Droht der nächste NHL-Spielerstreik?Medien sprechen von „Kriegserklärung“

Droht der nächste Ausfall einer NHL-Saison? US-amerikanische und kanadische Medien sind noch optimistisch. (Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de)Droht der nächste Ausfall einer NHL-Saison? US-amerikanische und kanadische Medien sind noch optimistisch. (Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie die nordamerikanische Fachzeitschrift The Hockey News meldet, hat die Liga – nach Gesprächen beider Seiten miteinander im Vorfeld in Toronto – der Gewerkschaft nun ein erstes Angebot unterbreitet. Und das stößt auf heftigen Widerstand. Wie beispielsweise Réseau des sports berichtet, soll das Angebot unter anderem beinhalten, dass Spieler künftig erst nach zehn Spielzeiten zu einem Unrestricted Free Agent werden können; Spieler mit einem solchen Status können frei über ihre Verträge mit einem NHL-Team verhandeln. Die Dauer von Spielerverträgen soll zudem auf fünf Jahre beschränkt werden. Außerdem sollen „Entry level contracts“, also Einstiegsverträge, von drei auf fünf Jahre ausgedehnt werden.

Besonders einschneidend: Die Gesamtbeteiligung der Spieler am Umsatz soll von 57 auf 46 Prozent gesenkt werden. Das käme einer Kürzung der Spielergehälter um etwa ein Fünftel gleich.

Nach Informationen der New York Post sollen Bonuszahlungen für eine Vertragsunterschrift entfallen. Darüber hinaus soll bei mehrjährigen Verträgen die Teilsumme für jedes Jahr der Vertragslaufzeit gleich hoch sein. Das ist bei derzeit üblichen Langzeitverträgen nicht der Fall. Ein Mitarbeiter der Post, Larry Brooks, erklärte via Twitter, dass der Vorschlag der NHL einer „Kriegserklärung“ an die NHLPA gleichkomme.

Wenn hinter diesem Vorschlag mehr stecken sollte als nur ein erster Vorschlag, um dann ernstgemeinte Verhandlungen zu beginnen, könnte ein erneuter Streik der Spieler drohen und damit deren Aussperrung (Lockout) aus der Liga. Zweimal ist es bereits so weit gekommen. Die Saison 1994/95 begann erst im Januar 1995 und wurde von 84 auf 48 Spiele in der regulären Saison verkürzt. Die Spielzeit 2004/05 ist als einzige Saison seit Gründung der NHL im Jahr 1917 wegen eines Spielerstreiks komplett ausgefallen.

Keine der beiden Seiten hat übrigens bis jetzt diese Inhalte bestätigt. Ein weiteres Treffen in New York soll in Kürze anstehen.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Kein Umzug, sondern Neuaufnahme
Keine Relocation: Salt Lake City neu in der NHL – Arizona Coyotes inaktiv

​Es ist Fakt, aber eben doch ein bisschen anders als gedacht. Die Arizona Coyotes werden nicht nach Salt Lake City umziehen – aber zumindest aktuell auch nicht mehr ...

Letztes Spiel der Arizona Coyotes
Edmonton Oilers verlieren bei der Abschiedsparty in Tempe

Das Team von Leon Draisaitl erweist sich als höflicher Gast und stört die Feierlichkeiten beim letzten Auftritt der Coyotes in der Mullett Arena von Tempe nicht....

Play Off-Entscheidung gefallen
Trotz Drama-Sieg in Montreal: Detroit Red Wings verpassen die Endrunde

Der Ausgleich in letzter Sekunde der regulären Spielzeit hilft den Red Wings nicht, weil im Parallelspiel Flyers-Coach Tortorella eine folgenschwere (Fehl-)Entscheid...

Play Off-Entscheidung vertagt
Detroit Red Wings gewinnen Overtime-Drama gegen Montreal - die Konkurrenz zieht aber nach

Die New York Islanders qualifizieren sich für die Endrunde, die Philadelphia Flyers sind so gut wie aus dem Rennen....

Red Wings treffen noch zweimal auf die "Habs"
Ausblick vor dem Foto-Finish in der Eastern Conference

Fünf Teams sind noch in der Verlosung für die letzten beiden Endrunden-Plätze der Eastern Conference - Hockeyweb gibt einen Ausblick auf die nächsten Tage....

Verlagerung nach Salt Lake City wird immer konkreter
Spieler der Arizona Coyotes angeblich schon über Umzug informiert

​Es wird immer konkreter: Wie Sportsnet und ESPN melden, ist der Umzug der Arizona Coyotes nach Salt Lake City nur noch eine Formsache, denn: Die Spieler des NHL-Tea...

Sidney Crosby erreicht 1000-Assists-Marke
Detroit Red Wings verlieren nach Verlängerung in Pittsburgh

Die Penguins springen damit auf den letzten Wildcard-Platz, weil die Sabres den Erzrivalen aus Washington bezwingen....

Ohne Connor McDavid
Edmonton Oilers besiegen Meister Vegas Golden Knights

Mit einem Sieg gegen die Chicago Blackhawks wahren die St. Louis Blues ihre Chance auf die Play Offs....

Ryan Smith fragt per X bereits nach Teamnamen
Auf dem Weg nach Salt Lake City – Ende der Arizona Coyotes steht bevor

​Als Ryan Smith, der mit seiner Ehefrau Ashley Eigner des Basketball-Teams Utah Jazz in der NBA ist, am 8. April per X, dem einstigen Twitter fragte, welchen Namen s...