Den nächsten Schritt machenNHL Teamcheck: Montreal Canadiens

Kaum ein Spieler der NHL polarisiert so sehr, wie P.K. Subban.Kaum ein Spieler der NHL polarisiert so sehr, wie P.K. Subban.
Lesedauer: ca. 3 Minuten

In der letzten Saison haben die Tampa Bay Lightning gezeigt, dass sie das Topteam im Osten der NHL sind. In einer sonst recht offenen Eastern Conference gehören die Montreal Canadiens mindestens zu den Mitbewerben, um den Titel im Osten. In einer Stadt, in der der Erfolgsdruck immens ist, hat das Management der Canadiens, diesen Sommer, einige intelligente Entscheidungen getroffen, um in der kommenden Saison wieder zum Favoritenkreis zu gehören. Sie sind sich bewusst, dass die Zeit, um den Cup zu gewinnen, ihr größter Gegner ist.

Der beste Spieler der ‚Habs‘ steht im Tor und heißt Carey Price. Er wurde nach der vergangenen Saison zum besten Torhüter der Liga und zum wertvollsten Spieler der NHL gewählt. 44 Siege konnte er zum Ende der Saison verzeichnen, die meisten, die je ein Goalie der Canadiens erzielen konnte. Dazu hatte er eine überragende Fangquote von 93.3 %, bei einem Gegentorschnitt von 1.93. Was Price Leistung besonders hervorhebt, dass die Canadiens während der gesamten Saison im unteren Drittel der Liga waren, was zugelassene Chancen des Gegners betrifft. Price ist, ohne Frage, dazu im Stande erneut solch eine überragende Saison zu spielen. Das Team muss trotzdem einen Weg finden, den Goalie zu entlasten. Sein Backup ist Dustin Tokarski.

Die Defensive der Canadiens wird von PK Subban angeführt. Kaum ein anderer Spieler der NHL polarisiert so stark, wie der Kanadier. Seine Leistung auf dem Eis lässt dabei jedoch keine Fragen offen. In der letzten Saison erzielte er 60 Punkte, die meisten seiner Karriere. Hier und da tendiert er offensiv zu riskanten Aktionen, die jedoch oft zum Erfolg führen. In der Defensive hat er sich allerdings, über die Jahre, zu einer verlässlichen Größe entwickelt. Auch in Über- und Unterzahl kommt er zum Einsatz. Er ist einer der Leader des Teams, der auf und neben dem Eis voran geht.  Jeff Petry kam zu Trade Deadline, in der letzten Saison zu den ‚Habs‘. Er überzeugte die Verantwortlichen und unterschrieb diesen Sommer eine Vertragsverlängerung und ist nun langfristig an die Canadiens gebunden. Petry ist an sich der 2. Verteidiger, hinter Subban. Zwar spielt er im zweiten Verteidigerpaar, übernimmt jedoch einige Wechsel von Andrei Markov. Aber auch generell als Entlastung des ersten Paares sind Petry und sein Partner Nathan Beaulieu vorgesehen.     Komplettiert wird die blaue Linie der Canadiens von Alexei Emelin und Tom Gilbert.

Im Sommer wurde Max Pacioretty zum Kapitän der Montreal Canadiens ernannt. Mit 67 Punkten Topscorer des Teams, führte er schon in der vergangenen Saison die ‚Habs‘ beispielhaft an. Er spukt keine lauten Töne, dafür haben die Canadiens andere Spieler, er lässt seine Leistung auf dem Eis, für sich sprechen.         Eine wichtige Veränderung am Line Up nehmen die ‚Habs‘ intern vor. Alex Galchenyuk wird in der kommenden Saison auf der Centerposition spielen. Auf dem Flügel konnte er seine Stärken, selten in Szene setzen. Er hofft, auf seiner gelernten Position, sein Spiel, auf ein besseres Niveau heben zu können.      Ein wichtiger Faktor im der Canadiens ist Brendan Gallagher. Geliebt wird Gallagher vermutlich nur von Teamkollegen, der Rest der Liga hasst den kleinen unnachgiebigen Flügelstürmer. Gallagher findet man oft vor dem Tor des Gegners, Unruhe stiftend. Nach Abpfiff hat er gern auch noch ein, zwei Sprüche für den Gegner übrig. Sein Spielstil sorgt dafür, dass der Gegner den Blick für das Wesentlich zu verlieren scheint. Aber Gallagher arbeitet auch hart, kämpft um jede Scheibe und hat in der letzten Saison gezeigt, dass sich die Coaches in jeder Situation auf ihn verlassen kann. Des Öfteren wurde er zu einer schwächelnden Reihe gestellt, um diese wieder zum Laufen zu bekommen.          Eine gute Verstärkung ist Alexander Semin. Der Russe hat zwar den Ruf zur Faulheit zu tendieren und in manchen Spielen komplett abzutauchen. Andererseits kann er ein sehr starker Spielmacher, mit guten 2-Wege-Fähigkeiten sein. Semin hat einen kostengünstigen Ein-Jahresvertrag unterschrieben, der das Risiko für beide Seiten gering hält.

