Draisaitl scort dreifach - "Isles" gewinnen mit Greiss im Tor - Kühnhackl trifft für PenguinsNHL kompakt

Jesse Puljujarvi und Leon Draisaitl - die Protagonisten des 1:0 (Foto: DPA) Jesse Puljujarvi und Leon Draisaitl - die Protagonisten des 1:0 (Foto: DPA)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die New York Islanders mit Thomas Greiss und Dennis Seidenberg schnuppern nach dem Sieg gegen die St. Louis Blues wieder langsam an Platz acht heran. Der ehemals letzte der Eastern Conference konnte sich gegen die Blues einen 3:2 Arbeitssieg erkämpfen, auch weil Goalie Greis nach dem 2:2 in der 24. Spielminute kein Gegentor mehr kassierte. Damit stehen die Isles nun auf 14 in der Eastern Conference mit nur noch fünf Punkten Rückstand auf Boston und Rang acht.

Leon Draisaitl ist weiterhin richtig gut drauf. Der 21-Jährige scorte beim Spiel gegen die Philadelphia Flyers dreifach und erzielte das wichtige 1:0. Allerdings konnten die Edmonton Oilers das Spiel nicht für sich entscheiden und verloren am Ende mit 6:5, auch weil Streit, Bellemare und Giroux Mitte des zweiten Drittels das 0:2 in 70 Sekunden in ein 3:2 verwandelten. Draisaitl hatte zuvor in der fünften Spielminute das 1:0 erzielt und in der 25. Minute das 2:0 von McDavid im Powerplay aufgelegt. In der Folge des Spiels drehten die Oilers die Begegnung erneut und kamen durch die Tore von Sekera in Unterzahl, Pouliot nach Assist von Draisaitl und Kiefbom im Powerplay auf einen 3:5 Vorsprung nach 45 Spielminuten. Allerdings hatten Voracek, Giroux und Raffl was dagegen, die das Spiel abermals drehten. Der Siegtreffer durch Raffl fiel erst 90 Sekunden vor dem Ende.

Tom Kühnhackl war indes mit den Pittsburgh Penguins erfolgreich und konnte einen Auswärtssieg bei den Florida Panthers und Jaromir Jagr einfahren. Kühnhackl erzielte nach den Toren von Crosby und Sheary das 3:0 für die "Pens". Nach dem Anschlusstreffer durch Jagr im Powerplay erhöhten Cullen und Hagelin (Empty Net) zum 5:1 Endstand. 

Der größte und älteste aktive NHL-Spieler geht in seine 24. Spielzeit
44-jähriger Chara wechselt zu den New York Islanders

Der Slowake Zdeno Chara einigt sich mit den New York Islanders auf einen Einjahresvertrag und kehrt somit zu seinem ersten NHL-Klub zurück, der ihn 1996 im Draft aus...

Tryout bietet Tobias Rieder die Chance auf einen NHL-Verbleib
Anaheim Ducks statten Rieder mit Probevertrag aus

Der deutsche Nationalspieler darf sich ab kommender Woche im Trainingscamp der Anaheim Ducks für einen neuen NHL-Vertrag empfehlen. ...

Dreijahresvertrag mit NHL-Ausstiegsklausel
Dominik Kahun wechselt zum SC Bern

Für den 26-jährigen Nationalspieler ist das Abenteurer NHL vorerst beendet. Der SC Bern angelt sich den in Europa umworbenen Stürmer....

Einigung zwischen NHL und IIHF
NHL-Spieler nehmen an Olympischen Spielen 2022 teil

​Die National Hockey League – genauer gesagt: die NHL-Spieler – kehren zu den Olympischen Spielen zurück. Wie die nordamerikanische Profiliga und die Spielergewerksc...

Nach dem Trade zu den Blackhawks
Marc-Andre Fleury: "Freue mich auf das kommende Jahr in Chicago"

Es war wohl der Trade, der am meisten Aufsehen erregt hat: Nach vier Jahren gaben die Vegas Golden Knights den Gewinner der Vezina Trophy 2021 an die Blackhawks ab. ...

Nationaltorhüter unterzeichnet Sechsjahresvertrag und kassiert 35,4 Millionen US-Dollar
Grubauer wechselt überraschend zu den Seattle Kraken

Phillip Grubauer konnte sich mit Colorado nicht über einen neuen Vertrag einigen und unterzeichnete nun als Free Agent einen lukrativen Vertrag bei den Seattle Krake...

Ovechkin verlängert um fünf Jahre in Washington
Vegas tauscht Fleury zu den Chicago Blackhawks

Kurz vor Beginn des Free Agent Marktes wurde mit Marc-Andre Fleury der Vezina Tropy Gewinner der abgelaufenen Saison überraschend nach Chicago getauscht. Alex Ovechk...