Coyotes: Vierter Shutout in Folge für Brian Boucher

NHL-Karrierenstart gleich mit einem Shutout: Al Montoya überzeugt bei DebütNHL-Karrierenstart gleich mit einem Shutout: Al Montoya überzeugt bei Debüt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Brian Boucher von den Phoenix Coyotes ist der erste NHL-Goalie seit 55 Jahren, dem vier Shutouts in Folge gelangen. Mit 27 Paraden beim 3:0 am Mittwochabend gegen Washington stellte der 27-jährige US-Amerikaner diese Marke auf. "Das Team hat mich gut unterstützt, aber man braucht auf jeden Fall auch Glück", so Boucher nach der Partie. "Es gab einige Pfostenschüsse und unsere Verteidiger haben viele Schüsse geblockt", so die Erklärung des Coyotes-Keepers. Der letzte NHL-Torhüter, der viermal in Folge seinen Kasten sauber halten konnte, war Montreals Bill Durnan im Jahr 1949. Mittlerweile ist Boucher seit über 265 Minuten ohne Gegentreffer. Der Rekordinhaber ist ebenfalls Bill Durnan, dem dieses Kunststück fast 310 Minuten lang gelang. Am Freitag hat Boucher die Chance seine tolle Serie fortzusetzen, wenn die Coyotes bei den Minnesota Wild antreten müssen: "Es ist alles ziemlich unglaublich, aber hoffentlich hält die Serie noch bis Freitag", so Boucher weiter. Sein Trainer Bob Francis ließ jedenfalls schon jetzt keinen Zweifel daran, dass Boucher auch im nächsten Spiel das Gehäuse der Coyoten hüten wird. "Natürlich wird er spielen, ich bin doch nicht blöd", so Francis lapidar. Allerdings steht die Wertschätzung seines Klubs in starkem Kontrast zu der Situation zu Saisonbeginn, als man Boucher sogar ziehen lassen wollte. Hinter Sean Burke und Zac Bierk war er zunächst nur der dritte Mann und wurde im sogenannten Waiver-Draft nicht geschützt, so dass jeder andere Klub hätte zugreifen können. Erst Mitte November als Bierk sich verletzte avanzierte Boucher zum Back-up und kam zu regelmäßigen Einsätzen. Boucher wurde 1995 in der ersten Runde von Philadelphia gedraftet und wechselte zur Saison 2002/03 zum Klub aus Arizona.


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Empfang in der Geburtsstadt
Stanley-Cup-Ehrung für Nico Sturm in Augsburg

Nico Sturm wurde am Samstag in seiner Geburts- und Heimatstadt Augsburg für den Gewinn des Stanley Cup geehrt worden. ...

Am Samstag, den 23.07. ist es soweit
Augsburg empfängt Nico Sturm und den Stanley Cup

Nico Sturm hat Augsburger Eishockeygeschichte geschrieben! Als erst fünfter Deutscher hat der gebürtige Fuggerstädter Ende Juni mit den Colorado Avalanche den Stanle...

Free Agent-Markt nimmt rasante Fahrt auf
Stanley Cup-Sieger Nico Sturm und Torwart Thomas Greiss mit neuen Arbeitgebern

Beide bleiben in der NHL, ziehen aber weiter nach Westen. Zudem gibt es einige spektakuläre Trades, die auch die Titel-Ambitionen der Oilers betreffen....

Zwei deutsche Talente vom EHC Red Bull München im Draft ausgewählt
NHL-Draft: Arizona Coyotes wählen Julian Lutz und Maksymilian Szuber als Draftpicks aus

Die Arizona Coyotes haben sich für die beiden deutschen Youngsters Julian Lutz in der zweiten Runde an 43. Position und Maksymilian Szuber in Runde 6 an 163. Stelle ...

Erstmals in der NHL-Geschichte zwei slowakische Spieler an erster und zweiter Stelle gezogen
Montreal Canadiens wählen Shootingstar Slafkovsky als Top-Draftpick aus

Die Montreal Canadiens sorgen beim NHL-Draft im heimischen Bell Center mit der Wahl von Juraj Slafkovsky für eine historische Nacht. Der als Favorit eingestufte Kana...

Saisonauftakt am 7. Oktober zwischen San Jose und Nashville in Prag
NHL veröffentlicht den Spielplan für die Saison 2022-23

Die National Hockey League hat am gestrigen Mittwoch den Spielplan der Saison 2022-23 veröffentlicht. Während die San Jose Sharks und Nashville Predators die Saison ...

Montreal Canadiens haben die erste Wahl
NHL Entry Draft 2022: Drei Anwärter für den Top Pick

Erstmals seit 1980 dürfen die Habs wieder als erstes NHL-Team bei einem Draft ihren Wunschspieler ziehen, lassen sich aber noch alle Optionen offen....