Die NHL im Wochenrückblick

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 5 Minuten

Montag:

Detroit lädt zur

Revanche ein. Zum ersten Mal nach dem Stanley Cup Sieg in der Joe

Louis Arena der Pittsburgh Penguins, sind diese wieder zugast in

Detroit. Und dies glückte. Mit 3:1 gewannen die Red Wings gegen

Pittsburgh und konnten sich zusätzlich zur Revanche auch noch über

wichtige Punkte für das Erreichen der Play-offs sichern. Ottawa

konnte im Duell mit Montreal ein näherrücken der Verfolger

ebenfalls wichtige Punkte sichern. Im Spiel gegen die Montreal

Canadiens siegten sie durch zwei Toren von Erik Karlsson und Peter

Regin. Brain Elliott sicherte sich dabei seinen 5. Shutout der

Saison. Im letzten Spiel des Abends gewannen die Los Angeles Kings

gegen die Colorado Avalange mit 4:3 nach Verlängerung. Drew Doughty

schoss nach 3:40 in der Overtime den Siegtreffer. 

Dienstag:

Marco Sturm und Dennis

Seidenberg waren in Atlanta zu Gast. Und nutzten die Gastfreundschaft

der Trashers mächtig aus. 4:0 gewannen die Boston Bruins, mit Tuukka

Rask im Tor. Dennis Seidenberg gab dabei zum 1:0 durch David Krejci

die Vorlage. Bei ihrem Run auf die Play-offs mussten die Anaheim

Ducks einen Rückschlag einstecken. Nach vier Siegen in Folge, gab es

jetzt eine 3:1 Auswärtsniederlage gegen Calgary. Der Rückstand auf

Platz 8 beträgt nun 9 Punkte. Calgary konnte sich mit dem Sieg auf

zwei Punkte an die Detroit Red Wings ranarbeiten. Die Edmonton Oilers

gewinnen weiter und weiter. Nun mussten die Vancouver Canucks und

Christian Ehrhoff dran glauben. Mit 3:2 gewann das Team aus Edmonton,

Andrew Cogliano schoss das entscheiden 3:1 für sein Team. Daniel

Sedin konnte das Ergebnisse nur noch auf 3:2 verbessern.

 
Die anderen

Ergebnisse: Florida – Toronto 4:1, Columbus – New Jersey 3:6,

Philadelphia – Ottawa 0:2, Carolina – Tampa Bay 2:3 n.V., Dallas

– Nashville 3:1, San Jose – Minnesota 4:1, Phoenix – Chicago

0:2,  

Mittwoch:

Klatsche im Stadtderby.

Die New York Islanders mussten sich den Rangers mit 5:0 geschlagen

eben. Marian Gaborik traf doppelt und gab einen Assist. Torhüter

Lundqvist parierte 27 Schüsse auf sein Tor. Christian Ehrhoff

erziehlte sein 14. Saison-Tor beim 4:1 Sieg der Vancouver Canucks

gegen die Anaheim Ducks. Nach einem hart umkämpften ersten Drittel

in dem sich zuerst Sheldon Brookbank und Tanner Glass nach 1:27

Minute in die Haare bekamen, legten in der 15. Minute Darcy Hordichuk

und George Parros nach. Im zweiten und dritten Drittel gerieten die

beiden ebenfalls aneinander und durften nach der dritten Prügelei im

dritteln Drittel nach knapp 43 gespielten Minuten zum Duschen gehen.

Wenn die beiden Superstars der Liga aufeinander treffen, kann man vom

zuschauen meist nicht genug bekommen. Die Fans im Verizon Center zu

Washington bekamen für ihr Eintrittsgeld die volle Länge eines

Eishockey Spiels geboten. Nach dem es zwischen Pittsburgh und

Washington 3:3 nach 60 gespielten Minuten stand, ging es bis ins

Penaltyschießen. Crosby und Ovechkin gaben jeweils einen Assist in

der regulären Spielzeit und verwandelten jeweils einen Penalty. Erst

der achte Schütze Mike Knubel konnte das Spiel zugunsten der

Capitals gewinnen.  

Die anderen Ergebnisse:

Montreal – Buffalo 2:3 n.P., St Louis  - Detroit 2:4, Los

Angeles – Colorado 3:4 n.P. 
 

