Der erste Tag des „Wechsel-Wahnsinns“NHL: Verträge für Free Agents

Kevin Shattenkirk ist der Gewinner des Wechseltages: Er bekommt bei den New York Rangers nun jährlich 6,65 Million Dollar. (Foto: dpa/picture alliance/AP Photo)Kevin Shattenkirk ist der Gewinner des Wechseltages: Er bekommt bei den New York Rangers nun jährlich 6,65 Million Dollar. (Foto: dpa/picture alliance/AP Photo)
Lesedauer: ca. 6 Minuten

Auch dieses Jahr wurden ab 12 Uhr mittags (Eastern Time) wieder rund 300 vertragslose Spieler auf den Markt gespült. Manche hoffen noch auf den großen Durchbruch, für andere wird es möglicherweise der letzte große Vertrag in der NHL sein.

Vor dem Start der großen Tausch- und Unterschriftenperiode wurden einige Spieler noch von ihren NHL-Teams aus ihrem bestehenden Vertrag herausgekauft. Dieses Mittel dient in ersten Linie dazu, Gehalt zu sparen, um unter der Gehaltsobergrenze von aktuell 75 Mio. $ zu bleiben, die jedes Team für seinen Kader ausgeben darf. Eine Überschreitung zieht Geldstrafen nach sich. Die Toronto Maple Leafs mussten vergangene Saison eine Strafe über 5,37 Mio. $ zahlen.

Mike Cammalleri (New Jersey), Mark Stuart (Winnipeg), Jussi Jokinen (Florida), Jimmy Hayes (Boston), Devante Smith-Pelley (New Jersey), um nur einige zu nennen, zählen zu den herausgekauften Spielern. Die Buyout-Kosten belaufen sich je nach Alter des Spielers auf ein Drittel oder zwei Drittel des noch ausstehenden Gehalts. Cammalleri kostet statt 5 Mio. $ jährlich über die nächsten zwei Jahre so nur noch 1,66 Mio. $ pro Jahr im Zeitraum der nächsten vier Jahre. Statt 10 Mio. $ müssen die Devils nur 6,66 Mio. Dollar aufwenden und haben auf diesem Weg insgesamt 3,34 Mio. $ mehr übrig, um neue Spieler anzuheuern. Buyout-Spieler werden damit sofort UFA und können zu einem beliebigen Team wechseln.

Viele Spieler, die UFA (Unrestricted Free Agent) wurden, konnten sich aus einer Vielzahl von Angeboten, dass persönlich Beste heraussuchen. Den Topvertrag des ersten Tages sicherte sich Kevin Shattenkirk, er unterschrieb für vier Jahre bei den New York Rangers und verdient jedes Jahr 6,65  Mio. $. Die Rangers machten vorher mit dem Buyout von Dan Giradi Platz auf der Gehaltsliste.

Diese Spieler konnten sich allesamt auf einen Vertrag mit einem neuen Team einigen und können somit den Rest des Sommers entspannt genießen; Umzüge planen, die neuen Wohnungen einrichten, Schule bzw. Kindergarten für ihren Nachwuchs organisieren:

(Am Ende in Klammern angegeben: Vertragsdauer und Gehalt pro Jahr)

