Die NHL kommt nach Mannheim

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die National Hockey League kommt im September mit sechs Teams in sechs europäische Länder.

Zum

vierten Mal in Folge wird die NHL die Saison in Europa eröffnen mit

Ligaspielen in drei bisher genutzten Städten mit je zwei Spielen in

Helsinki (Carolina-Minnesota, 7./8.10.), Stockholm (Columbus-San Jose,

8./9.10.) und Prag (Boston-Phoenix, 9./10.10.).

Vor der

Saisoneröffnung am 7. Oktober sind Testspiele in Belfast (Nordirland),

Mannheim (Deutschland), Riga (Lettland) und St. Petersburg (Russland)

geplant. Die NHL kommt damit erstmals seit 20 Jahren auf russischen

Boden zurück. Damals tourten die Montréal Canadiens und die Minnesota

North Stars durch die damalige Sowjetunion mit Abstechern in Riga und

St. Petersburg. Erstmals überhaupt wird ein NHL-Team auf der irischen

Insel Halt machen und auch das Testspiel in Mannheim wird eine Premiere

für die Stadt.

Dafür steht die China-Tour der New York Islanders

vor der Absage. Mark Streit und Co. hätten im Herkunftsland ihres

Teambesitzers Charles Wang die Vorsaison verbringen sollen mit Spielen

mit der chinesischen Nationalmannschaft. Aufgrund von Uneinigkeiten

zwischen den Islanders und der Spielergewerkschaft NHLPA sind die Pläne

gemäss Medienberichten aus New York abgeblasen worden.

Die NHL

hat auch das diesjährige Winter Classic, das Freiluftspiel am

Neujahrestag, offizialisiert. Sidney Crosbys Pittsburgh Penguins

empfangen dabei auf dem Heinz Field Alexander Ovechkins Washington

Capitals. Am 20. Februar ist ein weiteres Outdoor-Spiel geplant im

McMahon Stadion in Calgary zwischen den Calgary Flames und den Montréal

Canadiens.

Das All-Star Game findet nächstes Jahr am 30. Januar

in Raleigh, der Heimat der Carolina Hurricanes, statt, die

Award-Vergabe am 22. Juni erneut in Las Vegas und der NHL-Draft 2011 am

24./25. Juni in St. Paul in der Halle der Minnesota Wild. Die

NHL-Playoffs dauern vom 13. April bis spätestens zum 17. Juni.

(Martin Merk - hockeyfans.ch)