Die NHL im Wochenrückblick

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 5 Minuten

Montag: 

Im Kellerduell der NHL zwischen

Edmonton und Columbus gab es ein 5:3 für die Blue Jackets. Die Entscheidung

viel eine Minute vor Ende des Spiels als Edmonton den Torhüter vom

Eis nahm und Vermette zum 5:3-Endstand einschob. Wichtige Punkte im

Play-off Kampf haben die Boston Bruins verloren. Die Mannen um Marco

Sturm und Dennis Seidenberg verloren 3:2 gegen die New Jersey Devils.

Die Devils machten bereits im ersten Drittel mit 3 Toren alles klar.

Wheeler und Bergeron konnten nur noch das Ergebnis verschönern. Seidenberg

gab zum 3:2 die Vorlage. Die Detroit Red Wings konnten einen wichtigen

Sieg gegen einen direkten Play-off Konkurrenten erzielen. Die Auf Platz

9 platzierten Calgary Flames mussten sich 2:1 gegen die Wings geschlagen

geben. Holmström schoss ca. eine Minute vor Schluss das erlösende

2:1 

Dienstag: 

Bittere Pleite für die San

Jose Sharks. Der Spitzenreiter der Western Conference kam beim 8:2 gegen

die Dallas Stars mächtig unter die Räder. Mike Ribeiro und Brenden Morrow

konnten mit je 2 Tore und 2 Assist an diesem Abend die Sharks nahezu

im Alleingang in Schach halten. Stars-Goalie Kari Lehtonen konnte bei

seinem zweiten Saisonstart 44 Schüsse parieren und war ein sicherer Garant

für den Sieg. Ebenfalls überrannt wurden die Florida Panthers bei

den Washington Capitals. Mit 3:7 musste sie sich geschlagen geben. Ohne

ihren gesperrten Superstar Alexander Ovechkin zeigte die Mannschaft

dass sie auch ohne ihn Tore schießen können. Die Toronto Maple Leafs

können sich noch berechtige Hoffnungen machen, die Rote Laterne in

der Eastern Conference abzugeben. Mit „The Monster“ Gustavsson im

Tor gewannen die Maple Leafs bei den Ottawa Senators mit 4:1. Der Rückstand

auf den vorletzten Platz liegt aktuell bei 4 Punkten und wird belegt

von den Carolina Hurricans die 5:2 gegen Boston verloren.  

Die anderen Ergebnisse:

Buffalo – Atlanta 3:4, Montreal

– Rangers 3:1, Phoenix – Tampa Bay 2:1, Colorado – St Louis 5:3,

Philadelphia – Nashville 3:4 n.P., Edmonton – Minnesota 2:4, Islanders

– Vancouver 5:2. 

Mittwoch: 

Die Spitzenteams der Atlantic

Divison, New Jersey Devils und Pittsburgh Penguins, trafen aufeinander

und zum sechsten Mal in dieser Saison gewannen die Devils aus New Jersey.

5:2 ging das Spiel an die Devils. Die Stärke der Devils an diesem Abend

war die Ausgeglichenheit! Fünf verschiedene Torschützen standen am Ende

des Abends auf dem Spielberichtsbogen. Weiter nach Oben geht es auch

wieder für die Anaheim Ducks. Mit dem zweiten Sieg in Folge und dem 4:2

Sieg gegen Chicago kämpfen sie weiter stark um einen Play-offs Platz.

Teemu Selänne muss weiter auf seinen 600. Karriere-Treffer warten.

Im dritten Spiel des Abends konnten die Calgary Flames wichtige Punkte im

Kampf um die Play-offs gut machen. Gegen die Colorado Avalange gab es

einen 3:2 Sieg. 

Donnerstag: 

Die Vancouver Canucks und Christian

Ehrhoff setzen sich weiter an der Spitze der Northwest Divison fest.

Beim 3:2 Heimsieg gegen die San Jose Sharks konnten sie die Führung

gegenüber den Colorado Avalanche auf fünf Punkte ausbauen. Ehrhoff gab

zum 1:0 seine 26. Vorlage. Die Minnesota Wild mussten im Rennen um den

8. Platz in der Western Conference eine herbe Niederlage einstecken.

5:0 schickten die Nashville Predators die Wilds nachhause. Wilson, Dumont,

Arnott, Goc und Hornquist waren die Torschützen, Torhüter Pekka Rinne

feierte seinen sechsten Saison Shut-out. Hattrick in Buffalo. Jason Pominville

feierte seinen dritten NHL Hattrick beim 6:2 Sieg seiner Buffalo Sabres

gegen die Tampa Bay Lightnings. 

