Erfolgreiches Debüt für Holzer mit den Nashville PredatorsZibanejad führt Rangers mit fünf Toren zu Sieg über Washington

Korbinian Holzer feierte sein Debüt für die Nashville Predators  (picture alliance / AP Images)Korbinian Holzer feierte sein Debüt für die Nashville Predators (picture alliance / AP Images)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

In der vergangenen Nacht war mit zehn Begegnungen wieder einiges los in der NHL. Korbinian Holzer durfte endlich erstmals in dieser Saison im Trikot der Nashville Predators auflaufen, nachdem er zur Trading-Deadline aus Anaheim kam. In 10:56 Minuten Spielzeit verzeichnete der 32-jährige Nationalspieler mit drei Torschüssen, zwei Checks und einem geblockten Schuss, eine auffällige Partie. Am Ende gewannen die Predators nach Toren durch Filip Forsberg und Matt Duchene mit 2:0 gegen die Dallas Stars. Preds-Torhüter Juuse Saros hielt mit 33 Paraden seinen Kasten sauber und feierte seinen dritten Saison-Shutout. Nashville ist mit 74 Punkten nun punktgleich mit den Vancouver Canucks, die auf dem letzten Wildcardplatz in der Western Conference liegen. Das Aufeinandertreffen zwischen den New York Rangers und Washington Capitals im Madison Square Garden bot ein Spektakel. Am Ende feierten die Rangers einen 6:5-Sieg nach Overtime. Mit unglaublichen fünf Treffern entschied der Schwede Mika Zibanejad das Spiel fast im Alleingang. Der Puck ist mir heute gefolgt, denke ich ", sagte Zibanejad bei NHL.com nach dem Spiel. „Sehen Sie sich die Tore an, es wurden einige unglaubliche Spielzüge gemacht. Heute war ich zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Natürlich bin ich viel glücklicher, dass wir gewonnen haben. Es ist eine Nacht, an die ich mich noch lange erinnern werde."

Auf der Gegenseite konnte Alex Ovechkin zwei Tore beisteuern und liegt mit nun 47 Saisontoren gleichauf an erster Stelle der Torjäger mit Bruins-Stürmer David Pastrnak. Insbesondere im letzten Drittel lieferten sich Zibanejad und Ovechkin einen tollen Schlagabtausch. Erst brachte der Rangers-Stürmer New York mit 4:3 in Front, bevor der Russe wieder ausglich. Als der 26-jährige Schwede in der 59. Minute die Blueshirts erneut in Führung schoss, dachten die meisten es wäre die Entscheidung. Weit gefehlt, denn Ovechkin glich 43 Sekunden vor der Schlusssirene abermals aus und rettete so den Capitals zumindest einen Punkt. Zibanejad führte mit seinem fünften Streich (38 Saisontore) die Entscheidung in der Overtime herbei. Rangers-Topscorer Artemi Panarin spielte dabei einen hervorragenden Pass aus der eigenen Zone auf Zibanejad, der per Alleingang vollendete und den Madison Square Garden zum Beben brachte. Der Russe erzielte drei Assists und belegt mit 93 Scorerpunkten zusammen mit David Pastrnak den dritten Platz der Topscorer-Wertung. New York liegt nach dem Sieg nun nur noch zwei Punkte hinter einem Wildcard-Platz, den der Stadtrivale New York Islanders innehat. Die Islanders, bei denen die beiden deutschen Spieler Thomas Greiss und Tom Kühnhackl nicht zum Einsatz kamen, blieben bei der 3:4-Niederlage gegen Ottawa punktlos. Leon Draisaitl steuerte der 3:4-Niederlage seiner Edmonton Oilers gegen die Chicago Blackhawks zwei Vorlagen bei und hat nun 110 Scorerpunkte (43 Tore, 67 Vorlagen). Er baute seine Führung in der Scorerwertung auf 15 Punkte vor Teamkollege Connor McDavid (95 Punkte) aus. Edmonton verpasste es mit Tabellenführer Vegas Golden Knights in der Pacific Division gleichzuziehen. Die Blackhawks feierten hingegen den vierten Sieg in Folge und sind nur vier Zähler hinter einem Playoff-Platz. Dominik Kahun wartet nach der 2:4-Pleite gegen seinen Ex-Klub Pittsburgh Penguins weiter auf den ersten Sieg im Trikot der Buffalo Sabres. Allerdings konnte der deutsche Stürmer (7:16 Minuten Eiszeit) die Vorlage zum zwischenzeitlichen 2:3-Anschlusstreffer markieren und hat nun 30 Punkte (11 Tore, 19 Assists) in der laufenden Spielzeit. Lean Bergmann durfte beim knappen 2:3 der San Jose Sharks gegen die Minnesota Wild nur von der Tribüne aus zusehen. 

