Draisaitl und McDavid glänzen bei Oilers-Sieg, Stützle erzielt Siegtreffer für Ottawa Die beiden Superstars sammeln jeweils vier Punkte und dominieren die Liga

Leon Draisaitl glänzte einmal mehr mit vier Punkten beim 5:3-Sieg der Edmonton Oilers gegen die Montreal Canadiens. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Jason Behnken)Leon Draisaitl glänzte einmal mehr mit vier Punkten beim 5:3-Sieg der Edmonton Oilers gegen die Montreal Canadiens. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Jason Behnken)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Beim 5:3-Erfolg der Edmonton Oilers im kanadischen Duell gegen die Montreal Canadiens überragten mal wieder die beiden Superstars Leon Draisaitl und Connor McDavid. Der deutsche Ausnahmekönner steuerte vier Punkte (ein Tor und drei Vorlagen) bei und hat bereits 42 Zähler (17 Tore, 25 Vorlagen) nach 25 Saisonspielen gesammelt. Einzig Teamkollege McDavid, der ebenfalls vier Punkte (zwei Tore, zwei Vorlagen) markierte, liegt mit 47 Punkten (21 Tore, 26 Assists) in der ligaweiten Scorerwertung vor ihm. Nach dem 14. Saisonsieg rangiert Edmonton auf dem vierten Platz in der Pacific Division. 

Auch Tim Stützle hatte am 5:2-Sieg der Ottawa Senators gegen die San Jose Sharks gehörigen Anteil. Zunächst gab der 20-jährige Nationalspieler die Vorlage zum 1:1 durch Brady Tkachuk, bevor er den Treffer zum 3:2 selbst erzielte. Besonders effektiv zeigten sich die Haupstädter mit drei Toren in Überzahl. Zum Star der Partie avancierte Claude Giroux mit zwei Toren und einer Vorlage. Stützle stand etwas mehr als 19 Minuten auf dem Eis und hat bereits 25 Punkte (zehn Tore, 15 Assists) auf seinem Konto. Ottawa befindet sich nach dem vierten Sieg aus den vergangenen fünf Spielen weiter im Aufwind nach einem schwierigen Saisonstart. 

Torhüter Philipp Grubauer konnte hingegen das Ende der sieben Spiele andauernden Siegesserie der Seattle Kraken nicht verhindern. Beim 1:5 gegen die Florida Panthers parierte Grubauer 23 der 28 Torschüsse auf seinen Kasten. Bei Florida waren Torhüter Spencer Knight (35 Paraden), Sam Bennett (drei Vorlagen) und Doppeltorschütze Carther Verhaege die auffälligsten Akteure. 

Auch für Verteidiger Moritz Seider gab es beim 1:4 der Detroit Red Wings gegen die Vegas Golden Knights nichts zu holen. In 17:29 Minuten Einsatzzeit verzeichnete der 21-Jährige vier Blocks und hatte einen Plus-Minus-Wert von -1. Während Detroit mit 27 Punkten auf dem fünften Platz der Atlantic Division liegt, ist Vegas mit 37 Punkten das Spitzenteam der Pacific Division. 

Torhüter Thomas Greiss kam beim 2:6 der St. Louis Blues gegen die Pittsburgh Penguins als Backup zu einem ungeplanten Einsatz. Beim Stande von 1:4 löste Greiss den glücklosen Jordan Binnington im Tor ab und war bei 20 Schüssen nur einmal zu bezwingen. Das 6:2 erzielte Sidney Crosby, als Greiss seinen Kasten bereits zugunsten eines sechsten Feldspielers geräumt hatte. Der Finne Kasperi Kapanen avancierte mit einem Hattrick zum Matchwinner für Pittsburgh. 

Beim 5:2-Auswärtserfolg der Chicago Blackhawks bei den New York Rangers stand Hawks-Angreifer Patrick Kane nicht nur wegen einem Tor und zwei Vorlagen im Mittelpunkt der Partie. Die erste Vorlage zur zwischenzeitlichen 3:0-Führung war sein 1.200. Scorerpunkt seiner NHL-Laufbahn. Er ist damit erst der zweite Spieler nach Stan Mikita (1.467 Punkte) der Blackhawks und der 50. Spieler in der NHL-Geschichte dem dieser Meilenstein gelang. Er ist zudem nach Mike Modano (1.374), Phil Housley 1.232) und Jeremy Roenick (1.216) erst der vierte US-Amerikaner, der die Schallmauer von 1.200 Punkten durchbrach. 

