FASZINATION STANLEY-CUP Teil 5

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Stanleycup-Metropole Montreal
Fünf Klubs aus

der Metropole gewannen den Stanleycup

Montreal, die Stadt in der

Eishockey 1875 Premiere hatte, stand in den Jahren vor der NHL-Gründung

(1893-1917) im Mittelpunkt der Kämpfe um den Stanleycup. Die Klubs wie A.A.A., Shamrocks, Wanderers,

Victorias, und später Canadiens machten die Pelzhändlerstadt zu einer

Stanleycup-Metropole. In der späteren Olympiastadt, in der man französisch

spricht, war Eishockey wie eine Religion. In diese Zeit waren gerade die

zahlreichen Sioux-Kriege mit den Indianern vorbei. In den USA war 1890 das

Massaker an den Indianern am Wounded Knee (1890)  in aller Munde. Kanada wurde aus London

regiert, wo Königin Victoria residierte. In der Hauptstadt Ottawa vertrat sie

jeweils der General-Gouverneur (u.a. Lord Stanley of Preston). Die Hudson-Bay

Company war das größte Wirtschafts-unternehmen in Kanada und lebte vorwiegend

von der Ausbeutung der Indianer.

Hier die führenden Klubs in

Montreal:

Montreal A.A.A.

Die drei „A“ im Namen des

ersten Stanleycupsiegers der Geschichte 

(1893) bedeuten: Amateur Athletic Association. Der Klub wurde 1884

gegründet, spielte in dunkelblauen Trikots und hellen Hosen. Er war der Verein

der Intellektuellen, der Geschäftsleute britischer Herkunft. Das Team wurde

mehrmals Champion der Ost-Kanada-Meisterschaft. Cracks wie Tom Paton, James

Stewart, Allan Cameron oder Archie Hodgson waren die Leistungsträger der 90er

Jahre. Die Mannschaft gewann den Stanleycup 1893, verteidigte ihn 1894. Weitere

Stanleycupsieger gab es 1902 und 1903. 1896 machte  das Team eine USA-Reise und leistete

Entwicklungshilfe in Sachen Eishockey im Nachbarland.

Montreal  Shamrocks

Die Shamrocks (Kleeblättler),

waren der Klub der irischen Einwanderer in Kanada. Sie erwarben die Ligalizenz

der CAHL  1888  von 

den  „Crystals“  Montreal 

und behielten sie bis 1911. In dieser Zeit war

das Team überaus erfolgreich. Unter Spielertrainer Harry J. Trihey und mit den

Leistungsträgern Jim McKenna, Frank Watt und Art Farrrell gewannen sie 1899 im

Finale gegen die Queen`s Universität den Stanleycup und verteidigten ihn 1900

im Finale gegen die zwei Herausforderer Winnipeg Victorias und Halifax Crescents.
1901 kamen sie wieder ins

Finale, verloren aber gegen Winnipeg Victorias.
Später fielen sie hinter die

Lokalrivalen wie A.A.A. und Wanderers zurück und gaben 1911 ihre Lizenz

zurück.. Man nannte sie deshalb „Eintagsfliegen“.

Montreal Victorias „Die Vic`s vom Skating-Rink“

Wenn sie mit ihren dunkelblauen Trikots und dem großen „V“

auf der Brust das Eis betraten, dann war Spitzensport angesagt. Die „Vic`s“,

wie man sie im Volksmund nannte, waren das erste Team der Stanleycup-Geschichte,

das den Cup fünfmal gewann. Sie spielten im legendären Victoria Skating-Rink,

einer Arena der Sonderklasse. Hier fand auch 1875 das erste Eishockeyspiel

statt. Die Victorias, nach der britischen Königin benannt, gewann erstmals im

März 1895 den Cup als Liga-Champion. Im Dezember 1896 holten sie den Cup mit

einem Sieg als Herausforderer der Winnipeg Victorias zurück. Der dritte Cupsieg

gelang 1897 im Finale mit dem damaligen Rekordergebnis von 15:2 gegen die

Ottawa Capitals.
1899 wurde der Stanleycup zweimal ausgespielt, beide Siege

holten sich die Victorias. Das waren fünf Eintragungen auf dem Pokalsockel.

Großen Anteil an diesen Erfolgen hatten Spielertrainer Mike Grant und Coach F.

Richardson. Die Vic`s kamen 1903 noch einmal ins Finale, verloren es und

verschwanden dann aus dem Bereich der Spitzenteams.

Montreal Wanderers – Feuer löschte sie aus

Die Wanderers waren einer der ersten modern geführten

Vereine Kanadas. General-Manager R.R. Boom sorgte für gute Spieler und Dollars.

Er holte die richtigen Cracks, organisierte die Spiele im klubeigenen

Holzpalast von Montreal und war für vier der großartigen Stanleycup-Siege

verantwortlich. 1908 holte er den Puck-Strategen Art Ross nach Montreal. Der

Stanleycup wurde  1906 erstmals gewonnen.

1907 gewannen die Wanderers den Cup in Winnipeg im Finale gegen Kenora und

verteidigten ihn 1908 gegen vier Liga-Champions die als Herausforderer

antraten. 1910 kam dann der vierte Sieg im Finale gegen die Berlin Union Jacks.

(Berlin wurde später als Folge des 1. Weltkriegs in Kitchener umbenannt).

