Die Edmonton Oilers um Leon Draisaitl siegen weiter, Tim Stützle mit Ottawa erneut glücklosElf Spiele ungeschlagen

Leon Draisaitl punktete erneut – die Edmonton Oilers feierten Erfolg Nummer 14. (Foto: dpa/picture alliance/ASSOCIATED PRESS)Leon Draisaitl punktete erneut – die Edmonton Oilers feierten Erfolg Nummer 14. (Foto: dpa/picture alliance/ASSOCIATED PRESS)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Leon Draisaitl erzielte mit seinem insgesamt 21. Treffer dieser Saison den zwischenzeitlichen Anschluss zum 1:2 im Topspiel gegen die Toronto Maple Leafs. Nachdem Superstar Auston Matthews die Gäste früh in Führung gebracht hatte, war es Morgan Rielly, der im zweiten Drittel nachlegte und die Leafs erneut jubeln ließ. Draisaitls siebtes Tor in den letzten neun Spielen markierte den 2:2-Zwischenstand zum Ende des zweiten Drittels, ehe die Oilers im letzten Abschnitt das Spiel endgültig drehten. Der zuletzt glänzend aufgelegte Ryan McLeod mit starker Vorarbeit zum Ausgleich durch Derek Ryan und eigenem Treffer zur erstmaligen Führung, sollte zum Matchwinner avancieren. Evan Bouchard machte den Deckel drauf, indem er in das verlassene Leafs-Gehäuse zum 4:2-Endstand traf. Damit sind die Edmonton Oilers mit ihrem elften Sieg in Serie weiter auf Kurs in Richtung Playoffs und bügeln ihren verkorksten Saisonstart allmählich aus.

Torontos Mitch Marner erzielte mit seinem Assist zur frühen Führung durch Auston Matthews Scorerpunkt Nummer 601 seiner Karriere. Bereits zu Wochenbeginn hatte er Franchise-Geschichte geschrieben als der Spieler, der in nur 548 Partien am schnellsten die 600-Punkte-Marke für die Leafs erreicht hatte. Lange dürfte er sich aber nicht darüber freuen können: Teamkollege Auston Matthews steht nach 522 Spielen im Dress der Leafs bei 592 Zählern. Damit dürfte Club-Legende Darryl Sittler (584) demnächst auf den dritten Platz in dieser Wertung zurückfallen.

Erneut wenig erfreulich verlief der Abend für den punkt- und glücklosen Tim Stützle und seine Ottawa Senators. Beim 4:7 gegen das Spitzenteam Colorado Avalanche konnte sich der Deutsche einen Tag nach seinem 22. Geburtstag kein Geschenk machen. Nach der sechsten Niederlage in den letzten sieben Spielen sind die Playoffs mit derzeit 19 Punkten Rückstand auf die Wild Card-Plätze in weiter Ferne. Auch Stützle, der im Jahr 2024 noch ohne Tor und in fünf der sieben Spiele seit dem Neujahrstag ohne Vorlage blieb, muss nun kontinuierlich sein Spiel finden, um seinen Teil dazu beizutragen, die Minimalchance der Sens auf die Playoffs am Leben zu erhalten.

Weder mit den Play Offs 2024 noch mit dem Ausgang des Spiels seiner Chicago Blackhawks gegen die San Jose Sharks hatte Lukas Reichel etwas zu tun. Zwar gewannen die Blackhawks im Kellerduell gegen die San Jose Sharks, jedoch täuscht der 2:1-Sieg nach Schusswettbewerb nicht über die Schwächen der beiden Teams hinweg, die folgerichtig auf den letzten beiden Plätzen im Westen verbleiben.

Die weiteren Ergebnisse der vergangenen Nacht:

New York Rangers - Seattle Kraken 5:2
Washington Capitals - Anaheim Ducks 2:0
Dallas Stars - Los Angeles Kings 5:1
Winnipeg Jets - New York Islanders 4:2
Calgary Flames - Arizona Coyotes 3:2 n.V.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒
Zum sechsten Mal in Folge die 30-Toremarke geknackt
Draisaitl erzielt 30. Saisontor und führt Edmonton zu Sieg gegen Seattle

Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers einen knappen 2:1-Erfolg gegen die Seattle Kraken um Nationaltorhüter Philipp Grubauer gefeiert und damit Meister Vegas Go...

Mit jährlich 11,6 Millionen US-Dollar zu einem der bestbezahlten NHL-Spieler
Elias Pettersson und Vancouver Canucks einigen sich auf hochdotierten Achtjahresvertrag

Die Vancouver Canucks haben den Schweden Elias Pettersson mit einem neuen Achtjahresvertrag ausgestattet, wodurch der 25-jährige zu einem der Topverdiener in der NHL...

3:5-Heimniederlage gegen Arizona
Zwei Assists von Tim Stützle reichen für Ottawa nicht zum Sieg

Mit einem Powerplay-Tor und einem Empty Netter sichern sich die Coyotes nach 14 Niederlagen den ersten Sieg. ...

33 Paraden des Nationaltorhüters lassen Crosby und Co. verzweifeln
Erster Saison-Shutout: Starker Grubauer lässt Seattle jubeln, Detroits Siegesserie zu Ende

Philipp Grubauer hat seine starke Form mit dem ersten Shutout der Saison unterstrichen und darf mit Seattle weiter auf die Playoffs hoffen. Während JJ Peterka ebenfa...

NHL Statistik
Sidney Crosby erreicht mit 1.000 Punkten bei 5 gg. 5 neuen Meilenstein in der NHL-Geschichte

Sidney Crosby, der Kapitän der Pittsburgh Penguins, hat einen weiteren Meilenstein in seiner beeindruckenden Karriere erreicht, indem er seinen 1.000. Punkt bei 5 gg...

New York Rangers erreichen als erstes Team 40 Saisonsiege
Die NHL am Mittwoch: Die Edmonton Oilers krönen Aufholjagd mit Overtime-Sieg

Obwohl diesmal Leon Draisaitl ohne Torbeteiligung blieb, konnten die Edmonton Oilers einen 0:2-Rückstand noch in einen 3:2-Erfolg gegen die St. Louis Blues drehen. I...

Niederlagen für Tim Stützle, JJ Peterka und Nico Sturm
Moritz Seider reitet mit Detroit weiter die Erfolgswelle und ist auf Playoff-Kurs

Während Moritz Seider mit den Detroit Red Wings den sechsten Sieg in Folge feierte und klar auf Playoff-Kurs liegt, hagelt es für Tim Stützle, JJ Peterka und Nico St...

Philipp Grubauer avanciert mit 29 Paraden und drei gehaltenen Penaltys zum Matchwinner
Seattle triumphiert gegen Boston, Edmonton beendet Niederlagenserie gegen Verfolger Los Angeles

Die Seattle Kraken halten die Playoff-Hoffnungen mit einem 4:3-Sieg im Penaltyschießen gegen Spitzenteam Boston Bruins am Leben, Leon Draisaitl hat hingegen erheblic...

Große Emotionen in Chicago
Detroit Red Wings gewinnen gegen Blackhawks, Buffalo Sabres bezwingen Hurricanes

Große Ehre für Patrick Kane und Chris Chelios - Nikita Kucherov erreicht als erster Spieler die 100-Punkte-Marke....