Devils: Stevens fällt mit Gehirnerschütterung länger aus

Kovalchuk bleibt ein TeufelKovalchuk bleibt ein Teufel
Lesedauer: ca. 1 Minute

Fünf Spiele musste Scott Stevens nun schon pausieren und die ursprünglich als Grund angegebene Grippe ist, wie Scott Stevens heute selbst sagte, nicht allein Schuld daran. Nachdem die Grippesymptome nicht besser wurden, machte sich Stevens selbst auf den Weg um sich von Spezialisten untersuchen zu lassen.

Wie lange den Devils ihr Kapitän noch fehlen wird ist nicht klar. Stevens hofft allerdings noch vor dem All-Star Spiel wieder fit zu sein, denn dort soll er in der Anfangsformation der Eastern All-Stars spielen. (TS)