An einem gewissen Punkt, findet sich eine Mannschaft nicht mehr in der Kategorie der Teams wieder, die nur regelmäßig die Playoffs erreichen, aber den letzten Schritt zum Stanley Cup nicht gehen können. Über die letzten drei Jahre haben die Montreal Canadiens gezeigt, dass sie ein Playoff-Team sind, nun müssen sie auf die nächste Stufe steigen. Den Sprung zum Titelanwärter machen, bevor die Zeit sie einholt und es zu spät, für die ‚Habs‘ ist.

Tim Stützle mit Scorerpunkt gegen Montreal
Leon Draisaitl und Dominik Kahun brillieren bei Oilers-Sieg gegen Vancouver

Zwar weht über der Rogers Place Arena in Edmonton die kanadische Fahne, aber am Dienstagabend war der deutsche Einfluss in der westkanadischen Stadt deutlich wahrneh...

Fünfter Sieg in Folge für Co-Trainer Marco Sturm mit Los Angeles Kings
Rieder verletzt sich bei Sabres-Niederlage, Pleite für Grubauer und Sieg für Minnesota mit Sturm

Nur Nico Sturm konnte von den deutschen Akteuren einen Erfolg mit den Minnesota Wild verbuchen, während Philipp Grubauer mit Colorado gegen Vegas verliert und Tobias...

Stützle jubelt über fünften Saisonsieg mit Ottawa
Outdoor-Game: Pastrnak führt Boston mit Hattrick zu Sieg gegen Flyers

Die Boston Bruins gewinnen am Lake Tahoe das Freiluftspiel gegen die Philadelphia Flyers mit 7:3. Tim Stützle feiert Achtungserfolgt mit den Ottawa Senators gegen di...

Crosby punktet in seinem 1000. NHL-Spiel doppelt, Edmonton mit Kantersieg gegen Calgary
Outdoor-Game am Lake Tahoe: Grubauer gewinnt mit Colorado gegen Vegas trotz achtstündiger Unterbrechung

Leon Draisaitl und Dominik Kahun steuern Vorlagen bei 7:1-Sieg der Oilers bei, während Connor McDavid mit Hattrick und fünf Punkten überragt. Nico Sturm und Tobias R...

Auston Matthews und Mitchell Marner überragen bei 7:3-Erfolg der Toronto Maple Leafs
Stützle ein Lichtblick bei chancenlosen Senators gegen Toronto

Am gestrigen Donnerstag waren mit Tim Stützle, Tobias Rieder und Nico Sturm drei deutsche Akteure im Einsatz. Allerdings war einzig Sturm mit den Minnesota Wild sieg...

Oilers verlieren, Senators gewinnen
Tag der offenen Tür: 42 Tore in vier Spielen

Leon Draisaitl bleibt bei der 5:6-Niederlage seiner Oilers gegen die Winnipeg Jets ohne Punkt, Tim Stützle steuert einen Assist zum Comeback-Sieg seiner Senators bei...

Colorado spielt erstmals wieder nach fast zweiwöchiger Corona-Pause
Knappe Niederlage für starken Grubauer mit Colorado gegen Vegas

Nachdem die letzten fünf Spiele der Avalanche wegen des COVID-19-Protokolls verschoben wurden, konnte das Team um Philipp Grubauer endlich wieder in den Spielbetrieb...

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Hauptrunde

Dienstag 23.02.2021
Florida Panthers Florida
3 : 1
Dallas Stars Dallas
Carolina Hurricanes Carolina
2 : 4
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
New York Islanders NY Islanders
3 : 2
Buffalo Sabres Buffalo
St. Louis Blues St. Louis
0 : 3
Los Angeles Kings Los Angeles
Colorado Avalanche Colorado
0 : 3
Vegas Golden Knights Vegas
Arizona Coyotes Arizona
4 : 3
Anaheim Ducks Anaheim
Toronto Maple Leafs Toronto
0 : 3
Calgary Flames Calgary
San Jose Sharks San Jose
2 : 6
Minnesota Wild Minnesota
Mittwoch 24.02.2021
New Jersey Devils New Jersey
1 : 4
Buffalo Sabres Buffalo
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
- : -
Carolina Hurricanes Carolina
Washington Capitals Washington
2 : 3
Pittsburgh Penguins Pittsburgh
Florida Panthers Florida
- : -
Dallas Stars Dallas
Columbus Blue Jackets Columbus
5 : 6
Chicago Blackhawks Chicago
Detroit Red Wings Detroit
0 : 2
Nashville Predators Nashville
Ottawa Senators Ottawa
5 : 4
Montréal Canadiens Montréal
Vancouver Canucks Vancouver
3 : 4
Edmonton Oilers Edmonton