Ryan Miller (Torhüter) von Vancouver nach Anaheim (2 Jahre, 2 Mio. $)
Derek Grant (Stürmer) von Nashville nach Anaheim (1 Jahr, 0,65 Mio $)
Adam Clendening (Verteidiger) von New York Ranger nach Arizona (1 Jahr, 0,65 Mio. $)
Kenny Agostino (Stürmer) von St. Louis nach Boston (1 Jahr, 0,875 Mio. $)
Paul Postma (Verteidiger) von Winnigpeg nach Boston (1 Jahr, 0,725 Mio. $)
Chad Johnson (Torhüter) von Arizona nach Buffalo (1 Jahr, 2,5 Mio. $)
Benoit Pouliot (Stürmer) von Edmonton nach Buffalo (1 Jahr, 1,15 Mio. $)
Matt Tennyson (Verteidiger) von Carolina nach Buffalo (2 Jahre)
Seth Griffith (Stürmer) von Toronto nach Buffalo (1 Jahr, 0,65 Mio. $)
Marek Hrivik (Stürmer) von New York Rangers nach Calgary (1 Jahr, 0,6 Mio. $)
Josh Jooris (Stürmer) von Arizona nach Carolina (1 Jahr, 0,775 Mio. $)
Justin Williams (Stürmer) von Washington nach Carolina (2 Jahre, 4,5 Mio. $)
Jeremy Smith (Torhüter) von Colorado nach Carolina (1 Jahr, 0,65 Mio. $)
Patrick Sharp (Stürmer) von Dallas nach Chicago (1 Jahr, 1 Mio. $)
Tommy Wingels (Stürmer) von Ottawa nach Chicago (1 Jahr, 2,475 Mio. $)
Jean-Francois Berube (Torhter) von Vegas nach Chicago (2 Jahre, 0,75 Mio. $)
Jordan Oesterle (Verteidiger) von Edmonton nach Chicago (2 Jahre, 0,65 Mio. $)
Lance Bouma (Stürmer) von Calgary nach Chicago (1 Jahr, 2,2 Mio. $)
Jonathan Bernier (Torhüter) von Anaheim nach Colorado (1 Jahr, 2,75 Mio. $)
Andre Benoit (Verteidiger) von Malmö (Schweden) nach Columbus (1 Jahr, Zwei-Wege-Vertrag, 0,6 Mio. $)
Brian Flynn (Stürmer) von Montreal nach Dallas (1 Jahr, Zwei-Wege-Vertrag,  0,6 Mio. $)
Martin Hanzal (Stürmer) von Minnesota nach Dallas (3 Jahre, 4,75 Mio. $)
Tyler Pitlick (Stürmer) von Edmonton nach Dalls (3 Jahre, 1 Mio. $)
Trevor Daley (Verteidiger) von Pittsburgh nach Detroit (3 Jahre, 3,178 Mio. $)
Luke Witkowski (Verteidiger) von Tampa Bay nach Detroit (1 Jahr, 0,75 Mio. $)
Turner Elson (Stürmer) von Colorado nach Detroit (1 Jahr, 0,6 Mio. $)
Ty Rattie (Stürmer) von Carolina nach Edmonton (1 Jahr, 0,7 Mio. $)
Radim Vrbata (Stürmer) von Arizona nach Florida (1 Jahr, 2,5 Mio. $)
Mike Cammalleri (Stürmer) von New Jersey nach Los Angeles (1 Jahr, 1 Mio. $)
Christian Folin (Stürmer) von Minnesota nach Los Angeles (1 Jahr, 0,85 Mio. $)
Landon Ferraro (Stürmer) von St. Louis nach Minnesota (1 Jahr, 0,7 Mio. $)
Ryan Murphy (Verteidiger) von Calgary nach Minnesota (1 Jahr, 0,5 Mio. $)
Cal O’Reilly (Stürmer) von Buffalo nach Minnesota (2 Jahre, 0,7 Mio. $)
Alex Grant (Verteidiger) von Boston nach Minnesota (1 Jahr, Zwei-Wege-Vertrag, 0,7 Mio. $)
Kyle Quincey (Verteidiger) von Columbus nach Minnesota (1 Jahr, 1,25 Mio. $)
Karl Alzner (Verteidiger) von Washington nach Montreal (5 Jahre, 4,625 Mio. $)
Byron Froese (Stürmer) von Tampa Bay nach Montreal (2 Jahr, 0,65 Mio. $)
