Edmonton Oilers deklassieren Detroit Red Wings, Grubauer führt Kraken zum Sieg"Six Pack" von Connor McDavid

Leon Draisaitl und Connor McDavid sind nicht aufzuhalten.  (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | JASON FRANSON)Leon Draisaitl und Connor McDavid sind nicht aufzuhalten. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | JASON FRANSON)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach der knappen Niederlage der Edmonton Oilers bei den Vegas Golden Knights, mit der die Rekord-Serie von 16 Siegen zu einem Ende kam, haben Leon Draisaitl und seine Teamkollegen die All Star-Pause genutzt, um sich neu zu fokussieren. Mit Erfolg: Sie siegten gegen die Detroit Red Wings im deutschen Duell zwischen Draisaitl und Moritz Seider in einem spektakulären Spiel auf eigenem Eis mit 8:4. Dabei stellte Connor McDavid mit sechs Assists einen neuen persönlichen Rekord auf. 

Er ist nach Pittsburgh Kris Letang der zweite Spieler, dem dieses Kunststück in dieser Saison gelang - und nur Wayne Gretzky sowie Billy Taylor von eben jenen Red Wings (1947) haben sieben Zuspiele in einer Partie geleistet. Der aktuelle Kapitän der Oilers ist damit auch der viertschnellste Spieler, der die Marke von 600 Assists erreicht hat. Leon Draisaitls Sturmpartner und Freund benötigte dafür 616 Spiele. Nur Gretzky, Mario Lemieux und Bobby Orr waren schneller.

Für Moritz Seider war es wenig überraschend ein Abend zum Vergessen: Er erzielte einen Punkt, ging aber mit einem Wert von -4 aus dem Spiel. Leon Draisaitl traf zum wichtigen 1:0 für die Oilers und leistete eine weitere Vorarbeit. Sein Teamkollege Ryan Nugent-Hopkins schoss in der Partie, die die Oilers mit vier Toren hintereinander im Schlussabschnitt entschieden, zwei Tore und legte eines auf.

Die Ottawa Senators gewannen - auch ohne Punkte von Tim Stützle - vor heimischem Publikum mit 6:3 gegen die Columbus Blue Jackets. Mann des Abends war Sens-Kapitän Brady Tkachuk, der einen Dreierpack schnürte. Ein Tor und einen Assist erzielte JJ Peterka beim 7:0-Heimsieg seiner Buffalo Sabres gegen die Los Angeles Kings. Er markierte mit seinem Treffer den Auftakt zu diesem Schützenfest und bereitete das fünfte Tor durch Zach Brenson vor. 

Erstmals nach zwei Monaten Pause kam Philipp Grubauer im Tor der Seattle Kraken wieder zum Einsatz und wusste gleich zu überzeugen: Er parierte 26 von 27 Schüssen der New York Islanders und führte die Kraken nach drei Niederlagen in Folge zu einem wichtigen 2:1-Auswärtssieg im Kampf um einen Play Off-Platz.  

Bostons Brad Marchand absolvierte sein 1000. NHL-Spiel, Alexander Qvechkin traf im sechsten Spiel hintereinander und steht nun bei 836 Toren. Stürmer Bobby McMann feierte im Trikot der Toronto Maple Leafs seinen ersten Hattrick in der besten Liga der Welt. Dort spielte lange Jahre auch Phil Kessel. Dann ging er auf Wanderschaft nach Pittsburgh, Arizona und Las Vegas. Derzeit hält er sich in Abbotsford beim AHL-Partner der Vancouver Canucks fit. Mit Canucks-Trainer Rick Tocchet hat "Phil the Thrill" schon zweimal zusammengearbeitet.

Die weitere Ergebnisse der vergangenen Nacht:

Boston Bruins - Tampa Bay Lightning 2:3 (SO)
Montreal Canadiens - Arizona Coyotes 5:0
Toronto Maple Leafs - St. Louis Blues 4:1
Washington Capitals - Colorado Avalanche 3:6
Dallas Stars - Carolina Hurricanes 4:2 
Nashville Predators - New Jersey Devils 4:2


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Ungewöhnliche Bezeichnung
Bekommt das NHL-Team Utah einen „europäischen“ Namen?

​Es ist offiziell. Wie berichtet wird ein NHL-Team aus Salt Lake City als Expansion Franchise in die National Hockey League aufgenommen, während die Arizona Coyotes ...

Letzte Play Off-Entscheidungen gefallen
Edmonton verliert zum Saisonabschluss in Colorado und trifft in der ersten Runde auf die Los Angeles Kings

Lukas Reichel trifft beim Saisonausklang der Chicago Blackhawks in Los Angeles....

Kein Umzug, sondern Neuaufnahme
Keine Relocation: Salt Lake City neu in der NHL – Arizona Coyotes inaktiv

​Es ist Fakt, aber eben doch ein bisschen anders als gedacht. Die Arizona Coyotes werden nicht nach Salt Lake City umziehen – aber zumindest aktuell auch nicht mehr ...

Letztes Spiel der Arizona Coyotes
Edmonton Oilers verlieren bei der Abschiedsparty in Tempe

Das Team von Leon Draisaitl erweist sich als höflicher Gast und stört die Feierlichkeiten beim letzten Auftritt der Coyotes in der Mullett Arena von Tempe nicht....

Play Off-Entscheidung gefallen
Trotz Drama-Sieg in Montreal: Detroit Red Wings verpassen die Endrunde

Der Ausgleich in letzter Sekunde der regulären Spielzeit hilft den Red Wings nicht, weil im Parallelspiel Flyers-Coach Tortorella eine folgenschwere (Fehl-)Entscheid...

Play Off-Entscheidung vertagt
Detroit Red Wings gewinnen Overtime-Drama gegen Montreal - die Konkurrenz zieht aber nach

Die New York Islanders qualifizieren sich für die Endrunde, die Philadelphia Flyers sind so gut wie aus dem Rennen....

Red Wings treffen noch zweimal auf die "Habs"
Ausblick vor dem Foto-Finish in der Eastern Conference

Fünf Teams sind noch in der Verlosung für die letzten beiden Endrunden-Plätze der Eastern Conference - Hockeyweb gibt einen Ausblick auf die nächsten Tage....

Verlagerung nach Salt Lake City wird immer konkreter
Spieler der Arizona Coyotes angeblich schon über Umzug informiert

​Es wird immer konkreter: Wie Sportsnet und ESPN melden, ist der Umzug der Arizona Coyotes nach Salt Lake City nur noch eine Formsache, denn: Die Spieler des NHL-Tea...

Sidney Crosby erreicht 1000-Assists-Marke
Detroit Red Wings verlieren nach Verlängerung in Pittsburgh

Die Penguins springen damit auf den letzten Wildcard-Platz, weil die Sabres den Erzrivalen aus Washington bezwingen....