Edmonton OIlers verlieren zuhause gegen die Washington CapitalsBostons Rekordserie endet gegen Vegas

Leon Draisaitl hat nach der 4:7-Pleite der Edmonton Oilers gegen die Minnesota Wild wenig Grund zur Freude. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS)Leon Draisaitl hat nach der 4:7-Pleite der Edmonton Oilers gegen die Minnesota Wild wenig Grund zur Freude. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zweimal führten die Edmonton Oilers in ihrem Heimspiel gegen die Washington Capitals, standen aber am Ende mit leeren Händen da. Im Zusammenspiel mit Aliaksei Protas, der Nic Dowd aus Bedrängnis mit einem Rückpass bediente, traf Dowd nach 47 Minuten aus kurzer Distanz zur 3:2-Führung für die Gäste aus der US-Hauptstadt. Es war der Siegtreffer für die Caps, denn die Oilers konnten trotz 11:9 Torschüssen im Schlussabschnitt und fast eineinhalb Minuten mit dem sechsten Feldspieler den Ausgleich nicht mehr erzwingen. 

An Oilers-Torwart Brett Skinner lag die Niederlage jedoch nicht: Der junge Lokalmatador, der in Edmonton geboren wurde, parierte 47 von 50 Torschüssen der Capitals. Bei den Oilers kehrte Stürmer Kailer Yamamoto in die Startaufstellung zurück, während Zach Hyman wegen einer nicht näher benannten Verletzung nicht auflaufen konnte.

Die Vancouver Canucks lagen in ihrem Heimspiel gegen die Montreal Canadiens im ersten Drittel bereits mit 0:4 und nach 49 Minuten mit 5:6 zurück. Doch 85 Sekunden vor dem Ende traf Andrej Kuzmenko zum späten 6:6-Ausgleich, als er in Überzahl einen Schuss von JT MIller abfälschte. Nach 13 Sekunden in der fälligen Verlängerung war das Spiel beendet: Habs-Verteidiger Mike Matheson kam in der eigenen Zone zu Fall, Vancouvers Elias Petterson schnappte sich die Scheibe und schob sie Montreals Schlussmann durch die Schoner ins Tor zur Entscheidung.

Ebenfalls zurück lag Liga-Primus Boston Bruins im Spitzenspiel gegen die Vegas Golden Knights: Nach nicht einmal 21 Minuten hatten die Gäste aus dem Wüstenstaat drei Tore erzielt durch Paul Cotter (2) und Jonathan Marchessault. Dann aber erwachten die Bruins und gaben in den letzten beiden Dritteln 29 Torschüsse ab - gegenüber 15 Versuchen der Golden Knights. Sie wurden für ihren Aufwand belohnt, denn die "Big Guns" der Hausherren trafen: Brad Marchand (34.), David Pastrnak (40.) und Taylor Hall (44.) gleichen die Partie aus. So ging es in die Verlängerung, die aber trotz einer Strafe gegen Vegas' Derek Roy keinen Sieger brachte. 

Daher musste der Schusswettbewerb entscheiden. Darin konnte nur Reilly Smith als zehnter Schütze seinen Versuch unterbringen und sicherte den Gästen als bestes Team der Western Conference den Auswärtssieg. Für die Bruins endete hingegen die Rekordserie von 14 Heimsiegen in Folge seit Saisonbeginn.

Die weiteren Spiele der vergangenen Nacht im Überblick: 

Philadelphia Flyers - Colorado Avalanche 5:2
Calgary Flames - Arizona Coyotes 3:2
New York Rangers - St. Louis Blues 6:4


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Mit jährlich 11,6 Millionen US-Dollar zu einem der bestbezahlten NHL-Spieler
Elias Pettersson und Vancouver Canucks einigen sich auf hochdotierten Achtjahresvertrag

Die Vancouver Canucks haben den Schweden Elias Pettersson mit einem neuen Achtjahresvertrag ausgestattet, wodurch der 25-jährige zu einem der Topverdiener in der NHL...

3:5-Heimniederlage gegen Arizona
Zwei Assists von Tim Stützle reichen für Ottawa nicht zum Sieg

Mit einem Powerplay-Tor und einem Empty Netter sichern sich die Coyotes nach 14 Niederlagen den ersten Sieg. ...

33 Paraden des Nationaltorhüters lassen Crosby und Co. verzweifeln
Erster Saison-Shutout: Starker Grubauer lässt Seattle jubeln, Detroits Siegesserie zu Ende

Philipp Grubauer hat seine starke Form mit dem ersten Shutout der Saison unterstrichen und darf mit Seattle weiter auf die Playoffs hoffen. Während JJ Peterka ebenfa...

NHL Statistik
Sidney Crosby erreicht mit 1.000 Punkten bei 5 gg. 5 neuen Meilenstein in der NHL-Geschichte

Sidney Crosby, der Kapitän der Pittsburgh Penguins, hat einen weiteren Meilenstein in seiner beeindruckenden Karriere erreicht, indem er seinen 1.000. Punkt bei 5 gg...

New York Rangers erreichen als erstes Team 40 Saisonsiege
Die NHL am Mittwoch: Die Edmonton Oilers krönen Aufholjagd mit Overtime-Sieg

Obwohl diesmal Leon Draisaitl ohne Torbeteiligung blieb, konnten die Edmonton Oilers einen 0:2-Rückstand noch in einen 3:2-Erfolg gegen die St. Louis Blues drehen. I...

Niederlagen für Tim Stützle, JJ Peterka und Nico Sturm
Moritz Seider reitet mit Detroit weiter die Erfolgswelle und ist auf Playoff-Kurs

Während Moritz Seider mit den Detroit Red Wings den sechsten Sieg in Folge feierte und klar auf Playoff-Kurs liegt, hagelt es für Tim Stützle, JJ Peterka und Nico St...

Philipp Grubauer avanciert mit 29 Paraden und drei gehaltenen Penaltys zum Matchwinner
Seattle triumphiert gegen Boston, Edmonton beendet Niederlagenserie gegen Verfolger Los Angeles

Die Seattle Kraken halten die Playoff-Hoffnungen mit einem 4:3-Sieg im Penaltyschießen gegen Spitzenteam Boston Bruins am Leben, Leon Draisaitl hat hingegen erheblic...

Große Emotionen in Chicago
Detroit Red Wings gewinnen gegen Blackhawks, Buffalo Sabres bezwingen Hurricanes

Große Ehre für Patrick Kane und Chris Chelios - Nikita Kucherov erreicht als erster Spieler die 100-Punkte-Marke....

NHL am Sonntag
Oilers auf Formsuche: Erneute Niederlage für Draisaitl

...