Die jungen Deutschen in Nordamerika

Lesedauer: ca. 1 Minute

 

Gestern fand

das zweite Spiel der Worcester Sharks gegen die Providence Bruins in der AHL statt. Auch

dieses Spiel wurde leider verloren. Mit 2:4 unterlagen die Sharks beim

Heimspiel, Thomas Greiss bekam dabei 32 Schüsse auf sein Tor und kassierte drei

Gegentreffer. Beim 4:2 für die Bruins saß Thomas zugunsten eines zusätzlichen

Spielers auf der Bank. Am Freitag gibt’s die Chance zum Anschluss beim

Auswärtsspiel gegen die Bruins.

 

Auch die Milwaukee

Admirals Milwaukee Admirals in der Serie hinten. Nach dem 4:1-Sieg und dem

Ausgleich der Serie mussten die Admirals im dritten Spiel eine 1:3-Auswärtsniederlage

hinnehmen. Das Team von Robert Dietrich hat heute Nacht die Möglichkeit, die

Serie erneut auszugleichen. Im Halbfinale warten die Manitoba Moose bereits auf

ihren Gegner: Sie haben die Grand Rapids Griffins bereits mit 4:0 nach Spielen

nach Hause geschickt.

 

Quebec Major Junior Hockey League

 

Eine wahre

Torflut musste Timo Pielmeier mit seinen Shawinigan Cataractes hinnehmen.

Beide

Heimspiele gegen Drummondville wurden verloren, beim dritten Spiel verloren die

Mannen um Coach Eric Veilleux mit 4:5. Timo hielt dabei 29 Schüsse. Zum Ende

des Spiels machte er Platz für einen weiteren Feldspieler. Platz machte er auch

im zweiten Spiel, allerdings nicht für einen Feldspieler, sondern für Back-up-Goalie

Gabriel Girard. Nach gut der Hälfte des Spiels verließ Timo entnervt das Tor

und hatte dabei bereits vier Tore kassiert. Sein Back-up machte die Sache nicht

viel besser, und am Ende stand es 9:2 für die Drummondville Voltigeurs. Am Samstag

kommt es zum nächsten Spiel, und in diesem heißt es für Timo und sein Team unbedingt

siegen. (Christian Binas)

Foto: Thomas Greiss