Draisaitl punktet weiter, McDavid wird lange fehlenDer Dienstag in der NHL

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die letzte Nacht in der NHL hatte einiges zu bieten. Insgesamt neun Spiele standen auf dem Spielplan. Wir bringen euch auf den aktuellen Stand.


In Edmonton trafen die Oilers auf die Philadelphia Flyers. Edmonton gewann das Spiel mit 4:2. Erneut großartig spielte Leon Draisaitl. Der 20-jährige bereitete die Tore zum 1:0 und 3:2 vor. Er selbst hatte drei Torschüsse und stand fast 20 Minuten auf dem Eis. Star des Spiels war aber Taylor Hall, der ein Tor und zwei Vorlagen aufweisen konnte. Die Oilers überrannten die Flyers nahezu. Insgesamt feuerten sie 49 Schüsse auf das Tor der Flyers ab. Dass das Spiel dennoch so eng blieb, lag zum einen an der mangelden Chancenverwertung und an einer starken Leistung von Flyers Backup Michal Neuvirth.

Die Stimmung nach dem Spiel, war dennoch betrübt. Das Supertalent der Oilers, Connor McDavid, fiel im zweiten Drittel hart in die Bande, hinter dem Tor der Flyers. (siehe Video). Oilers Coach Todd McLellan bestätigte bereits kurz nach dem Spiel, dass McDavid für längere Zeit ausfallen wird.

Update: Mittlerweile wurde bekannt, dass sich Connor McDavid das Schlüsselbein gebrochen hat. Somit wird er mindestens die nächsten zwei Monate ausfallen.

Die Boston Bruins fanden in den letzten Wochen ihren Rhythmus. Sie haben aktuell das beste Powerplay der gesamten NHL (34.2%), von ihren letzten zehn Spielen gewannen sie sechs. In der vergangenen Nacht trafen die Bruins auf die Dallas Stars, die in der Nacht zuvor bei den Toronto Maple Leafs verloren hatten (4:1). Auch Dienstagnacht machten die Stars keinen guten Eindruck. Die Bruins waren über weite Strecken des Spiels die bessere Mannschaft, dennoch gewannen die Stars letztlich mit 5:3.

Vor allem das Penaltykill des Teams aus Boston hat noch großen Verbesserungsbedarf (70% letzter in der NHL). Dallas konnte letzte Nacht 3 von 4 Unterzahlsituationen nutzen. Bruins Center Chris Kelly wird den Bruins 6 bis 8 Monate fehlen, er brach sich den Oberschenkelknochen.

Star des Spiels: Tyler Seguin (3 Tore), er ist den Fans der Bruins noch bestens bekannt, 2011 gewann er mit Boston den Stanley Cup und wurde 2013 zu den Dallas Stars getradet. Ein Hattrick an der alten Wirkungsstätte, besser geht’s nicht.

Das Topspiel der Western Conference bestritten die Los Angeles Kings und die St. Louis Blues. Die Kings gewannen ein enges Spiel mit 3:0. Christian Ehrhoff bereitete das 1:0 durch Jeff Carter in der 36. Minute vor. Highlight des Spiels war jedoch der Save von Jake Allen gegen Anze Kopitar direkt in den ersten Minuten des Spiels. Nicht ganz ernst gemeinten Gerüchten zufolge, wird Kopitar Anzeige wegen Diebstahls erstatten.

Die anderen Ergebnisse der letzten Nacht:


New York Islanders

New Jersey Devils

2:1

1:0,0:0,1:1

New York Rangers

Washington Capitals

5:2

2:1,2:1,1:0

Montreal Canadiens

Ottawa Senators

1:2

0:0,1:1,0:0

Detroit Red Wings

Tampa Bay Lightning

2:1

0:0,1:1,1:0

Colorado Avalanche

Calgary Flames

6:3

1:0,2:2,3:1

San Jose Sharks

Columbus Blue Jackets

2:5

1:1,1:3,0:1


Super Weihnachtsgeschenk für alle Eishockey Interessierten
EA Sports: NHL 19 im Test

Der neue Teil der NHL-Reihe von EA-Sports im Hockeyweb Test. ...

Die Deutschen in der NHL
Nur Philipp Grubauer gewinnt mit Colorado

Thomas Greiss muss nach fünf Gegentreffern sein Tor verlassen, Kahun verliert mit den Blackhawks knapp gegen Vegas, Marco Sturms LA Kings machen sich als Aufbaugegne...

Start zur Saison 2021/22
Offiziell: Seattle bekommt die 32. Franchise der NHL

​Eine Überraschung war es freilich nicht mehr – schließlich hatte das Exekutivkomitee einstimmig diese Empfehlung gegeben. Aber nun ist es offiziell. Die 32. Franchi...

NHL: Das Wunder von Buffalo
Sabres im Aufwind: Vom Prügelknaben zum Primus

From Worst to First: Nach Jahren des Siechtums grüßten die Buffalo Sabres Anfang dieser Woche von der Tabellenspitze – und haben mit 10 Siegen in Folge sogar einen V...

LA Kings schießen Edmonton Oilers ab
Leon Draisaitl verliert gegen Marco Sturm

Ex-Bundestrainer hat das deutsche NHL-Duell gewonnen...

Jetzt kostenlosen Probemonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

mit entdecke.net Eishockey live in Nordamerika erleben
NHL Reise 2019