Deutsches Duell: JJ Peterka trifft im ersten Saisonspiel und gewinnt mit den Sabres gegen Tim StützleRekordmann Sidney Crosby

JJ Peterka avancierte beim 4:1-Sieg der Buffalo Sabres gegen die Calgary Flames mit dem Siegtor zum Matchwinner. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Joshua Bessex)JJ Peterka avancierte beim 4:1-Sieg der Buffalo Sabres gegen die Calgary Flames mit dem Siegtor zum Matchwinner. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Joshua Bessex)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Genau viereinhalb Miunten waren im Mitteldrittel der Partie zwischen den Buffalo Sabres und Ottawa Sentors gespielt, als JJ Peterka, deutscher Nationalspieler in Diensten der "Säbel", sein erstes NHL-Tor erzielte. Nach einem Scheibengewinn in der eigenen Zone machte Peterka das Spiel schnell, passte auf seinen Rechtsaußen Dylan Cozens, zog selbst zum Tor - und verwertete Cozens' Pass aus kurzer Distanz zum Ausgleich für seine Mannschaft. Zuvor hatte Brady Tkachuk die Gäste aus Kanadas Hauptstadt im ersten Abschnitt in Führung gebracht.

Drei Minuten später drehte Buffalos kommender Superstar Rasmaus Dahlin das Spiel mit seinem Treffer. Danach versuchten die Senators alles, erarbeiteten sich viele gute Möglichkeiten, konnten sie aber nicht verwerten. So kam es, wie es kommen musste: In der Schlussminute traf Viktor Olofsson zweimal ins leere Tor der Gäste zum 4:1-Endstand. Beim ersten Empty Netter verlor Tim Stützle die Scheibe an der blauen Linie der Hausherren.

Für Peterka hingegen war es ein perfekter Abend: "JJ war heute Abend besser als zu jedem anderen Zeitpunkt in den Testspielen", sagte Sabres-Trainer Don Granato. "Das war wirklich schön zu sehen. Er hat sich gesteigert, in den Zweikämpfen hat er sich gesteigert, und ich fand, dass er in den Zweikämpfen sehr entschlossen war und viel Power gezeigt hat. Sobald er ein Duell gewonnen hatte, hat er sich gelöst und viele Optionen und Spielzüge gesehen. Das Tor war hervorragend. Ich fand, dass sein Speed sehr gut zu Cozens passte, von dem wir wissen, dass er eine unglaubliche Beschleunigung hat. Die beiden haben beim Tor vom vierten in den fünften Gang geschaltet, und das war zu viel für den Gegner. JJ hat den Puck sofort im Netz untergebracht, wie es sich für einen Torjäger gehört.

Tim Stützle erlebte hingegen einen mäßigen Saisonstart: Er blieb ohne Punkt, verzeichnete lediglich zwei Torschüsse, einen Hit und einen geblockten Schuss. Sabres-Goalie Craig Anderson, der mehr als 400 Spiele für die Sens absolviert hat, zeigte gegen sein Ex-Team eine starke Leistung und parierte 30 von 31 Torschüssen (97,2 Fangquote).

Gegen die vermutlich auch in dieser Saison nicht konkurrenzfähigen Arizona Coyotes feierten die Pittsburgh Penguins einen kaum gefährdeten 6:2-Sieg. Bereits nach fünf Minuten führten sie mit 3:0. Crosby ging in seiner 18. Saison für die Penguins für die Penguins auf das Eis. Nur der Baseball-Profi Wllie Stargell hat mit 21 Spielzeiten länger für ein Team der vier großen Profiligen aus der Steel City gespielt. Seit 16 Jahren ist er Kapitän der Mannschaft, nur Steve Yzerman trug für die Detroit Red Wings länger das "C" auf der Brust. Mit Yevgeni Malkin und Kris Letang hält er bereits seit einiger Zeit den Rekord für das "Dauerbrenner-Trio" im gesamten nordamerikanischen Major League-Profisport.

Weniger geschichtsträchtig, aber dafür aktuell umso wichtiger, war der Sieg der Seattle Kraken gegen die LA Kings, mit dem sie ihre Auftaktniederlage am Abend zuvor bei den Anaheim Ducks korrigierten. Philipp Grubauer kam dabei nicht zum Einsatz. Ebenfalls gepunktet haben die Toronto Maple Leafs nach ihrer Last Minute-Niederlage im "Classico" gegen die Montreal Canadiens zum Saisonstart. Einmal mehr war es Auston Matthews, der den entscheidenden Punch für die Leafs setzte: Nach gut sieben Minuten im Schlussdrittel traf er zum Sieg, als er einen Schuss von Mark Giordano so abfälschte, dass er Caps-Goalie Charlie Lindgren durch die Finger rutschte. Sein Gegenüber Ilja Samsonov zeigte in seinem ersten Einsatz für die Leafs eine gute Leistung. Er hatte zuvor 89 NHL-Spiele im Kasten der Washington Capitals absolviert.

