafs Toronto
Ottawa Senators Ottawa
4 : 2
Winnipeg Jets Winnipeg
Mittwoch 14.04.2021
Boston Bruins Boston
3 : 2
Buffalo Sabres Buffalo
Minnesota Wild Minnesota
- : -
Arizona Coyotes Arizona
Washington Capitals Washington
6 : 1
Philadelphia Flyers Philadelphia
Nashville Predators Nashville
7 : 2
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Dallas Stars Dallas
2 : 3
Florida Panthers Florida
New Jersey Devils New Jersey
0 : 3
New York Rangers NY Rangers
Toronto Maple Leafs Toronto
2 : 3
Calgary Flames Calgary