Der Markt ist eröffnet!NHL Free Agency 2012 - Update: die ersten Wechsel

Foto: flickr.com/photos/cubesbyamanda/Foto: flickr.com/photos/cubesbyamanda/
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Auf dem Markt sind die sogenannten „Unrestricted Free Agents“, die mit allen 30 NHL-Teams frei verhandeln können, sowie die „Restricted Free Agents“. Deren Rechte liegen weiterhin beim bisherigen Verein, so dass sich diese Spieler nicht eigenständig für einen Club entscheiden können. Allerdings dürfen ihnen andere Teams Angebote unterbreiten. Der Spieler kann dann bei der Mannschaft einen sogenannten „Offer Sheet“ (Vorvertrag) unterschreiben. Falls der Club, welcher noch die Rechte besitzt, den Spieler behalten möchte, muss der Verein mit dem Angebot der Konkurrenz mindestens gleichsetzen. Unterbietet jedoch der „Ex“-Verein, gibt es für ihn eine Entschädigung in Form eines Draftpicks. Dieser richtet sich nach dem Durchschnittsgehalt des neuen Vertrags.

Heiß begehrte Spitzenspieler 2012:Center Zach Parise, Kapitän der New Jersey Devils, dessen Teamkollege und Top-Goalie Martin Brodeur, der auch über das Ende seiner Karriere nachdenkt, Canucks-Keeper Roberto Luongo und der tschechische Star-Angreifer Jaromir Jagr. Aus deutscher Sicht stehen Marco Sturm, Jochen Hecht, Korbinian Holzer und Marcel Müller im Visier der NHL-Franchises.

Update: Hier nun die ersten Spielerwechsel:

Die Colorado Avalanche geben bekannt, dass sie John Mitchell (vorher New York Rangers) unter Vertrag genommen haben. Mitchell erhält einen Zweijahresvertrag über 2,2 Millionen Dollar.

Matt Carkner, ehemals Verteidiger der Ottawa Senators, wechselt für insgesamt 4,5 Millionen Dollar auf drei Jahre zu den New York Islanders.

Torhüter Jonas Gustavsson wechselt von den Winnipeg Jets zu den Detroit Red Wings. Für seinen Zweijahresvertrag bekommt er drei Millonen US-Dollar. In Detroit wartet als Nummer 1 Jimmy Howard.

Der Verteidiger Joe Corvo wechselt von den Boston Bruins zu den Carolina Hurricans für ein Jahr und zwei Millionen Dollar Gehalt

Mike Lundin unterschreibt einen Einjahresvertrag bei den Ottawa Senators, wofür er 1,15 Millionen Dollar bekommt. In der letzten Saison spielte er verletzungsbedingt nur wenig für die Minnesota Wild.

Der Farmteam-Torhüter Jeff Zatkoff wechselt von Los Angeles zu den Pittsburgh Penguins – für zwei Jahre und 1,05 Millionen Dollar.

Die Minnesota Wild verpflichten die beiden Center Torrey Mitchell für drei Jahre und insgesamt 5,7 Millionen Dollar von den San Jose Sharks sowie Zenon Konopka von den Ottawa Senators für zwei Jahre.

Den ersten dicken Fisch des 1. Juli konnten sich die Dallas Stars angeln. Von den Phoenix Coyotes wechselt Ray Withney für insgesamt neun Millionen Dollar in nur zwei Jahren.

Guillaume Latendresse geht von Minnesota zu den Ottawa Senators für ein Jahr und 1,25 Millionen Dollar. Zudem geht Colby Armstrong nach Montreal für ein Jahr und eine Million Dollar.  

Adam Burish bekommt in San Jose einen 7,2-Millionen-Dollar umfassenden Vertrag über vier Jahre.

Von den Buffalo Sabres zu den New York Islanders geht Brad Boyes: Einjahresvertrag für eine Million Dollar.

Filip Kuba geht zurück zum Team, welches ihn 1995 draftete - zu den Florida Panthers. Von den Ottawa Senators kommend, bekommt er nun acht Millionen Dollar für zwei Jahre.

Arron Asham geht von Pittsburgh zu den New York Rangers und bekommt für zwei Jahre zwei Millionen Dollar.

