Die jungen Deutschen in Nordamerika

Lesedauer: ca. 2 Minuten

American Hockey League

Denis Reuls

Zeit in Providence dauerte nur drei Spiele, danach wurde er nicht weiter

berücksichtigt. Vielleicht bekommt er noch einmal die Chance in den letzten

zwei Saisonspielen, wenn es gegen die Portland Pirates mit Felix Schütz sowie

die Worcester Sharks mit Thomas Greiss geht.

 

Weiterhin

im Tor in Worcester steht Thomas Greiss. Trainer Roy Sommer vertraut im Play-Off-Rennen

auf den gebürtigen Kölner, dieser zahlt es ihm zurück und wurde gestern im

Spiel gegen Portland beim 2:1-Sieg (einziges der Tor der Pirates von Felix

Schütz) zum drittem Star der Partie gewählt. Bei einem vier Spiele andauernden

Road-Trip konnten die Sharks alle Spiele gewinnen, ehe es nun zu den letzten zwei

Heimspielen gegen die Manchester Monarchs und Providence Bruins geht. Die

Sharks haben die Play-Offs aber bereits erreicht.

 

Zittern

muss Robert Dietrich nicht mehr um den Einzug in die Play-Offs. Die Milwaukee

Admirals haben sich bereits als Divisions-Sieger dafür qualifiziert. In der vergangenen

Woche gab es eine Niederlage (2:3 gegen Lake Erie) und zwei Siege.

Alexander

Sulzer befindet sich im Aufbautraining nach seiner Schulterverletzung.

 

Felix

Schütz und seine Portland Pirates stehen auch so gut wie fest als Play-Off-Teilnehmer.

In den letzten zwei Spielen geht es gegen die Providence Bruins und die

Manchester Monarchs. Schütz sammelte im Laufe der Saison in 76 Spielen 15 Tore

und 24 Assists.

 

 

Quebec

Major Junior Hockey League

 

Die Saison beenden

musste Gerrit Fauser. Der Stürmer der Gatineau Olympiques erlitt im Januar eine

Schulterverletzung und wurde bereits operiert und verpasst damit die Play-Offs.

Bis zur Verletzung

kam er auf 36 Spiele mit sieben  Toren

und drei Assists bei 26 Strafminuten. Der Gegner in den Play-Offs für die

Olympiques sind die Shawinigan Cataractes, das Team von Timo Pielmeier. Der junge

Bayer steht in den Play-Offs als Starting Goalie fest und führte das Team gegen

die Olympiques geradewegs ins Viertelfinale (4:1 gegen Acadie-Bathurst).

Zurzeit steht es 3:1 in der Best-of-seven-Serie für Shawinigan. In der Vorrunde

machte Timo 43 Spiele, erzielte dabei 2 Shutouts und hatte einen Gegentorschnitt

von 2,64 bei einer Fangquote von 91,4 Prozent und kassierte insgesamt 106 Tore.

 

Ontario Hockey League

 

Simon

Fischhaber hat bereits Urlaub: Er verabschiedete sich aus der OHL mit seinen

Sault Ste. Marie Greyhounds als Tabellenletzter der Saison. Simon sammelte

dabei 14 Punkte (zwei Tore und zwölf Assists) sowie 22 Strafminuten in 55

Spielen.

 

Mitten in

den Play-Offs stecken die Belleville Bulls und ihre deutschen Spieler Björn

Krupp (Sohn von Nationaltrainer Uwe Krupp) und Torhüter Philip Grubauer. In der

zweiten Runde der Eastern Conference (die erste Runde wurde mit 4:2 gegen die

Sudbury Wolves gewonnen) steht es aktuell 2:1 nach Spielen gegen die Niagara

IceDogs. Philip ist dabei allerdings Back-up-Torhüter. In der Saison durfte

Philip 17-mal zwischen die Pfosten und kassierte dabei 64 Tore bei einem Gegentorschnitt

von 3,93. Der junge Krupp kam auf 57 Spiele, ein Tor und drei Assists.

 

British

Columbia Hockey League

 

Der letzte

Deutsche im Bunde ist Conor Morrison. Der in Herisau (Schweiz) geborene und in

Deutschland aufgewachsene Conor gehört dabei allerdings auch zu den Spielern,

die sich bereits im Urlaub befinden. Seine Salmon Arm SilverBacks verloren in

der ersten Play-Off-Runde gegen die Vernon Vipers mit 2:4 nach Spielen. Positiv

war dabei, dass Conor die Saison als viertbester Scorer beendete. In 50 Spielen

sammelte er stolze 84 Punkte (39 Tore, 45 Assists) und kam auf nur zwölf

Strafminuten.

Christian Binas

 

Foto: Timo Pielmeier