Das Hockeyweb Powerplay Nr. 3Ein Drittel der Saison ist schon rum

(Foto: Imago/ Archiv)(Foto: Imago/ Archiv)
Lesedauer: ca. 9 Minuten

Bereits zu dritten Mal treffen sich unsere Redakteure Christian Binas, Alessandro De Angelis und Tom Kanzock, um die Geschehnisse in der NHL zu betrachten.

Ein Drittel der NHL-Saison ist rum. Montreal und Dallas führen die Liga an. Patrick Kane ist derzeit Topscorer. Leon Draisaitl ist mehr als überzeugend. Nur eine Momentaufnahme, oder ist das der "Deutsche Gretzky", wie er zum Draft beworben wurde?

Christian: Was Draisaitl da abliefert ist aktuell echt super. Wie ich ihn kenne, hat er im Sommer auch ordentlich daran gearbeitet um dort zu sein, wo er jetzt ist. Spannend wird nur, ob er es schafft auch den Rest der Saison so zu spielen. Da beweist er, ob er wirklich in der NHL angekommen ist oder er nur auf einer "Erfolgswelle" schwamm. Kommt auch darauf an was man von einem "Deutschen Gretzky" erwartet. Leon hat in bis jetzt 55 NHL Spielen 10 Tore und 19 Assist erzielt. Was soll er als "German Gretzky" erreichen? Marco Sturm übertreffen? Seien wir mal ehrlich, Sturm hat in knapp 100 Spielen, am Ende nur 20 Punkte mehr als Jochen Hecht gesammelt. Wenn du mich also fragst ob Leon am Ende seiner Karriere mehr als 487 (NHL Punkte von Marco Sturm Anm.d.Red.) Scorer-Punkte hat, dann glaub ich da fest dran. Damit würde er ja auch Rekorde brechen.

Alessandro: Ich freue mich für Leon ganz arg, wobei ich früher keinerlei Bezugspunkte zu ihm hatte. Aber ich finde es toll, dass ein junger deutscher Spieler in die NHL kommt und da angekommen zu sein scheint. Vielleicht überdenkt der DEB nochmal das mit der Jugendförderung und die Anzahl der Ausländer in der DEL, um jungen Leuten eine größere Chance zu geben. Was man jetzt im Fall Draisatl nicht machen darf, ist von einer Krise zu sprechen, wenn Leon mal 2 Spiele nicht gepunktet. Im letzten Powerplay meinte ich ja schon, dass er diese Chance nun nutzen muss und sich zeigen kann, das hat er getan. Patrick Kane ist wie eine Maschine, der funktioneirt einfach. Das Dallas soweit oben steht wundert mich ein wenig. Aber noch ist die Saison ja lang.

Tom: Nachdem er das letzte Mal zwei Spiele nicht gescort hat, hat er anschließend zehn Punkte in fünf Spielen gemacht. Er wird wieder punkten, vielleicht nicht mehr mit der Rate, aber 40-50 Punkte traue ich ihm zu. Was mich sehr erstaunt ist, dass es dieses Jahr so gut mit Hall klappt, letztes Jahr haben die beiden gar nicht harmoniert, jetzt sind sie ein starkes Duo, welches sich perfekt ergänzt. McDavid kommt ja auch bald zurück, das wird Edmonton helfen, wieder ein paar Spiele zu gewinnen.


Alessandro du hast Dallas angesprochen. Die Stars spielen sehr stark. Was beeindruckt euch am meisten an den Texanern? Benn/Seguin, das Goalie Duo oder doch was ganz anderes?

Alessandro: Mich überrascht die Mischung aus beidem. Dazu kommt, dass sie das drittbeste Powerplay Team der Liga sind. Nur die Boston Bruins und die Washington Capitals treffen öfter in Überzahl. Die Stars haben gerade einen guten Lauf, Jamie Benn ist nicht umsonst bester Torschütze der Liga bisher. Seguin mit seinen erst 23 Jahren scheint nun auch endlich ein Team gefunden zu haben in dem er sich richtig entwickeln kann, an ihm werden wir noch viel Freude haben.