Die anderen Ergebnisse: Pittsburgh

– Boston 3:0, St Louis – Rangers 4:3, Washington – Carolina 3:4

n.V., Ottawa – Atlanta 3:6, New Jersey – Toronto 1:2 n.P., Phoenix

– Florida 4:3 n.P., Philadelphia – Dallas 3:2, Chicago – Los Angeles

3:0 

Freitag:

Seit nun drei Spielen ungeschlagen

sind die Anaheim Ducks. Heute gelang ihnen ein 5:4 Sieg nach Verlängerung

gegen die New York Islanders. Saku Koivu sicherte nach 14 Sekunden in

der Verlängerung die wichtigen Punkte im Play-off-Run. Edmonton

gibt trotz keiner Chance mehr in die Play-offs zu kommen nicht auf.

Gegen die Detroit Red Wings setze es heute einen 3:2 Heimsieg im Penalty-Schießen. Nach dem die Oilers im 1. Drittel 2:0 vorne lagen, glichen

die Red Wings im 3. Drittel das Spiel aus. Im Shoot-out traf erst Potulny

und als zweites Gilbert Brule. Williams traf zwar auf Red Wings Seite

aber Filppula vergab die letzten Chance. Erneute Niederlage für Minnesota.

Gegen die Blue Jackets aus Columbus gab es eine 4:2 Niederlage. Rick

Nash traf doppelt bei den Blaujacken.  

Die anderen Ergebnisse: San

Jose – Calgary 3:4 

Samstag:

Die besten Chancen seit 2002

wieder in die Play-offs zu kommen haben die Los Angeles Kings. Heute

gewannen sie 1:0 gegen die Islanders aus New York! Jonathan Quick feierte

seinen vierten Saison Shut-out, Brad Richardson war der Sieg Torschütze.

3:1 gewannen die Washington Capitals mit ihrem zurück gekommenen Superstar

Alexander Ovechkin gegen Tampa Bay. Ovechkin schoss ein Tor und gab einen Assist

nach Ablauf seiner Zwei-Spiele-Sperre. Lecavalier traf auf Seiten der Lightnings.

Der eine Superstar trifft, der andere nicht. Sidney Crosby traf beim

Heimspiel gegen die Carolina Hurricans nicht ins Tor. Gab aber einen

Assist. Das Spiel endete 3:2 für die Hurricans nach Verlängerung.

Jamie McBain lies nach 4:59 Minuten in der Verlängerung die Hurricans jubeln. 

Die anderen Ergebnisse: Ottawa

– Dallas 4:5, Montreal – Toronto 2:3 n.P., St Louis – New Jersey

1:0, Philadelphia – Atlanta 2:5, Buffalo – Florida 3:1, Columbus

– Nashville 0:1 n.V., Chicago – Phoenix 4:5 n.P., Detroit – Vancouver

4:3 n.V. 

Sonntag:

Die Boston Bruins konnten gegen

einen direkten Verfolger um die Play-offs punkten. Gegen die New York

Rangers kam es zu einem 2:1 Sieg. Miro Satan und Wideman sicheren die

wichtigen Punkte. Den Rangers fehlen nun noch 5 Punkte auf den 8. Platz.

Das 3:0 war eines seiner schönsten Tore. Teemu Selänne ist mit 600

NHL-Karriere-Toren aus den Geschichtsbüchern nicht mehr wegzudenken.

Dazu gab es den vierten Sieg in Folge für seine Ducks mit dem 5:2 Sieg über

die Colorado Avalanche. Zehn Spiele vor Beginn der Play-offs stecken die

Sharks in einer Krise. Mit fünf Niederlagen in Folge rangieren sie zwar

noch immer auf Rang 4 der Western Conference, doch die Nashville Predators

lauern mit sieben Punkten Rückstand und einem sechs Spiele andauernden Siegesserie

auf Rang 5. Heute gab es einen richtigen Tiefpunkt. 5:1 unterlagen sie

den Edmonton Oilers, dem abgeschlagenen Letzten der NHL. 