Als 1917 die National Hockey League (NHL) gegründet wurde,

waren die Wanderers dabei. Zusammen mit dem Lokalrivalen Canadiens, den Toronto

Arenas und den Ottawa Senators waren sie Gründungsklub der NHL. Sie

starteten  in  eine 

22-Spiele-Runde. Aber  nach  sechs Runden ( 2 Punkte, 17:35 Tore)  war der Traum beendet. Der Holzpalast, in dem

auch die Canadiens spielten, brannte im Januar 1918 völlig ab. Die Cana-diens

spielten im kleinen „Jubilee-Rink“ weiter. Da dort aber nur 3 200 Zu-schauer

Platz hatten, gaben die Wanderers aus finanziellen Grüden auf.

Die finanziell besser gestellten Canadiens hielten durch –

und sind heute noch in der NHL ! Dabei waren die Wanderers ein sparsames

Unternehmen. Als erstes NHL-Team führen sie ein Gehalts-Limit ein. Die

Wanderer-Cracks durften damals nicht mehr als 600 Dollar pro Saison verdienen.

Damals arbeiteten die Spieler im Sommer um 

existieren zu können.  Die Eintrittspreis

nach der NHL-Gründung lagen zwischen 50 Cent und zwei Dollar pro Match.


Fazination Stanleycup ist eine Hockeyweb-Serie von Horst Eckert.
Die schon veröffentlichten Teile finden Sie unter:
http://www.duisburgweb.de/Almanach_eishockey_international/index.htm


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Schweizer Abwehrstar überragt mit drei Punkten und dem Siegtor
NHL Global Series Challenge: Josi führt Nashville zum Sieg gegen SC Bern

Bei der NHL Global Series Challenge waren die Nashville Predators zu Gast beim Schweizer Erstligisten SC Bern und siegten knapp mit 4:3....

Nico Sturm und Timo Meier von den San Jose Sharks im Interview vor der Global Series
Sturm: Werden besser sein, als die Experten uns einschätzen

Im Rahmen der Global Series gastieren die San Jose Sharks in der kommenden Woche zunächst bei den Eisbären Berlin, bevor der Saisonstart mit zwei Spielen in Prag geg...

Deutsche Talente kämpfen um Kaderplatz in der NHL
NHL-Preseason: Saisonvorbereitung hat in der NHL begonnen

Während Tim Stützle im ersten Spiel trifft, dürfen John-Jason Peterka und Lukas Reichel auf den Sprung in den Stammkader hoffen. Auch Kai Wissmann, Leon Gawanke und ...

Achtjahresvertrag mit jährlichem Gehalt von 12,6 Millionen US-Dollar
Stanley Cup-Sieger MacKinnon wird zum Topverdiener der NHL

Stanley Cup-Sieger Colorado Avalanche hat den Vertrag mit Superstar Nathan MacKinnon vorzeitig um acht Jahre verlängert und macht ihn vorerst zum bestbezahlten Spiel...

Yandle ist mit 989 Partien ohne verpasstes Spiel Rekordhalter in der NHL.
P.K. Subban und „Ironman“ Keith Yandle beenden ebenfalls ihre Karrieren

P.K. Subban beendet nach 13 Jahren seine NHL-Karriere und Keith Yandle stand 16 Spielzeiten in der besten Eishockeyliga der Welt auf dem Eis....

Stanley Cup und Norris Trophy die Karriere-Höhepunkte
Im Alter von 45 Jahren beendet Chara seine NHL-Laufbahn

Der 45-jährige Zdeno Chara hängt als Rekordhalter mit den meisten Partien eines NHL-Verteidigers nach 24 Spielzeiten seine Schlittschuhe an den Nagel. ...

Der Nationalspieler verdient 8,35 Millionen Dollar pro Jahr
Tim Stützle verlängert um acht Jahre bei den Ottawa Senators

Tim Stützle hat sich mit den Ottawa Senators auf eine hochdotierte Vetragsverlängerung bis 2031 geeinigt. ...

Jetzt streamen
Die NHL live mit Sky

NHL Hauptrunde

Freitag 07.10.2022
Nashville Predators Nashville
- : -
San Jose Sharks San Jose
Samstag 08.10.2022
San Jose Sharks San Jose
- : -
Nashville Predators Nashville
Mittwoch 12.10.2022
New York Rangers NY Rangers
- : -
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Los Angeles Kings Los Angeles
- : -
Vegas Golden Knights Vegas
Donnerstag 13.10.2022
Montréal Canadiens Montréal
- : -
Toronto Maple Leafs Toronto
Washington Capitals Washington
- : -
Boston Bruins Boston
Carolina Hurricanes Carolina
- : -
Columbus Blue Jackets Columbus
Colorado Avalanche Colorado
- : -
Chicago Blackhawks Chicago
Edmonton Oilers Edmonton
- : -
Vancouver Canucks Vancouver
Anaheim Ducks Anaheim
- : -
Seattle Kraken Seattle
Freitag 14.10.2022
Philadelphia Flyers Philadelphia
- : -
New Jersey Devils New Jersey
Buffalo Sabres Buffalo
- : -
Ottawa Senators Ottawa
Pittsburgh Penguins Pittsburgh
- : -
Arizona Coyotes Arizona
Toronto Maple Leafs Toronto
- : -
Washington Capitals Washington
New York Islanders NY Islanders
- : -
Florida Panthers Florida
Minnesota Wild Minnesota
- : -
New York Rangers NY Rangers
Nashville Predators Nashville
- : -
Dallas Stars Dallas
Calgary Flames Calgary
- : -
Colorado Avalanche Colorado
Vegas Golden Knights Vegas
- : -
Chicago Blackhawks Chicago
Los Angeles Kings Los Angeles
- : -
Seattle Kraken Seattle
Beste Wettquoten für die NHL
NHL Wetten & Wettanbieter