Donnerstag:

Die San Jose Sharks

haben sich mit dem 3:0 über die Dallas Stars für die Play-offs

qualifiziert. Dan Doyle, Rob Blake und Logan Couture sicherten mit

ihren Toren dein Einzug in die Play-offs. Letzte Saison waren sie das

punktbeste Team der Hauptrunde und verloren in der ersten Runde gegen

Anaheim. Eine dicke Klatsche musste der zweite der Western Conference

Chicago hinnehmen. Beim Auswärtsspiel gegen die Columbus Blue

Jackets gingen sie mit 8:3 unter. Jakub Voracek (1 Tor, 2 Assist),

Antoine Vermette (2 Tore, 1 Assist), Kristian Huselius (2 Tore) und

Samuel Pahlsson (2 Assist) waren die Stützen für den Sieg. Zwei

Punkte sammelte Marcel Goc gegen die Phoenix Coyotes. Mit 4:3 nach

Penaltyschießen konnten sie den Wüstenhunden die Punkte klauen und

und diese für die Play-offs sammeln. 

Die anderen Ergebnisse: 

Tampa Bay – Boston 5:3, Rangers – New Jersey 4:3 n.P., Calgary –

Islanders 2:3, Minnesota – Philadelphia 4:3 n.V., Washington –

Carolina 2:3 n.P., Toronto – Atlanta 2:1 n.V., Florida – Montreal

1:4, Los Angeles – St Louis 1:3,  

Freitag:

Buffalo verpasst mit der

5. Niederlage in der Saison gegen Angstgegner Ottawa die Möglichkeit

sich für die Play-offs zu qualifizieren. 4:2 verloren sie zuhause

gegen die Sens, Torhüter Brian Elliott stoppte 41 Schüsse der

Sabres und hatte großen Anteil am Sieg. Pünktlich zur wichtigen

Phase der Saison sind die Red Wings wieder heiß gelaufen. Mit dem

6:2 Erfolg gegen Minnesota gelang ihnen der vierte Sieg in Folge.

Johann Franzen steuerte zwei Tore und zwei Assist zum Sieg bei. Nach

zuletzt 4vier Siegen in Folge musste auch Edmonton wieder einmal

verlieren. Die Anaheim Ducks spielen nun befreiter auf und siegten

3:2 in Edmonton. Da beide Teams keine Chance mehr auf einen Play-off

Platz haben, geht’s für sie nur noch um den Spaß, wie Anaheims

Corey Perry nach dem Spiel sagte. Perry war doppelter Torschütze und

Teemu Selänne doppelter Assistgeber. 

Samstag:

Die Buffalo Sabres und

Jochen Hecht sind in den Play-offs. Dafür überrannten sie die

Tampa Bay Lightnings mit 7:1. Hecht steuerte seinen 20. Saisontreffer

bei, während Derek Roy mit einem Hattrick erfolgreich war. Tyler

Ennis vom Farmteam der Portland Pirates hoch in die NHL geholt,

machte sich mit zwei Assist für weitere Aufgaben aufmerksam.

Ebenfalls in den Play-offs sind die Phoenix Coyotes. Mit einem 6:2

Sieg über Colorado sicherten sie sich ihre erste Play-off Teilnahme

seit 2002. Und zum ersten Mal in der Geschichte der Coyotes knackten

sie die 100 Punkte Marke. Dank der beiden Neu-Kojoten Stempniak und

Wolski die in den zwölf Spielen seit der Trading Deadline auf

zusammen 27 Punkte kommen, stehen die Chancen nicht schon in der

ersten Play-off Runde rauszufliegen, diese Saison gut. Und noch ein

sicherer Play-off Teilnehmer sind die Titelverteidiger aus

Pittsburgh. Mit einem 4:1 Sieg über die Philadelphia Flayers war es

Perfekt. Crosby steuerte drei Assist zum Sieg und Torhüter Marc

Andre Fleury hielt mit 26 Schüssen auf sein Tor den Sieg fest.

Die anderen Ergebnisse:

Calgary – Boston 0:5,

Rangers – Toronto 2:3 n.V., New Jersey – Montreal 4:2, Florida –

Ottawa 2:3, Atlanta – Carolina 4:0, Islanders – Columbus 3:2

n.V., Detroit – Nashville 1:0 n.P., Vancouver – San Jose 2:4,

Dallas – Los Angeles 4:1 

Sonntag:

Thomas Greis kam wieder

zum Einsatz! Mit seinen San Jose Sharks durfte er beim Heimspiel

gegen die Colorado Avalanche ins Tor und machte seine Sache mit

Bravur. Thomas musste 45 Schüsse auf sein Tor hinnehmen - dreimal

musste er nur hinter sich greifen. Seine Sharks gewannen am Ende 4:3.