Die beiden Top-Teams der Liga New Jersey Devils (41 Punkte) und Boston Bruins (40 Punkte) blieben nach ihre Erfolgen weiter in der Erfolgsspur. Die New Jersey Devils stellten beim 3:2 gegen die Philadelphia Flyers mit dem elften Auswärtssieg einen neuen Franchise-Rekord auf. Die Boston Bruins bauten beim 5:1 gegen Titelverteidiger Colorado Avalanche den NHL-Rekord mit den meisten aufeinanderfolgenden Heimsiegen zum Saisonstart auf 14 Spiele aus. Zudem egalisierten sie den NHL-Rekord von den wenigsten benötigten Partien (23) um 20 Siege einzufahren. 

Beim 3:4 nach Overtime der Toronto Maple Leafs gegen die Tampa Lightning baute Leafs-Stürmer Mitchell Marner mit zwei Toren seine Punkteserie auf 19 Spiele aus und hat damit einen neuen Franchise-Rekord aufgestellt. 

Die weiteren Ergebnisse von Samstag, 03.12.22 in der Übersicht:

Minnesota Wild - Anaheim Ducks 5:4 n.P.

Vancouver Canucks - Arizona Coyotes 3:2 n.V.

Calgary Flames - Washington Capitals 5:2

Los Angeles Kings - Carolina Hurricanes 2:4


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Große Emotionen in Chicago
Detroit Red Wings gewinnen gegen Blackhawks, Buffalo Sabres bezwingen Hurricanes

Große Ehre für Patrick Kane und Chris Chelios - Nikita Kucherov erreicht als erster Spieler die 100-Punkte-Marke....

NHL am Sonntag
Oilers auf Formsuche: Erneute Niederlage für Draisaitl

...

Red Wings sichern erneut einen deutlichen Sieg mit fünf Toren Vorsprung
Detroit feiert deutlichen Sieg unter Seiders Führung

...

NHL am Samstag
Draisaitls Oilers können im Angriff nicht überzeugen, während JJ Peterkas Sabres bei Auswärtsspiel glänzen

...

Stützle führt Senators zum Sieg, während Seider und Grubauer ebenfalls glänzen
Deutsche NHL-Spieler beeindrucken: Siege für Stützle, Seider und Grubauer

...

Auston Matthews gelingt 50. Saisontor so schnell wie keinem US-Amerikaner zuvor in der NHL
Knappe Overtime-Niederlage für Leon Draisaitl mit Edmonton nach Aufholjagd gegen Boston

Während die Edmonton Oilers sich trotz eines 1:4-Rückstands noch in die Verlängerung retten und dort den Boston Bruins unterliegen, darf JJ Peterka mit den Buffalo S...

NHL Ergebnisse von Mittwoch
Stützles Treffer reicht nicht: Senators unterliegen den Panthers nach Verlängerung

Tim Stützles Treffer reicht nicht: Ottawa Senators erleiden nach Verlängerung die 30. Niederlage der Saison gegen die Florida Panthers, während in der NHL weitere en...

17 Tore: "Tag der offenen Tür" in Minnesota
Leon Draisaitl gewinnt mit Edmonton, Moritz Seider mit Detroit

Auch Tim Stützle war mit seinen Ottawa Senators erfolgreich - für Buffalo, San Jose und Chicago gab es erneut nichts zu gewinnen....

Spektakulärer 6:5-Overtime-Erfolg nach 1:4-Rückstand vor 79.690 Zuschauer
NHL-Stadium Series: Rangers krönen Aufholjagd bei Outdoor-Game gegen Lokalrivale Islanders

Die New York Rangers feiern den siebten Sieg in Folge und bleiben auch nach dem fünften Freiluftspiel der Vereinsgeschichte ungeschlagen. Die Pittsburgh Penguins zog...