Detroit: Friedliche Feier

NHL-Play-Offs: Osgood siegt für Wings - Sharks verlierenNHL-Play-Offs: Osgood siegt für Wings - Sharks verlieren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Als die Spieler der Detroit Red Wings mit dem Cup in den Händen ihre Runden in der Mellon Arena in Pittsburgh einer nach dem anderen drehten, war die Begeisterung entsprechend verhalten. Wenige Fans der Wings hatten den gut viereinhalbstündigen Weg von Detroit nach Pittsburgh mitgemacht und freuten sich hier und da verstreut auf den Rängen mit ihren Lieblingen. Immerhin blieb die Halle der Penguins noch lange stark gefüllt, respektvoll wurde den gestern erneut starken Red Wings Beifall zu ihrem Erfolg geklatscht. Klar, dass die Wings den Cup lieber bereits am Montag in der eigenen Halle geholt hätten, doch die Party war ihnen ja nur wenige Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit vermiest und in der Overtime dann ganz abgesagt worden. Dennoch wurde auch gestern bis in den frühen Morgen in Detroit gefeiert. In vielen örtlichen Bars lief das Spiel live auf dem Bildschirm, meistens vor vollem Haus, die Stimmung war bestens. Zeitgleich mit dem Ende des Spiels hatte es in Detroit angefangen zu regnen, recht schnell lösten sich so die Fanansammlungen auf. Die örtliche Polizei vermeldete keine Probleme, keine Ausschreitungen, wie das bereits in anderen Städten der USA und Kanadas nach dem Stanley-Cup-Sieg der Fall war. Einige Hauptzufahrtsstraßen nach Detroit wurden von der Polizei blockiert, es herrschte dennoch nur freudige Stimmung. Auch vor und in der Joe Louis Arena, in der Fans das Spiel zu tausenden verfolgten, wurden keine Probleme gemeldet. Die Fans fielen sich in die Arme, in der Halle regnete es von oben herab silbernes Konfetti. Nur wenige Minuten nach dem Spiel verkündete Detroits Bürgermeister Kwame Kilpatrick, dass am Freitag um 11 Uhr morgens eine Siegesparade mit dem Team und dem Cup in Detroit stattfinden wird. (pb)

LA Kings erleben Debakel, Traumtor von Tom Kühnhackl (plus Videos)
Marco Sturm: Horror-Start als NHL-Coach

Sturm hatte am Sonntag beim Deutschland Cup in Krefeld seinen Abschied als Bundestrainer gegeben....

Die NHL - gelebter und geplatzter Traum
Auf der Suche nach dem großen Glück: Die Deutschen in Nordamerika

Fünf Spieler aus dem Olympia-Kader und nun auch Trainer Marco Sturm, sind im Zuge des Silber-Wunders nach Nordamerika gewechselt. Die Bilanz fällt gemischt aus....

NHL-Star zeigt dem Schicksal die Faust
Brian Boyle: Hattrick gegen den Krebs!

Center der New Jersey Devils hat Leukämie. Der 33-Jährige erlebte eine besondere Nacht....

Ex-Klub Nürnberg Ice Tigers und Mannheimer Adler heiß auf den Silberhelden
NHL-Traum geplatzt: Yasin Ehliz wieder in Deutschland

Vertrag bei den Calgary Flames steht vor der Auflösung. ...

40-Jähriger wird Co-Trainer der Los Angeles Kings
Wechsel in die NHL: Marco Sturm nicht mehr Bundestrainer

​Der Deutsche Eishockey-Bund muss künftig ohne Bundestrainer Marco Sturm auskommen. Der 40-Jährige, der Deutschland zum sensationellen Gewinn der Silbermedaille bei ...

Jetzt kostenlosen Probemonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

mit entdecke.net Eishockey live in Nordamerika erleben
NHL Reise 2019