Bereits den zweiten Sieg fuhren die New York Rangers ein: Nach ihrem Sieg zum Auftakt gegen Tampa Bay Lightning fertigten sie Minnesota Wild in deren Halle mit 7:3 ab. Wie die Penguins nahmen auch die Rangers bereits im ersten Drittel mit drei Treffern Kurs auf Sieg.

Die weiteren Ergebnisse der vergangenen Nacht im Überblick:

Philadelphia Flyers - New Jersey Devils 5:2
New York Islanders - Florida Panthers 1:3
Nashville Predators - Dallas Stars 1:4
Calgary Flames - Colorado Avalanche 5:3
Vegas Golden Knights - Chicago Blackhawks 1:0


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Colorado und Nashville gleichen aus
Florida Panthers und New York Rangers bauen ihre Serienführungen aus

Carter Verhaeghe trifft in der Verlängerung für die Panthers, Jack Roslovic und K'Andre Miller treffen entscheidend für die Rangers....

Offensiv-Spektakel in Edmonton
Oilers besiegen Los Angeles zum Serienauftakt

Die Toronto Maple Leafs schlagen zurück, der Meister ist in Playoff-Form...

Vier Spiele, vier Heimsiege zum Serienauftakt
13-Tore-Spektakel in Winnipeg und ein 12-Sekunden-Comeback in Vancouver

Für die Rangers entdeckt ein Prügelknabe seinen Torriecher, in Florida erwacht ein Playoff-Monster wieder zum Leben....

Bruins-Torhüter Swayman lässt Torontos Superstars verzweifeln
NHL-Playoffs: Carolina und Boston feiern Auftaktsiege vor heimischer Kulisse

Zum Auftakt der diesjährigen Playoffs um den Stanley-Cup feierten die Carolina Hurricanes einen knappen 3:1-Erfolg gegen Außenseiter New York Islanders, die Boston B...

Zum fünften Mal ist Montreal beteiligt
21.105 Fans! PWHL stellt abermals Zuschauerrekord bei Frauen auf

​Das ist ein Rekord – mal wieder. Denn seitdem die neue nordamerikanische Profi-Eishockey-Liga für Frauen, die Professional Women’s Hockey League, am 1. Januar 2024 ...

Ungewöhnliche Bezeichnung
Bekommt das NHL-Team Utah einen „europäischen“ Namen?

​Es ist offiziell. Wie berichtet wird ein NHL-Team aus Salt Lake City als Expansion Franchise in die National Hockey League aufgenommen, während die Arizona Coyotes ...

Letzte Play Off-Entscheidungen gefallen
Edmonton verliert zum Saisonabschluss in Colorado und trifft in der ersten Runde auf die Los Angeles Kings

Lukas Reichel trifft beim Saisonausklang der Chicago Blackhawks in Los Angeles....

Kein Umzug, sondern Neuaufnahme
Keine Relocation: Salt Lake City neu in der NHL – Arizona Coyotes inaktiv

​Es ist Fakt, aber eben doch ein bisschen anders als gedacht. Die Arizona Coyotes werden nicht nach Salt Lake City umziehen – aber zumindest aktuell auch nicht mehr ...

Letztes Spiel der Arizona Coyotes
Edmonton Oilers verlieren bei der Abschiedsparty in Tempe

Das Team von Leon Draisaitl erweist sich als höflicher Gast und stört die Feierlichkeiten beim letzten Auftritt der Coyotes in der Mullett Arena von Tempe nicht....

Jetzt streamen
Die NHL live mit Sky

NHL Playoffs

Dienstag 23.04.2024
Mittwoch 24.04.2024
Donnerstag 25.04.2024
Freitag 26.04.2024
Samstag 27.04.2024
Sonntag 28.04.2024
Montag 29.04.2024
Dienstag 30.04.2024
Mittwoch 01.05.2024
Donnerstag 02.05.2024
Freitag 03.05.2024
Samstag 04.05.2024
Sonntag 05.05.2024
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die NHL
NHL Wetten & Wettanbieter