Thomas machte einige schöne Saves und hielt seine Vorderleute lange

im Spiel. Aber ob er in dieser Saison noch öfter die Chance bekommen

wird, sich zu empfehlen, bleibt fraglich. Der Ligaprimus Washington

musste sich zuhause gegen Calgary geschlagen geben. 5:3 gewannen die

Flames im Verizon Center durch Tore von Ian White, Jay Bouwmeester,

Niklas Hagman, Rene Bourque und Ales Kotalik. Für Die Caps

erfolgreich war Alexander Ovechkin, David Steckel und Mathieu

Perreault. Keith Tkatchuk beschenkt sich selber zum 38. Geburtstag.

Mit seinem Tor zum 2:1 gegen die Edmonton Oilers sicherte er seinen

St Louis Blues wichtige Punkte und konnte auch sein erstes Tor seit

15 Spielen bejubeln. Der zweite Torschütze war Erik Johnson. Auf

Seiten der Oilers traf Patrick O´Sullivan  

Die anderen Ergebnisse:

Toronto – Pittsburgh 4:5 n.P., New Jersey – Philadelphia 1:5,

Columbus – Chicago 4:2,

 
(Christian

Binas)



💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
8:1-Heimsieg in Spiel 4
Entfesselte Oilers wenden Sweep eindrucksvoll ab

Mit einer echten Gala verlängern die Oilers ihre Saison zunächst um ein Spiel....

Trikots und Logos veröffentlicht
Neues NHL-Team wählt „Utah Hockey Club“ als vorläufigen Namen für die erste Saison

Das neue Team der NHL mit Sitz in Salt Lake City ist nun offiziell der NHL beigetreten und wird in seiner ersten Saison „Utah Hockey Club“ heißen. Dies gab der Verei...

Nur noch ein Sieg bis zum Stanley Cup
Florida Panthers gewinnen Spiel 3 in Edmonton

Die Florida Panthers bestrafen die Fehler der Oilers und können sich in den entscheidenden Momenten auf ihren Torwart verlassen....

Ryan Warsofsky neuer Headcoach der San Jose Sharks
Marco Sturm wird vorerst kein Cheftrainer in der NHL

Die Hoffnung auf das Traineramt der San Jose Sharks hat sich für den ehemaligen Bundestrainer Marco Sturm zerschlagen....

Nach Ellenbogen-Check gegen Aleksander Barkov
Stanley Cup Finale: NHL verhängt keine Disziplinarstrafe gegen Leon Draisaitl

Leon Draisaitl darf in Spiel 3 des Stanley Cup-Finales für die Edmonton Oilers auflaufen, nachdem er einer möglichen Sperre entgangen ist....

Vater Jarome Iginla wieder im Dienste der Calgary Flames
Tij Iginla wird in den Top10 im NHL-Draft 2024 gehandelt

Während Ex-NHL-Profi Jarome Iginla seit kurzem als Sonderberater mit seinem ehemaligen Teamkollegen und aktuellen General Manager Craig Conroy bei den Calgary Flames...

Florida mit drei Toren im Schlussabschnitt
Stanley Cup Finale: Edmonton Oilers verlieren auch Spiel 2 bei den Florida Panthers

Die Edmonton Oilers gehen zwar in Führung, können gegen die dominanteren Florida Panthers aber im Schlussabschnitt die erneute Niederlage nicht verhindern....

Bobrovsky unbezwingbar
Florida Panthers gewinnen Spiel 1 der Finalserie

Die Oilers spielen dominant, scheitern aber immer wieder am Schlussmann der Florida Panthers, die ihre wenigen Chancen kompromisslos nutzten....

Kölner berichtet über seine Zeit bei der U20-WM
Leon Draisaitl: Von der U20-WM ins Stanley-Cup-Finale

In den kommenden Tagen fliegt im Stanley-Cup-Finale zwischen den Florida Panthers und den Edmonton Oilers der Puck über die Eisfläche. Für den deutschen Superstar Le...