Pittsburgh verstärkt sich mit Tanner Glass für 2,2 Millionen Dollar über zwei Jahre. Glass kommt von den Winnipeg Jets.

Nach Phoenix geht Torhüter Chad Johnson von den New York Rangers. Er erhält einen Einjahres-Vertrag für die AHL und NHL.

Die Canadians aus Montreal holen Francis Bouillon aus Nashville für 1,5 Millionen Dollar und einem Einjahres-Vertrag.

Dustin Penner hat seinen Vertrag in Los Angeles um ein Jahr verlängert. Dafür bekommt er 3,5 Millionen Dollar.

Neuer Verein aber gleiche Stadt heißt es bei Micheal Haley. Der Center wechselt von den Islanders zu den New York Rangers für zwei Jahre.

Brandon Prust geht dafür von den New York Rangers zu den Montreal Canadiens. Für vier Jahre bekommt er zehn Millionen Dollar.

Die Colorado Avalanche nimmt Greg Zanon von den Boston Bruins für zwei Jahre und 4,5 Millionen Dollar unter Vertrag.

Für 1,85 Millionen Dollar in zwei Jahren geht George Parros von Anaheim nach Florida zu den Panthers.

Weiterhin auf Einkaufstour die Avalanche: Pierre-Alexandre Parenteau wechselt von den New York Islanders nach Denver und unterschreibt dort einen Vierjahresvertrag für 16 Millionen Dollar.

Eric Boulton wechselt für ein Jahr nach New York zu den Islanders.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Red Wings treffen noch zweimal auf die "Habs"
Ausblick vor dem Foto-Finish in der Eastern Conference

Fünf Teams sind noch in der Verlosung für die letzten beiden Endrunden-Plätze der Eastern Conference - Hockeyweb gibt einen Ausblick auf die nächsten Tage....

Verlagerung nach Salt Lake City wird immer konkreter
Spieler der Arizona Coyotes angeblich schon über Umzug informiert

​Es wird immer konkreter: Wie Sportsnet und ESPN melden, ist der Umzug der Arizona Coyotes nach Salt Lake City nur noch eine Formsache, denn: Die Spieler des NHL-Tea...

Sidney Crosby erreicht 1000-Assists-Marke
Detroit Red Wings verlieren nach Verlängerung in Pittsburgh

Die Penguins springen damit auf den letzten Wildcard-Platz, weil die Sabres den Erzrivalen aus Washington bezwingen....

Ohne Connor McDavid
Edmonton Oilers besiegen Meister Vegas Golden Knights

Mit einem Sieg gegen die Chicago Blackhawks wahren die St. Louis Blues ihre Chance auf die Play Offs....

Ryan Smith fragt per X bereits nach Teamnamen
Auf dem Weg nach Salt Lake City – Ende der Arizona Coyotes steht bevor

​Als Ryan Smith, der mit seiner Ehefrau Ashley Eigner des Basketball-Teams Utah Jazz in der NBA ist, am 8. April per X, dem einstigen Twitter fragte, welchen Namen s...

Maksymilian Szuber feiert NHL-Debüt
Detroit unterliegt im direkten Duell mit Washington - Buffalo nach Niederlage aus dem Rennen

An einem Spieltag mit viel Geschichte und vielen Geschichten fallen weitere Entscheidungen im Kampf um die letzten Play Off-Plätze....

Sprung auf den Wildcard-Platz
Detroit Red Wings besiegen Buffalo Sabres - und profitieren von Senators-Sieg

Tim Stützle muss wegen einer Verletzung pausieren, dennoch entführen die Sens zwei Punkte aus Washington. ...

Pittsburgh meldet Play Off-Ansprüche an
Niederlagen für die Ottawa Senators und die San Jose Sharks

Die Senators bezogen auf eigenem Eis eine 0:6-Klatsche gegen die Florida Panthers, die Sharks unterlagen bei den LA Kings....

New York Rangers gewinnen Derby gegen New Jersey Devils
Edmonton Oilers verlieren in Dallas, Seattle Kraken unterliegen in Los Angeles

Durch die Niederlage bei den LA Kings haben die Seattle Kraken nun auch rechnerisch keine Chance mehr, die Play Offs zu erreichen....