Die Ergebnisse vom 05.03.2020 im Überblick:

Buffalo Sabres - Pittsburgh Penguins 2:4

Tampa Bay Lightning - Montreal Canadiens 4:0

Florida Panthers - Boston Bruins 1:2 n.V.

New York Rangers - Washington Capitals 6:5 n.V.

Philadelphia Flyers - Carolina Hurricanes 4:1

Ottawa Senators - New York Islanders 4:3

Nashville Predators - Dallas Stars 2:0

Chicago Blackhawks - Edmonton Oilers 4:3

Los Angeles Kings - Toronto Maple Leafs 1:0 n.P.

San Jose Sharks - Minnesota Wild 2:3

Bereits 20 Tore und 40 Scorerpunkte für Draisaitl
Draisaitl überragt mit vier Punkten, Sturm trifft in Unterzahl und starker Grubauer führt Seattle zu Sieg

Bis auf Tim Stützle, der trotz seiner siebten Saisonvorlage mit den Ottawa Senators verlor, gewannen neben dem überragen Leon Draisaitl auch Unterzahl-Torschütze Nic...

McDavid bleibt erstmals ohne Scorerpunkt in dieser Saison
Draisaitl punktet und verliert mit Edmonton gegen die Dallas Stars

Die Edmonton Oilers unterliegen den Dallas Stars mit 1:4. Vasilevskiy und Stamkos führen Tampa Bay zu Sieg gegen Philadelphia und Calgary triumphiert mit drei späten...

Zwölf Tage am Stück mindestens ein NHL-Spiel live
NHL-Festtage an Thanksgiving auf Sky

Am Freitag können sich Eishockey-Fans auf einen tollen NHL-Abend freuen. Zur besonders attraktiven Sendezeit begrüßt Sky Kommentator Marcel Meinert die Zuschauer ab...

Aufholjagd und Hattrick werden nicht belohnt
Bittere Niederlage für die Ottawa Senators gegen Colorado Avalanche

Dreimal glichen die Senators eine Führung der Avs aus, gingen dann selbst in Führung - und standen am Ende dennoch mit leeren Händen da....

"Arena-Fluch" der Islanders
Philipp Grubauer führt Seattle zum Sieg gegen sein Ex-Team, Nico Sturm punktet mit Minnesota gegen den Meister

Derweil erreichen die Calgary Flames und die Chicago Blackhawks bemerkenswerte Shutouts....

New York Islanders verlieren erstes Spiel in neuer UBS-Arena
Draisaitl mit Unterzahltor und Vorlage bei Oilers-Sieg

Leon Draisaitl gewinnt als einziger deutscher Spieler mit seinem Team und bleibt weiter bester Scorer und Torschütze der Liga. Moritz Seider und Nico Sturm verlieren...

Einwechslung von Grubauer bei 3:7-Pleite gegen Ex-Klub Colorado
Die NHL vom Freitag: Sechste Niederlage in Folge für Seattle Kraken

Die Seattle Kraken finden auch im sechsten Spiel hintereinander keinen Weg aus der Krise und verlieren klar gegen Grubauers ehemaligen Verein Colorado Avalanche. Van...