Christian: Wie Alessandro schon sagte ist das Gesamtpaket stimmig. Was die Burschen im Sturm zaubern, hexen die Torhüter hinten. Da wächst was Starkes zusammen. Aber wusstest ihr das sich die Stars Spieler vor den Spielen mit Shania Twain Songs "einheizen"? Ist tatsächlich so. Zwei-drei Songs stehen auf der Playliste die vorher in der Kabine abgespielt werden. Keine Ahnung ob die dabei ihre Helme in die Luft werfen und „Yee-Haa“ rufen. Naja.. Texaner halt.

Tom: Seguin und Benn finde ich überragend, du weißt nie wer der Schütze und wer der Vorbereiter ist. Das macht die Jungs sicher auch so schwer zu verteidigen. Auch das Duo Niemi/ Lehtonen funktioniert, hätte nicht gedacht, dass die 50/50 Aufteilung der Spiele klappt, aber Lindy Ruff findet da einen guten Weg. Mich beeindruckt John Klingberg am meisten. Mal ganz im Ernst, der ist die Wiedergeburt von Nick Lidstrom. Platz zwölf in der Scorer-Liste und mit Anfang zwanzig so cool.


Im letzten Powerplay haben wir über die Anaheim Ducks gesprochen, so richtig laufen will es für die Ducks noch nicht. Auch Colorado hat arge Probleme. Wie schätzt ihr die Teams ein?

Christian: Bei Colorado kommt es mir so vor als würde zu viel auf den Schultern von Duchene und MacKinnon liegen. Landeskog hängt ein wenig hinterher. Da muss auch von der zweiten/dritten Reihe mehr kommen. Da sehe ich das Problem. Naja und Anaheim, da ist der letzte Knoten einfach nicht geplatzt. Wer weiß, vielleicht wird es auch ein komplettes Seuchenjahr für die Ducks.

Tom: Anaheim ist zu inkonstant und Defensiv einfach nicht gut. Dazu kommt der Druck erfolgreich sein zu müssen, die bekommen sonst massive Cap-Probleme in den nächsten Jahren und dann war es das mit den Titelträumen. Colorado ist gerade das schwächste Team der NHL. Aus der Verteidigung kommt nicht viel, vorn kommen die von Christian angesprochenen Stars etwas zu kurz. Ich frage mich ernsthaft ob Jerome Iginla den Trade nach Denver schon bereut?

Alessandro: Ich fange langsam an, mir Sorgen um Anaheim zu machen. Für mich waren die Ducks vor der Saison, der große Favorit. Sie müssen jetzt langsam eine Serie hinlegen, dann platzt auch der Knoten, aber das habe ich schon letztes mal gesagt. Was können Sie ändern? Vielleicht zwei, drei Spieler tauschen oder ersetzten? Trainerwechsel? ich habe gerade keine Antwort drauf. Colorado ist ein wenig die Überaschungstüte, mit Iginla dachte ich hätte man einen Stürmer geholt der ein junges Team führen kann, aber irgendwie klappt das alles noch nicht so.

MIt Hockeyweb zu den Stars der NHL! Hier gibt es alle Infos zu Hockeyweb Leserreise!


Wo wir schon bei schwächelnden Team sind, Philadelphia hat große Probleme in die Saison zu finden. Giroux und Voracek funktionieren noch nicht. Wo seht ihr die Probleme der Flyers?

Alessandro: Da ich ja bekennender Fan der Pittsburgh Penguins bin, schaue ich natürlich auch was die Flyers machen und freue mich derzeit das es bei Ihnen nicht läuft. Giroux und Voracek sind noch nicht in der Saison angekommen. Von anderen Spielern, wie Umberger oder Lecavalier, kommt bishher viel viel zu wenig. Wobei diese nicht alle Spiele gemacht haben. Aber auch Wayne Simmonds konnte erst 15 Punkte verbuchen. Ist alles gerade nicht einfach bei den Flyers.

