Draisaitl trifft gegen Kumpel RiederDer Dienstag in der NHL

Seit 14 Spielen hatte Draisaitl nicht getroffen, gegen Arizona gelang ihm der 10. Saisontreffer. (Foto: Imago)Seit 14 Spielen hatte Draisaitl nicht getroffen, gegen Arizona gelang ihm der 10. Saisontreffer. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem 4:3 Sieg in Overtime setzten sich die Arizona Coyotes in der Nacht gegen die Edmonton Oilers durch. Leon Draisaitl, Nachwuchsstar im Team der Oilers, erzielte einen Treffer und bereitete einen weiteren vor. Damit hat der 20-jährige seinen zehnten Saisontreffer erzielt. 14 Spiele lagen zwischen seinem neunten und dem zehnten Treffer, zuletzt traf Draisaitl am 09. Dezember 2015 gegen die San Jose Sharks. „Du versucht positiv zu denken, arbeitest weiter hart.“, sagte Draisaitl über die torlose Zeit. Tobias Rieder blieb im Duell der deutschen Nachwuchsstars ohne Punkt, aber ein anderer Spieler im Team der Coyotes trumpfte ganz groß auf. Max Domi, Rookie der Coyotes und Sohn des Ex-NHL Stars Tie Domi, erzielte den ersten Hattrick seiner Karriere. Damit sorgte Domi für ein weiteres Highlight, einer ohnehin bereits erfolgreichen ersten NHL-Saison. In 42 Spielen kommt er auf 31 Punkte (13 Tore, 18 Assists), damit übertrifft er bereits die beste Saison seines Vaters, der in der Saison 2002/03 29 Punkte sammeln konnte.

Thomas Greiss konnte beim 5:2 Sieg seiner New York Islanders gegen die Columbus Blue Jackets, den 13. Sieg im 21. Einsatz holen. 18 von 20 Schüssen stoppte Greiss. Der deutsche Backup der Islanders, liegt übrigens mit 92.7% gestoppter Schüsse auf Platz fünf aller NHL Goalies (min. 20 absolvierte Spiele).

Am Rande des 3:2 Siegs der Chicago Blackhawks gegen die Nashville Predators wurde die Vertragsverlängerung mit Headcoach Joel Quenville bekanntgegeben. Quenville bleibt weitere drei Jahre hinter der Bande der Blackhawks. Sein Name ist eng mit den Erfolgen der Blackhawks verbunden. Unter der Führung von „Coach Q.“ holten die Blackhawks drei Stanley Cups in den letzten acht Jahren.

Star-Ensemble der Lightning kaltgestellt
Stanley Cup Finale: Dallas setzt Ausrufezeichen in Spiel 1

Die Dallas Stars siegen in Spiel 1 des Stanley Cup Finales nach einer ganz starken Leistung 4:1 gegen die favorisierten Tampa Bay Lightning. Effektivität im Angriff,...

Vorschau auf das Stanley Cup-Finale
Mission Titelgewinn: Tampa Bay Lightning scheint unaufhaltsam

In der Endrunde 2019 hat Tampa Bay Lightning als punktbestes Team der Regular Season kläglich versagt. Das wollen die Bolts nun offenbar mit aller Macht wettmachen....

Spiel 1 der Finalserie am Samstag
Anthony Cirelli schießt Tampa Bay Lightning ins Stanley Cup-Finale

Die Bolts behalten die Nerven und revanchieren sich für die Overtime-Niederlage in Spiel 5. Für die New York Islanders ist die Saison damit beendet....

Wer gewinnt den Stanley Cup 2020?
Exklusiver Quotenboost auf den Stanley Cup Sieger 2020

Im Finale um den Stanley Cup treffen die Dallas Stars als Sieger der Western Conference auf die Tampa Bay Lightning aus der Eastern Conference....

Eberle gelingt der Siegtreffer in der Overtime
Nervenstarke Islanders wenden Playoff-Aus vorerst ab

Die New York Islanders haben das vorzeitige Playoff-Aus mit einem 2:1-Sieg nach Verlängerung gegen Tampa Bay abgewendet. Torhüter Semyon Varlamov und Jordan Eberle s...

Überzahl-Tor in der Verlängerung
Denis Gurianov schießt die Dallas Stars ins Stanley Cup-Finale

Bis vier Minuten vor Schluss der regulären Spielzeit führten die Vegas Golden Knights – wurden dann aber von den äußerst effizienten Dallas Stars bestraft....

Spiel 4 in 12 Sekunden gedreht
Tampa Bay Lightning stößt die Tür zum Stanley Cup-Finale weit auf

Mit einem Doppelschlag drehen die Bolts Spiel 4 des Eastern Conference Finals gegen die New York Islanders und machen damit einen großen Schritt Richtung Finale. ...