Draisaitl auch im zweiten Spiel überzeugend, Ehrhoffs Kings siegen sieben Mal in FolgeDas Wochenende in der NHL

Lesedauer: ca. 1 Minute

Leon Draisaitl ist gerade nicht zu stoppen. Nach seinem unfassbaren Debüt Donnerstagnacht, wo er wenige Sekunden vor Ende des Spiels, den Siegtreffer erzielen konnte, sammelte er Samstagnacht drei Punkte und machte wieder ein gutes Spiel. Der 20-jährige schoss ein Tor und bereitete 2 Tore vor. Dennoch verloren Draisaitl Edmonton Oilers gegen die Calgary Flames mit 4:5.

Michael Frolik gelang der Siegtreffer für die Flames 9 Sekunden vor Schluss.


Von einer Krise redet nun keiner mehr in Los Angeles. Die Kings verloren die ersten drei Spiele. Headcoach Darryl Sutter stand in der Kritik, doch seit der Niederlage gegen die Vancouver Canucks am 13. Oktober, verloren die Kings kein Spiel mehr. Sieben Siege in Folge sammelte Los Angeles und führt nun die Pacific Division an.

Samstagnacht gewannen die Kings in der Overtime mit 4:3 gegen die Nashville Predators. Christian Ehrhoff bereitete das 1:0 durch Tyler Toffoli vor.


Phillip Grubauer und die Washington Capitals gewannen in der Nacht von Samstag zu Sonntag mit 2:1 nach Verlängerung gegen die Florida Panthers. 27 Schüsse wurden auf den Kasten des deutschen Goalies abgegeben, 26 konnte er parieren. Es war der zweite Sieg für Grubauer, im zweiten Einsatz der Saison.


Carey Price wird den Montreal Canadiens ca. eine Woche fehlen. Der Goalie hatte sich wohl während des Spiels gegen die Edmonton Oilers vergangene Woche verletzt. Sein Backup Marc Condon zeigte, dass die Angst, es könne mit den Canadiens nun Abwärts gehen, unbegründet ist. Condon gewann auch sein viertes Spiel, diese Saison und bleibt ungeschlagen. 5:1 gewannen die Canadiens vergangene Nacht gegen die Winnipeg Jets.


4:2 gewannen die Anaheim Ducks vergangene Nacht gegen die Nashville Predators. Es war erst der zweite Sieg der Ducks in der laufenden Saison. Nur 12 Sekunden vergingen zwischen den Toren von Sami Vatanen (2:0) und Andrew Cogliano (3:0). Größte Sorge ist dennoch weiterhin die schwache Offensive der Ducks. Erst 14 Tore konnten die Ducks erzielen, weniger hat kein anderes Team. Immerhin konnte Frederik Andersen sein erstes Saisonspiel. Der Goalie blieb bisher sieglos in den letzten sieben Spielen.