Tom: Ich mag das neue System unter dem neuen Coach Dave Hekstol nicht. Dieses Dump&Chase passt einfach nicht, vor allem nicht zu Giroux und Voracek. Warum dürfen solche Spieler nicht die Scheibe kontrolliert in die Zone bringen? Auch die Special-Teams, normalerweise eine Stärke der Flyers, funktionieren nicht. Eine schwache Defensive vor Steve Mason (Der bisher der einzige Lichtblick ist)...Ja Alessandro für Flyers-Fans ist es nicht gerade einfach zur Zeit.

Christian: Voracek ist soviel ich weiß, seit knapp 50 Spielen nicht mehr "in der Saison". Er hat nur 6 Tore geschossen. Komplett Ausfall. Ich würde über einen Trade nachdenken. Blockt Cap Space und kommt nicht aus den Pusche.

Tom: Einen Trade von Voracek halte ich für unwahrscheinlich, er hat erst vor der Saison einen neuen lukrativen Vertrag unterschrieben. Offensiv müssten er, Giroux und Simmonds die Flyers eigentlich tragen können.


Auch über den großen Rivalen der Flyers, den Pittsburgh Penguins, haben wir in der letzten Ausgabe gesprochen. Gerade in Bezug auf Superstar Sidney Crosby hat sich nicht so viel getan, daher zu Pittsburgh natürlich die Frage: Was ist mit Crosby los? Noch immer nicht in der Saison angekommen oder machen sich die vielen Verletzungen der letzten Jahre bemerkbar? Erleben wir gerade schon das Ende einer Ära?

Christian: Crosby, was da los ist, ist schwer zu sagen. Die Statistiken sind natürlich übel. Wenn man sich die letzte WM zum Vergleich nimmt. Da brauchte er 9 Spiele für 11 Punkte. Nun sind es 18 in 26 Spielen. Selbst in 2011/2012 als er nur 22 Spiele bestritt kam er auf 37 Punkte. Also muss irgendwas im Kopf nicht passen. Ein wenig ausgepowert? Oder vielleicht irgendwas Privates? Da muss er sich einfach Frei spielen. Jetzt in Panik geraten bringt aber auch nichts, die Saison ist lang und das er es kann, hat er oft genug bewiesen.

Alessandro: Ich glaube nicht, dass es das Ende einer Ära ist. Crosby hat vielleicht dieses Jahr sein Seuchenjahr. Ich bin immernoch der festen Überzeugung das Sid ein Spieler ist, der den Unterschied machen kann. Hat aber vielleicht auch Angst nochmal was gegen den Kopf zu bekommen und wieder lange auszufallen. Vielleicht ist er einfach noch garnicht so fit wie er sein will. Vielleicht braucht er eine Pause. Die würde ich ihm gerade sogar geben da Geno zur Zeit mehr als gut drauf ist.

Tom: Er scort gerade mit eine Rate von 0,69 Punkten pro Spiel, was noch lange nicht schlecht ist. Das wären nach 82 Spielen um die 56 Punkte. Aber für Crosby reicht das eben nicht. Ich glaube tatsächlich, dass da irgendwas nicht ganz stimmt. Vielleicht waren es zu viele Verletzungen? Vor allem sein Kopf hat einfach zu viel abbekommen. Er schießt auch viel weniger als in den letzten Jahren. Aber wenn er viel schießt, trifft er auch und sorgt für Punkte. (Bsp. gegen STL 9 Schüsse, 2 Tore/ gegen FLA 9 Schüsse 3 Punkte) Ich hoffe nicht, dass seine Ära zu Ende geht, dazu ist "Sid" zu gut und auch zu wichtig für die Liga. Aber wenn wir ehrlich sind, ist Malkin derzeit der beste Spieler der Pens.


