Frederik Tiffels nach dem NHL-Draft: Erst mal weiter in der College-LigaKurzinterview mit dem Deutschen in Nordamerika

Frederik Tiffels (rechts) im Trikot der Western Michigan Broncos. (Foto: Imago)Frederik Tiffels (rechts) im Trikot der Western Michigan Broncos. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Frederik Tiffels wurde am vergangen Sonntag von den Pittsburgh Penguins im NHL-Draft an 167. Stelle in der sechsten Runde ausgewählt. Er war damit der einzige Deutsche, der in diesem Jahr gedraftet wurde.

Der Kölner spielte in der abgelaufenen Saison für die Western Michigan University und  kam in 32 Spielen auf elf Tore und zehn Assists. Tiffels befindet sich seit der Saison 2012/13 in Nordamerika und begann bei den Muskegon Lumberjacks. In seiner zweiten Saison in Nordamerika lernte er bereits das harte Leben des Eishockey-Profis kennen und wurde gleich zweimal in dieser Saison getradet. Nach Fargo und Cedar Rapids ging es allerdings aufs College. Er spielt für die Western Michigan Broncos. Wie es zu diesem Wechsel kam, erzählte Tiffels bereits 2013 im Hockeyweb-Gespräch.

Nun, rund zweieinhalb Jahre später, steht der nächste Karriereschritt für Tiffels auf dem Programm. Wie er darüber denkt, erzählt er Hockeyweb in einem kurzen Interview.

Herzlichen Glückwunsch zum Draft von Pittsburgh. Freuen Sie sich?

Dankeschön. Na klar freue ich mich!

Wie haben Sie davon erfahren? Haben Sie den Draft verfolgt?

Ich war im Auto, als mich mein Berater angerufen und mir erzählt hat, dass die Pittsburgh Penguins mich gedraftet haben. Kurze Zeit später hat sich dann jemand von den Penguins bei mir gemeldet. Den Draft habe ich nur teilweise verfolgt.

Gab es vor dem Draft Kontakt zu NHL-Teams? Vor allem zu Pittsburgh?

Während der Saison hatte ich Kontakt mit ein paar Teams. Unter diesen Teams war auch Pittsburgh.

Wie gefällst es Ihnen das es Pittsburgh wurde?

Mir gefällt es super. Pittsburgh hat geniale Spieler und hat in der Vergangenheit immer die Play-offs erreicht.

Wie sieht nun der Plan aus? Weiter College oder geht es in die Pengiuns-Organisation?

Ich werde in zwei Wochen zum Development-Camp gehen. Danach komme ich dann wieder zur Western Michigan University und werde hier weiter Sommertraining haben. Ich werde diese Saison auf jeden Fall weiter College-Eishockey spielen. Ich muss mich noch in vielen Sachen verbessern, bevor ich die Chance bekomme, in Pittsburgh zu spielen.

Das "Play-off-Monster" Brayden Point ist zurück
Minnesota Wild und New York Islanders siegen in der Verlängerung

Drei Play-off-Spiele, drei hauchdünne Siege, jeweils für die Auswärtsmannschaft - und auch das bedeutungslose Hauptrunden-Spiel der North Division ging nach Verlänge...

Playoff-Vorschau West Division - Conference-Viertelfinale
Grubauer mit Colorado klarer Favorit gegen St. Louis, Sturm will mit Minnesota die Überraschung gegen Vegas

In der Pacific Division starten mit Torhüter Philipp Grubauer (Colorado Avalanche) und Nico Sturm (Minnesota Wild) zwei deutsche Spieler in das Conference-Viertelfin...

Ausblick auf die Serie zwischen den Penguis und den Islanders
Nic Dowd sichert den Washington Capitals Spiel 1 in der Verlängerung

Die Washington Capitals setzen ein Ausrufezeichen: Sie nehmen die Top-Reihen der Bruins recht gut aus dem Spiel und kompensieren den Ausfall ihres Torwarts....

Playoff-Vorschau Central Division - Conference-Viertelfinale
Carolina klarer Favorit gegen Nashville, spannender Florida-Kracher zwischen Panthers und Tampa Bay

In der ersten Playoff-Runde der Central Division stehen die spannenden Begegnungen zwischen Carolina und Nashville, sowie das Stadtduell zwischen Florida und dem akt...

Meilenstein für Winnipegs Paul Stastny
Capitals und Jets gewinnen ihre Heimspiele

Während sich die beiden Ex-Meister aus Washington und Boston einen harten Kampf lieferten, ließen die Winnipeg Jets den Vancouver Canucks keine Chance....

Draisaitl und McDavid erreichen Meilensteine
Tim Stützle erzielt seinen ersten Hattrick in der NHL

Meilenstein-Abend in der NHL: Tim Stützle gelingt ein historischer Hattrick, Connor McDavid zieht mit Mario Lemieux und Jaromir Jagr gleich, Leon Draisaitl erreicht ...

5:3-Sieg bei den Vancouver Canucks
Edmonton Oilers ziehen in die Play-offs ein

Dominik Kahun trifft, Leon Draisaitl steuert zwei Assists zur großen Connor McDavid-Show bei: Der Kapitän der Oilers war an vier von fünf Toren beteiligt....

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Playoffs

Sonntag 16.05.2021
Washington Capitals Washington
3 : 2
Boston Bruins Boston
Pittsburgh Penguins Pittsburgh
3 : 4
New York Islanders NY Islanders
Vegas Golden Knights Vegas
0 : 1
Minnesota Wild Minnesota
Montag 17.05.2021
Florida Panthers Florida
4 : 5
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Dienstag 18.05.2021
Washington Capitals Washington
- : -
Boston Bruins Boston
Carolina Hurricanes Carolina
- : -
Nashville Predators Nashville
Colorado Avalanche Colorado
- : -
St. Louis Blues St. Louis
Mittwoch 19.05.2021
Pittsburgh Penguins Pittsburgh
- : -
New York Islanders NY Islanders
Florida Panthers Florida
- : -
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Vegas Golden Knights Vegas
- : -
Minnesota Wild Minnesota
Donnerstag 20.05.2021
Boston Bruins Boston
- : -
Washington Capitals Washington
Carolina Hurricanes Carolina
- : -
Nashville Predators Nashville
Edmonton Oilers Edmonton
- : -
Winnipeg Jets Winnipeg
Colorado Avalanche Colorado
- : -
St. Louis Blues St. Louis