Der Jet ist noch nicht gelandet

Lesedauer: ca. 1 Minute

Dass die Fans in Kanada ein wenig verrückter sind als anderswo auf der Welt, ist bekannt. Dass sich Hunderte Fans von einem Team, das es noch gar nicht gibt, Treffen, um ihre Vorfreude kundzugeben, das ist auch dort sicher eher unnormal. So trafen sich vergangenen Donnerstag eben diese Fans, um die Nachricht vom Umzug der Thrashers nach Manitoba mit „Go Jets Go“ rufen zu feiern. Dabei verwandelten Sie mit ihren Trikots, Shirts und Fahnen die Stadt in eine blau-weiß-rote wie Winnipeg-Jets-Festung. Gleichzeitig startete die Zeitung Winnipeg Sun eine Online-Umfrage, welchen Namen das neue Team haben soll. Nicht ganz unerwartet stimmten 58 Prozent für Jets, während elf Prozent für Winnipeg Falcons, sechs Prozent für Thrashers, vier Prozent für Moose (so wie das aktuelle AHL-Team), zwei Prozent für Gold stimmten. 18 Prozent gaben sich mit keinen der Varianten zufrieden und würden einen anderen Namen bevorzugen. Allerdings erklärte Winnipegs Bürgermeister Sam Katz, dass das Team nicht Winnipeg Jets heißen wird. „Sie werden Manitoba irgendwas heißen“, so der erste Bürger der Stadt.

Doch obwohl in Winnipeg bereits gefeiert wird, ist der Wechsel der Thrashers nach Manitoba noch gar nicht in trockenen Tüchern. Am letzten Montag war die Abwicklung nicht möglich, da mehreren Gerüchten zufolge einige zusätzliche Unterlagen benötigt werden und ein Feiertag die Abwicklung erschwert hat. Zudem muss das NHL Board of Governors ebenfalls einem Umzug zustimmen. Dabei benötigen „True North“, die Gruppe, die die Atlanta Thrashers kaufen möchte, 75 Prozent der Stimmen, um den Verkauf des Teams zuzustimmen, und noch einmal die Mehrheit der Stimmen, um das Team zu verlegen. Allerdings stelle dies wohl kein Problem dar. Das nächste Treffen des „Board of Governors“ steht erst am 21. Juni, drei Tage vor dem NHL-Draft in St. Paul, Minnesota, an. Denkbar ist aber auch ein früheres Treffen.

Penguins holen einen Punkt bei den Flames
Seattle Kraken gewinnen ohne Philipp Grubauer bei den Buffalo Sabres

Carson Soucy erzielt beim 7:4-Sieg in Buffalo das erste Unterzahl-Tor der Seattle Kraken. Es war der vierte Sieg im fünften Spiel für den NHL-Neuling....

Alex Ovechkin erzielt Tor Nummer 749 beim Sieg der Caps
Minnesota Wild besiegt den Meister, Nico Sturm mit Assist

Mit einem Sieg gegen den verletzungsgeplagten Champion Tampa Bay festigt Minnesota Wild Platz 1 in der Central Division....

Draisaitl und McDavid bleiben beim 3:2-Erfolg ohne Punkte
Sieg in Las Vegas: Die Edmonton Oilers können auch ohne Star-Power gewinnen

Moritz Seider punktet beim OT-Sieg seiner Detroit Red Wings gegen die Buffalo Sabres, Tim Sützle verliert mit den Ottawa Senators gegen Los Angeles....

Überragender Ovechkin führt Washington mit Hattrick zu Sieg
Sturm-Vorlage bei Minnesotas Torfestival, Niederlagen für Grubauer und Stützle

Einen Tag nach Thanksgiving war Hochbetrieb in der NHL und 26 Teams im Einsatz. Dabei konnte lediglich Nico Sturm als einziger deutscher Akteur einen Erfolg feiern....

Bereits 20 Tore und 40 Scorerpunkte für Draisaitl
Draisaitl überragt mit vier Punkten, Sturm trifft in Unterzahl und starker Grubauer führt Seattle zu Sieg

Bis auf Tim Stützle, der trotz seiner siebten Saisonvorlage mit den Ottawa Senators verlor, gewannen neben dem überragen Leon Draisaitl auch Unterzahl-Torschütze Nic...

McDavid bleibt erstmals ohne Scorerpunkt in dieser Saison
Draisaitl punktet und verliert mit Edmonton gegen die Dallas Stars

Die Edmonton Oilers unterliegen den Dallas Stars mit 1:4. Vasilevskiy und Stamkos führen Tampa Bay zu Sieg gegen Philadelphia und Calgary triumphiert mit drei späten...

Zwölf Tage am Stück mindestens ein NHL-Spiel live
NHL-Festtage an Thanksgiving auf Sky

Am Freitag können sich Eishockey-Fans auf einen tollen NHL-Abend freuen. Zur besonders attraktiven Sendezeit begrüßt Sky Kommentator Marcel Meinert die Zuschauer ab...