Die Verletzung von Connor McDavid ist die große Chance für Leon DraisaitlNach Ausfall des Mega-Talents

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Gestern haben wir von der Verletzung von Connor McDavid berichtet. Sein Klub, die Edmonton Oilers, teilten in der Nacht auf Donnerstag mit, dass der 18-jährige erfolgreich am linken Schlüsselbein operiert wurde. General Manager Peter Chiarelli sagte, dass die Oilers mehrere Monate auf ihn verzichten müssen.


Sowohl für die Oilers, als auch für McDavid persönlich hätte die Verletzung zu keinem schlechteren Zeitpunkt kommen können. Nachdem das Talent zu Beginn der Saison noch Probleme hatte, sich an das Spielniveau der NHL zu gewöhnen, hatte er in den Spielen vor der Verletzung scheinbar seinen Rhythmus gefunden. Erst ein Spiel zuvor (am 31. Oktober gegen Calgary) endete seine Punkteserie, die sieben Spiele anhielt. Er sammelte elf Punkte und war deutlich der beste Spieler der Oilers. Mit insgesamt zwölf Punkten hat er noch die meisten Punkte aller NHL Rookies.


Den Oilers bleibt nichts anderes übrig, als nach vorn zu schauen. Für Leon Draisaitl ergibt sich, wegen der Verletzung, eine riesen Chance.

Der 20-jährige Deutsche, bestritt diese Saison bisher drei Spiele für die Oilers. Sieben Punkte konnte er schon erzielen (drei Tore, vier Vorlagen). Zum Vergleich, im letzten Jahr, in seiner Rookie-Saison, gelangen ihm nur neun Punkte in 37 Spielen.

Draisaitl spielte bisher auf dem Flügel, in einer Reihe mit Ryan Nugent-Hopkins und Taylor Hall. Die Reihe hat zusammengerechnet 20 Punkte in den letzten drei Spielen gesammelt. Sie funktioniert also sehr gut.

Es war ohnehin sehr verwunderlich, dass das Management nicht direkt zu Saisonbeginn auf Draisaitl zählte. Denn bereits während der Vorbereitung war klar, dass Jordan Eberle, der sonst an der Seite von Hall und Nugent-Hopkins spielt,die ersten Wochen der Saison verpassen wird. Er fiel wegen einer Schulterverletzung aus, befindet sich nun seit einiger Zeit wieder im Training und wird vermutlich am Freitag sein erstes Saisonspiel bestreiten.


Und hier kommt die Verletzung von Connor McDavid ins Spiel, denn so unglücklich diese auch ist, Leon Draisaitl profitiert davon. Vermutlich wäre er im Lineup der Oilers wieder nach unten gerutscht und würde in der dritten oder vierten Reihe auflaufen. Dort wäre es für ihn deutlich schwieriger gewesen, die Leistung der letzten Spiele zu bestätigen. Draisaitls großer Vorteil: er ist gelernter Center. Er könnte also McDavid ersetzen und zwischen Nail Yakupov und Benoit Pouliot spielen. Überzeugt er auch dort, dann wird das Management keine Argumente haben, ihn wieder in die AHL zu verschieben und er wird auch den Rest der Saison in der NHL spielen.


Triff Leon Draisaitl in Los Angeles! Alle Infos zur Hockeyweb Leserreise, bekommst du hier!

Dominik Kahun im Interview
"Du musst schon vorher wissen, was Du mit dem Puck machen willst!"

Dominik Kahun zieht im Hockeyweb-Interview Bilanz über ein ereignisreiches Jahr 2018 und verrät, wer der beste Kabinen-DJ der Blackhawks ist....

Super Weihnachtsgeschenk für alle Eishockey Interessierten
EA Sports: NHL 19 im Test

Der neue Teil der NHL-Reihe von EA-Sports im Hockeyweb Test. ...

Die Deutschen in der NHL
Nur Philipp Grubauer gewinnt mit Colorado

Thomas Greiss muss nach fünf Gegentreffern sein Tor verlassen, Kahun verliert mit den Blackhawks knapp gegen Vegas, Marco Sturms LA Kings machen sich als Aufbaugegne...

Start zur Saison 2021/22
Offiziell: Seattle bekommt die 32. Franchise der NHL

​Eine Überraschung war es freilich nicht mehr – schließlich hatte das Exekutivkomitee einstimmig diese Empfehlung gegeben. Aber nun ist es offiziell. Die 32. Franchi...

NHL: Das Wunder von Buffalo
Sabres im Aufwind: Vom Prügelknaben zum Primus

From Worst to First: Nach Jahren des Siechtums grüßten die Buffalo Sabres Anfang dieser Woche von der Tabellenspitze – und haben mit 10 Siegen in Folge sogar einen V...

Jetzt kostenlosen Probemonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

mit entdecke.net Eishockey live in Nordamerika erleben
NHL Reise 2019