Peter Holland (Stürmer) von Arizona nach Montreal (2 Jahre, 0,8 Mio. $)
Matt Taormina (Verteidiger) von Tampa Bay nach Montreal (2 Jahre, Zwei-Wege-Vertrag, 0,6 Mio. $)
Joe Morrow (Verteidiger) von Boston nach Montreal (1 Jahr, 0,8 Mio. $)
Scott Hartnell (Stürmer) von Columbus nach Nashville (1 Jahr, 0,8 Mio. $)
Nick Bonino (Stürmer) von Pittsburgh nach Nashville (4 Jahre, 4,1 Mio. $)
Anders Lindbäck (Torhüter) von Rögle (Schweden) nach Nashville (1 Jahr, Zwei-Wege-Vertrag, 0,65 Mio. $)
Matt O’Connor (Torhüter) von Ottawa nach Nashvillw (1 Jahr, Zwei-Wege-Vertrag, 0,65 Mio. $)
Brian Boyle (Stürmer) von Toronto nach New Jersey (2 Jahre, 2,55 Mio. $)
Ondrej Pavelec (Torhüter) von Winnipeg zu den New York Rangers (1 Jahr, 1,33 Mio. $)
Kevin Shattenkirk (Verteidiger) von Washington zu den New York Rangers (4 Jahre, 6,65 Mio. $)
Paul Carey (Stürmer) von Washington zu den New York Rangers (1 Jahr, 0,65 Mio. $)
Tyler Randell (Stürmer) von Boston nach Ottawa (2 Jahre, Zwei-Wege-Vertrag, 0,65 Mio. $)
Nate Thompson (Stürmer) von Anaheim nach Ottawa (2 Jahre, 1,65 Mio. $)
Max Reinhart (Stürmer) von Köln (DEL) nach Ottawa (1 Jahr, Zwei-Wege-Vertrag, 0,65 Mio. $)
Brian Elliott (Torhüter) von Calgary nach Philadelphia (2 Jahre, 2,75 Mio. $)
Matt Hunwick (Verteidiger) von Toronto nach Pittsburgh (3 Jahre, 2,25 Mio. $)
Antti Niemi (Torhüter) von Dallas nach Pittsburgh (1 Jahr, 0,7 Mio. $)
Antoine Bibeau (Torhüter) von Toronto nach San Jose (1 Jahr, 0,655 Mio. $)
Chris Thorburn (Stürmer) von Vegas nach St. Louis (2 Jahre, 0,9 Mio. $)
Beau Bennett (Stürmer) von New Jersey nach St. Louis (1 Jahr, 0,65 Mio. $)
Dan Giradi (Verteidiger) von den New York Rangers nach Tampa Bay (2 Jahre, 3 Mio. $)
Jamie McBain (Verteidiger) von Arizona nach Tampa Bay (2 Jahre, 0,65 Mio. $)
Michael Leighton (Torhüter) von Carolina nach Tampa Bay (1 Jahr, Zwei-Wege-Vertrag, 0,65 Mio. $)
Chris Kunitz (Stürmer) von Pittsburgh nach Tampa Bay (1 Jahr, 2 Mio. $)
Ron Hainsey (Verteidiger) von Pittsburgh nach Toronto (2 Jahr, 3 Mio. $)
Michael Del Zotto (Verteidiger) von Philadelphia nach Vancouver (2 Jahre, 3 Mio. $)
Sam Gagner (Stürmer) von Columbus nach Vancouver (3 Jahre, 3,15 Mio. $)
Alexander Burmistrov (Stürmer) von Arizona nach Vancouver (1 Jahr, 0,9 Mio. $)
Anders Nilsson (Torhüter) von Buffalo nach Vancouver (2 Jahr, 2,5 Mio. $)
Patrick Wiercoch (Verteidiger) von Colorado nach Vancouver (1 Jahr, 0,65 Mio. $)
Brett Connolly Washington (2 Jahre, 1,15 Mio. $)
Anthony Peluso (Stürmer) von Winnipeg nach Washington (1 Jahr, 0,65 Mio. $)
Dmitry Kulikov (Verteidiger) von Buffalo nach Winnipeg (3 Jahre, 4,33 Mio. $)
Steve Mason (Torhüter) von Philadelphia nach Winnipeg (2 Jahre, 4,1 Mio. $)
Michael Sgarbossa (Stürmer) von Florida nach Winnipeg (1 Jahr, 0,65 Mio. $)

