Fraueneishockey: Toronto und Montreal vor Wechsel in die NWHLNach CWHL-Crash: NHL nun größter Sponsor der NWHL

Dani Rylan ist die Gründerin und Commissionerin der National Women’s Hockey League. (Foto: dpa/picture alliance/AP Photo)Dani Rylan ist die Gründerin und Commissionerin der National Women’s Hockey League. (Foto: dpa/picture alliance/AP Photo)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Über den Crash der CWHL könnte nun das Ziel erreicht werden, das so viele amerikanische und kanadische Eishockeyspielerinnen im „One-League-Movement“ hatten: Eine einheitliche Profiliga für Frauen in ganz Nordamerika. Wie Dani Rylan, Commissionerin der NWHL, gegenüber ESPN erklärte, wird die Liga in der kommenden Saison voraussichtlich mit sieben Teams an den Start gehen. Zu den aktuellen Franchises – den Buffalo Beauts, Boston Pride, Metropolitan Riveters, Connecticut Whale und Minnesota Whitecaps – sollen sich die Teams aus Montreal und Toronto gesellen. Denkbar ist, dass es sich um die bisherigen CWHL-Franchises Toronto Furies und Les Canadiennes de Montreal handelt; es könnten aber auch gänzlich neue Organisationen sein.

Wichtig für die NWHL: Die National Hockey League wird ihr finanzielles Engagement deutlich erhöhen. Zuletzt unterstützte die NHL beide Frauenligen mit 50.000 Dollar jährlich; nun soll die NWHL 100.000 Dollar, also den Gesamtbetrag, erhalten. Damit wäre die NHL der größte Einzelsponsor der NWHL. Am Montag gab es ein Treffen zwischen Rylan und NHL-Commissioner Gary Bettman.

Für die übrigen CWHL-Teams gibt es aktuell keine akute Zukunft. Mit sieben Mannschaften zu spielen, „ist das, womit wir uns aktuell wohlfühlen. Das bedeutet aber nicht, dass wir nicht zusätzliche Geschäftsmöglichkeiten in zusätzlichen Märkten in Erwägung ziehen – sowohl in den USA als auch in Kanada“, sagte Rylan. Auch die Privatisierung der Mannschaften soll vorangetrieben werden. Bislang betrieb die NWHL vier ihrer fünf Teams selbst. Nur die Buffalo Beauts sind aktuell in Privatbesitz. Sie gehören, wie ESPN noch einmal bestätigt, Terry und Kim Pegula, die auch die Buffalo Sabres in der NHL und die Buffalo Bills in der National Football League betreiben.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Red Wings treffen noch zweimal auf die "Habs"
Ausblick vor dem Foto-Finish in der Eastern Conference

Fünf Teams sind noch in der Verlosung für die letzten beiden Endrunden-Plätze der Eastern Conference - Hockeyweb gibt einen Ausblick auf die nächsten Tage....

Verlagerung nach Salt Lake City wird immer konkreter
Spieler der Arizona Coyotes angeblich schon über Umzug informiert

​Es wird immer konkreter: Wie Sportsnet und ESPN melden, ist der Umzug der Arizona Coyotes nach Salt Lake City nur noch eine Formsache, denn: Die Spieler des NHL-Tea...

Sidney Crosby erreicht 1000-Assists-Marke
Detroit Red Wings verlieren nach Verlängerung in Pittsburgh

Die Penguins springen damit auf den letzten Wildcard-Platz, weil die Sabres den Erzrivalen aus Washington bezwingen....

Ohne Connor McDavid
Edmonton Oilers besiegen Meister Vegas Golden Knights

Mit einem Sieg gegen die Chicago Blackhawks wahren die St. Louis Blues ihre Chance auf die Play Offs....

Ryan Smith fragt per X bereits nach Teamnamen
Auf dem Weg nach Salt Lake City – Ende der Arizona Coyotes steht bevor

​Als Ryan Smith, der mit seiner Ehefrau Ashley Eigner des Basketball-Teams Utah Jazz in der NBA ist, am 8. April per X, dem einstigen Twitter fragte, welchen Namen s...

Maksymilian Szuber feiert NHL-Debüt
Detroit unterliegt im direkten Duell mit Washington - Buffalo nach Niederlage aus dem Rennen

An einem Spieltag mit viel Geschichte und vielen Geschichten fallen weitere Entscheidungen im Kampf um die letzten Play Off-Plätze....

Sprung auf den Wildcard-Platz
Detroit Red Wings besiegen Buffalo Sabres - und profitieren von Senators-Sieg

Tim Stützle muss wegen einer Verletzung pausieren, dennoch entführen die Sens zwei Punkte aus Washington. ...

Pittsburgh meldet Play Off-Ansprüche an
Niederlagen für die Ottawa Senators und die San Jose Sharks

Die Senators bezogen auf eigenem Eis eine 0:6-Klatsche gegen die Florida Panthers, die Sharks unterlagen bei den LA Kings....

New York Rangers gewinnen Derby gegen New Jersey Devils
Edmonton Oilers verlieren in Dallas, Seattle Kraken unterliegen in Los Angeles

Durch die Niederlage bei den LA Kings haben die Seattle Kraken nun auch rechnerisch keine Chance mehr, die Play Offs zu erreichen....