Detroit schickt Curtis Jospeh ins Farmteam

NHL-Play-Offs: Osgood siegt für Wings - Sharks verlierenNHL-Play-Offs: Osgood siegt für Wings - Sharks verlieren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Von diesem Luxusproblem können andere NHL-Teams nur träumen: Die Detroit Red Wings schicken Goalie Curtis Joseph, mit acht Millonen Dollar Gehalt einer der Topverdiener, ins Farmteam zu den Grand Rapids Griffins, um diese Woche Spielpraxis zu sammeln.

«Cujo», der letztjährige Stammgoalie der Red Wings (2,76 Tore/Spiel), musste dem reaktivierten Tschechen Dominik Hasek Platz machen und absolvierte in dieser Saison noch keine Partie. Im August hatte sich Joseph Knochensplitter aus dem rechten Knöchel entfernen lassen müssen.

Auch beim Spiel in der Nacht auf Dienstag in Montreal (1:2) kam erneut der tschechische Starhexer Hasek zwischen den Pfosten. Jospeh hofft allerdings, dass er bei den Red Wings bald zu einem Einsatz kommt. «Die Griffins spielen am Freitag zuhause, und das ist nur zwei Stunden von hier. So komme ich wenigstens zu einem Einsatz», sagte Joseph, der in den ersten fünf Spielen immer hinter Hasek anstehen musste. (hockeyfans.ch)