Die Verletzung von Carey Price war ein großes Gesprächsthema und die Ärzte der Canadiens standen heftig in der Kritik. Mike Condon war zuletzt etwas wacklig, wie schwer wiegt der Ausfall für die Canadiens?

Christian: Price zu verlieren ist echt hart. So wie es aussieht vertrauen die Verantwortlichen aktuell auf die Back Ups, aber die sind ja nun nicht da um den First Starter zu spielen. Sechs Wochen klar kommen, das heisst etwas über 20 Spiele bestreiten ohne Price. Da muss Condor nun durch und zeigen das er es kann. Immerhin ist es sein Job.

Tom: Das trifft die "Habs" sehr hart. Wie Christian schon sagt, Condon und Tokarski sind gute bis sehr gute Back Ups, aber halt kein MVP-Kaliber, so wie es Price ist. Letzte Saison hätte ich noch gesagt "Das killt die Habs", dieses Jahr denke ich etwas anders, da sie sich eben nicht nur auf gutes Goaltending verlassen, sondern auch schnelles Offensiv-Eishockey spielen.

Christian: „But offense wins games, defense wins championships!“

Alessandro: Wenn der Stammtorhüter ausfällt ist das immer bitter. Aber er war erst verletzt und fällt jetzt wieder mit der gleichen Verletzung aus? Da hat doch einer der Ärzte seinen Job nicht richtig gemacht, oder Price hat einfach sehr sehr viel Pech!


Abschließend: Wer ist zur Zeit euer Lieblingsspieler und warum?

Alessandro: Geno! Malkin spielt gerade überragend und sein Spin-o-rama Tor letztens war der Wahnsinn!

Tom: Bei mit ist es Klingberg. Die Red Wings der 90er, um Lidström, Fedorov und Yzerman waren das erste Team, welches ich verfolgt habe. Wie ich oben schon sagte, kein anderer Spieler hat mich seither so stark an Lidström erinnert. Der Junge ist ganz große Klasse.

Christian: Glaube meine Antwort ist kaum überraschend. Jagr ist zwar aktuell nicht so stark wie zu Beginn der Saison, aber er ist einfach eine Legende. Das NHL All-Star Voting zeigt auch, wie beliebt er ist.

Dominik Kahun im Interview
"Du musst schon vorher wissen, was Du mit dem Puck machen willst!"

Dominik Kahun zieht im Hockeyweb-Interview Bilanz über ein ereignisreiches Jahr 2018 und verrät, wer der beste Kabinen-DJ der Blackhawks ist....

Super Weihnachtsgeschenk für alle Eishockey Interessierten
EA Sports: NHL 19 im Test

Der neue Teil der NHL-Reihe von EA-Sports im Hockeyweb Test. ...

Die Deutschen in der NHL
Nur Philipp Grubauer gewinnt mit Colorado

Thomas Greiss muss nach fünf Gegentreffern sein Tor verlassen, Kahun verliert mit den Blackhawks knapp gegen Vegas, Marco Sturms LA Kings machen sich als Aufbaugegne...

Start zur Saison 2021/22
Offiziell: Seattle bekommt die 32. Franchise der NHL

​Eine Überraschung war es freilich nicht mehr – schließlich hatte das Exekutivkomitee einstimmig diese Empfehlung gegeben. Aber nun ist es offiziell. Die 32. Franchi...

NHL: Das Wunder von Buffalo
Sabres im Aufwind: Vom Prügelknaben zum Primus

From Worst to First: Nach Jahren des Siechtums grüßten die Buffalo Sabres Anfang dieser Woche von der Tabellenspitze – und haben mit 10 Siegen in Folge sogar einen V...

Jetzt kostenlosen Probemonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

mit entdecke.net Eishockey live in Nordamerika erleben
NHL Reise 2019