Die andere Ergebnisse: Calgary

– Minnesota 3:4, Tampa – Florida 2:5, , Nashville – St Louis 3:2,

Atlanta – Philadelphia 3:1, Phoenix – Dallas 3:2 n.V. San Jose –

Edmonton 1:5

Tobias Rieder muss bei Sabres-Niederlage zuschauen
Washington stürmt an die Spitze der East-Division, Tampa Bay verliert

Anthony Mantha traf gleich beim Debüt für den neuen Arbeitgeber, zwei nachverpflichtete Bruins-Spieler und Dave Rittich im Tor der Leafs spielten direkt gegen die al...

Trade Deadline in der NHL
Die Spitzenteams rüsten sich mit neuen Kräften für die Play Offs

Es war eine eher ruhige Trade Deadline in diesem Jahr am gestrigen Montag, dennoch haben einige große Namen in letzter Minute noch den Club gewechselt....

Sieg Nummer 484
Marc-Andre Fleury zieht mit Ed Belfour gleich

Jake Guentzel erzielte einen Hattrick für die Pittsburgh Penguins, die Washington Capitals deklassieren die Boston Bruins....

Gemischte Bilanz für die deutschen Spieler
Stützle und Draisaitl verlieren, Greiss und Sturm punkten mit ihren Teams

Die Edmonton Oilers und die Ottawa Senators verlieren ihre Derbys, Thomas Greiss hingegen feiert seinen vierten Saisonsieg....

Vier Punkte für Draisaitl und McDavid bei 4:2-Sieg gegen Ottawa und Stützle
Draisaitl lässt mit Hattrick Edmonton jubeln, Grubauer nach sieben Gegentoren ausgewechselt

Die Edmonton Oilers konnten einen 4:2-Sieg gegen die Ottawa Senators feiern. Die beiden Superstars Connor McDavid und Leon Draisaitl sind dabei an allen Toren beteil...

Wieder Sechs-Punkte-Spiel von Mika Zibanejad
Senators verlieren knapp gegen Toronto, Red Wings gehen in Nashville unter

Während Philipp Grubauer im Tor der Colorado Avalanche einen ruhigen Abend verlebte und sehr solide spielte, musste Thomas Greiss im Kasten der Detroit Red Wings nac...

Rekord-Pleite für die Buffalo Sabres
Nico Sturm erzielt den Siegtreffer für Minnesota Wild

Während Nico Sturm das entscheidende Tor gegen die Anaheim Ducks erzielte, hatten Tobias Rieder und Leon Draisaitl keine Gelegenheit, sich auszuzeichnen. ...

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Hauptrunde

Samstag 17.04.2021
Montréal Canadiens Montréal
0 : 4
Ottawa Senators Ottawa
Minnesota Wild Minnesota
3 : 2
San Jose Sharks San Jose
Colorado Avalanche Colorado
- : -
Los Angeles Kings Los Angeles
Boston Bruins Boston
3 : 0
New York Islanders NY Islanders
Anaheim Ducks Anaheim
0 : 4
Vegas Golden Knights Vegas
Montréal Canadiens Montréal
2 : 1
Calgary Flames Calgary
Buffalo Sabres Buffalo
2 : 3
Pittsburgh Penguins Pittsburgh
New York Rangers NY Rangers
6 : 3
New Jersey Devils New Jersey
Philadelphia Flyers Philadelphia
3 : 6
Washington Capitals Washington
Sonntag 18.04.2021
Minnesota Wild Minnesota
5 : 2
San Jose Sharks San Jose
Dallas Stars Dallas
5 : 1
Columbus Blue Jackets Columbus
Carolina Hurricanes Carolina
3 : 1
Nashville Predators Nashville
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
3 : 5
Florida Panthers Florida
Detroit Red Wings Detroit
0 : 4
Chicago Blackhawks Chicago
Arizona Coyotes Arizona
3 : 2
St. Louis Blues St. Louis
Winnipeg Jets Winnipeg
0 : 3
Edmonton Oilers Edmonton
Boston Bruins Boston
- : -
Washington Capitals Washington
New Jersey Devils New Jersey
- : -
New York Rangers NY Rangers
Anaheim Ducks Anaheim
- : -
Vegas Golden Knights Vegas
Buffalo Sabres Buffalo
- : -
Pittsburgh Penguins Pittsburgh