Neben den UFA-Unterschriften gab es am Rande auch einige Tauschgeschäfte.

Stürmer Colin Wilson wechselte für ein Viertrunden-Draft-Recht von Nashville nach Colorado.

Die New York Islanders holten Kristers Gudlevskis aus Tampa im Tausch für Carter Verhaeghe.

Der erst kürzlich von den Vegas Golden Knights verpflichtete Alexej Emelin würde für einen Dritt-runden-Draft nach Nashville transferiert.

Es wird aber auch dieses Jahr wieder Spieler geben, denen in den nächsten Tagen, kein bzw. kein passendes Angebot unterbreitet wird. Viele Teams setzten mittlerweile lieber auf junge Spieler statt auf einen 37-, 38-, oder 39-jährigen Spieler, der zudem nicht billig ist.

Shane Doan (Arizona), Brian Campbell (Chicago), Francois Beauchemin (Colorado), Jaromir Jagr (Florida), Rob Scuderi (Los Angeles), Jarome Iginla (Los Angeles), Andrej Markov (Montreal), Mike Ribeiro (Nashville), Vernon Fiddler (Nashville), P. A. Parenteau (Nashville), Chris Neil (Ottawa), Mark Streit (Pittsburgh), Patrick Marleau (San Jose), um nur einige zu nennen, stehen nach dem Ende des ersten Free-Agent-Tages noch ohne neuen Arbeitgeber da. Für sie heißt es erst einmal ausharren, ein Angebot zu deutlich reduzierten Bezügen anzunehmen oder im reifen Alter doch noch den Sprung nach Europa zu wagen oder doch die Karriere ganz beenden und sich fortan der Familie widmen. Vielleicht haben sie aber auch schon das passende Angebot auf dem Tisch liegen und versuchen noch zu pokern.

Der ein oder andere DEL-Sportdirektor wird bestimmt genau verfolgen, welche Spieler noch zu haben sind und womöglich bei deren Agenten anfragen, ob ihr Spieler nicht gerne mal in Deutschland spielen möchte.

Sieg Nummer 484
Marc-Andre Fleury zieht mit Ed Belfour gleich

Jake Guentzel erzielte einen Hattrick für die Pittsburgh Penguins, die Washington Capitals deklassieren die Boston Bruins....

Gemischte Bilanz für die deutschen Spieler
Stützle und Draisaitl verlieren, Greiss und Sturm punkten mit ihren Teams

Die Edmonton Oilers und die Ottawa Senators verlieren ihre Derbys, Thomas Greiss hingegen feiert seinen vierten Saisonsieg....

Vier Punkte für Draisaitl und McDavid bei 4:2-Sieg gegen Ottawa und Stützle
Draisaitl lässt mit Hattrick Edmonton jubeln, Grubauer nach sieben Gegentoren ausgewechselt

Die Edmonton Oilers konnten einen 4:2-Sieg gegen die Ottawa Senators feiern. Die beiden Superstars Connor McDavid und Leon Draisaitl sind dabei an allen Toren beteil...

Wieder Sechs-Punkte-Spiel von Mika Zibanejad
Senators verlieren knapp gegen Toronto, Red Wings gehen in Nashville unter

Während Philipp Grubauer im Tor der Colorado Avalanche einen ruhigen Abend verlebte und sehr solide spielte, musste Thomas Greiss im Kasten der Detroit Red Wings nac...

Rekord-Pleite für die Buffalo Sabres
Nico Sturm erzielt den Siegtreffer für Minnesota Wild

Während Nico Sturm das entscheidende Tor gegen die Anaheim Ducks erzielte, hatten Tobias Rieder und Leon Draisaitl keine Gelegenheit, sich auszuzeichnen. ...

Tampa Bay gewinnt Spitzenspiel
Greiss' Zauberkünste reichen nicht für die Red Wings

...

Auf den Spuren der ganz Großen
Philipp Grubauer zum Spieler der Woche gewählt

Die Spielervereinigung NHLPA hat Philipp Grubauer für seine hervorragenden Leistungen mit nur einem Gegentor aus drei Spielen ausgezeichnet. ...

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Hauptrunde

Montag 12.04.2021
New Jersey Devils New Jersey
2 : 5
Pittsburgh Penguins Pittsburgh
New York Islanders NY Islanders
3 : 2
New York Rangers NY Rangers
Washington Capitals Washington
1 : 8
Boston Bruins Boston
Anaheim Ducks Anaheim
1 : 4
Colorado Avalanche Colorado
Nashville Predators Nashville
3 : 2
Dallas Stars Dallas
Dienstag 13.04.2021
Minnesota Wild Minnesota
- : -
St. Louis Blues St. Louis
Colorado Avalanche Colorado
- : -
Arizona Coyotes Arizona
Carolina Hurricanes Carolina
- : -
Detroit Red Wings Detroit
Columbus Blue Jackets Columbus
- : -
Chicago Blackhawks Chicago
Los Angeles Kings Los Angeles
- : -
Vegas Golden Knights Vegas
San Jose Sharks San Jose
- : -
Anaheim Ducks Anaheim
Montréal Canadiens Montréal
4 : 2
Toronto Maple Leafs Toronto
Ottawa Senators Ottawa
4 : 2
Winnipeg Jets Winnipeg