Die Rückkehr der IHL

Die Rückkehr der IHLDie Rückkehr der IHL
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die International Hockey League ist zurück. Bei ihrem jährlichen Gesellschaftertreffen in Las Vegas beschlossen die Vertreter der United Hockey League (UHL), dass die Liga ihren Namen ändert: Aus der UHL wird die IHL – und erinnert damit an die ursprüngliche IHL, die 1945 gegründet worden war und 2001 aufgelöst wurde. Eine noch ältere Variante der IHL existierte von 1929 bis 1936. Einige Teams wurden danach in die American Hockey League aufgenommen. Die alte IHL war jahrelang neben der AHL eine so genannte „AAA“-League, also eine Minor League auf dem höchsten Level. IHL und AHL galten als die Top-Farmligen. Ihren größten Boom erfuhr die alte IHL während des ersten Lockouts in der ersten Hälfte der Saison 1994/95, als viele NHL-Topspieler in die IHL wechselten, und die Ligaverantwortlichen sogar an Expansionen nach Mexiko und Europa dachten.

Nach dem Aus von „The I“ wechselten viele Clubs nach und nach in die UHL, die bezeichnenderweise „The U“ genannt wurde. Etliche Städte, die Teams mit wechselnden Namen in der IHL beheimateten, fanden in der UHL ein neues Zuhause – allen voran die Kalamazoo Wings und gerade die Fort Wayne Komets, die das IHL-Urgestein waren – vergleichbar mit den Hershey Bears in der AHL.

Die UHL jedoch hat nur einen „AA“-Status und ist in der Hierarchie der nordamerikanischen Ligen unterhalb der AHL und ECHL sowie parallel zur CHL angesiedelt. Das wird sich wohl auch unter dem neuen Namen, der an die große Tradition erinnert, nicht ändern.

Die neue IHL besteht in ihrer Auftaktsaison aus sechs Mannschaften. Die Bloomington PrairieThunder, Flint Generals, Fort Wayne Komets, Kalamazoo Wings and Muskegon Fury spielten bereits in der vergangenen Saison in der UHL; neu hinzu kommen warden die Port Huron Ice Hawks. Erster Präsident der neuen IHL ist Paul L. Pickard. Die neue Geschäftsstelle der IHL wird in Rochester, Michigan eröffnet. Das alte Ligabüro in Lake St. Louis, Missouri wird im Laufe des Sommers geschlossen. Die Homepage der IHL ist unter www.ihl-hockey.com zu finden. Die Saison mit 76 Spielen in der Regular Season beginnt am 19. Oktober 2007 und endet am 6. April 2008. (the)

New York Islanders gewinnen mit 3:0 gegen die Columbus Blue Jackets
Shutout für Greiss, Kühnhackl mit Assist

Heute Nacht war wieder einiges los in der National Hockey League. Mit Thomas Greiss und Tom Kühnhackl überzeugten auch zwei Deutsche am Valentinstag. ...

Der tschechische Angreifer mit einer Verletzung am linken Daumen
Pastrnak mindestens 2 Wochen raus

Die Boston Bruins werden für mindestens zwei Wochen ohne ihren besten Torschützen und führenden Scorer sein. ​​...

Höhenflug gebremst
Boston Bruins beenden Siegesserie der Chicago Blackhawks

Patrick Kane, Alex DeBrincat und auch Dominik Kahun punkten weiter wie am Fließband – aber vier Minuten Tiefschlaf kosten die Blackhawks das Spiel beim Meister Meist...

2:7-Klatsche beim Debüt
Meilenstein für Joe Thornton, Alptraum für Michael DiPietro

Es gab in der NHL zwar nur drei Spiele in der vergangenen Nacht, die jedoch hatten es in sich....

Siege gegen direkte Konkurrenten
Oilers und Blackhawks nehmen die Play Offs ins Visier

Leon Draisaitl trifft wie am Fließband und bringt die Oilers wieder in das äußerst enge Rennen um die Play Off-Plätze der Western Conference – die Blackhawks feiern ...

Jetzt kostenlosen Probemonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

mit entdecke.net Eishockey live in Nordamerika erleben
NHL Reise 2019