Die Deutschen in der NHL

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Buffalo Sabres gewannen in der Nacht von Freitag auf Samstag bei den Washington Capitals mit 5:4 in der Verlängerung und erhalten sich damit weitere Chancen auf die Play-offs. Die Mannen um Stürmer Jochen Hecht mussten dabei zunächst den Gastgebern das Jubeln überlassen, Superstar Alexander Ovechkin ließ es sich nicht nehmen, das Spiel mit seinem 55. Saisontor zu eröffnen.

Mehr Grund zum Jubeln hatten allerdings die mitgereisten Sabres-Fans, denn nach 20 Minuten hieß es 2:1 für die Sabres. Im zweiten Drittel konnten die Caps erneut in Führung gehen, und dies innerhalb von nur 9 Sekunden: Semin und Fedorov netzen dafür bei Torhüter Miller ein. Durch einen schönen Alleingang im Angriffsdrittel der Hauptstädter erzielte Maxim Afinogenov knapp 10 Minuten vor Schluss den Ausgleich zum 4:4, ehe Jason Pominville die Sabres erlöste und zum 5:4 Siegtreffer traf.

Hecht blieb ohne Skorerpunkt, erhielt 15:35 Minuten Eiszeit und schoss einmal aufs Tor. 

(Christian Binas)