Columbus feiert Achtungserfolg gegen BostonNashville und Vegas überzeugen bei Generalprobe

Columbus setzte ein Ausrufezeichen gegen Titelfavorit Boston (picture alliance/AP Photo)Columbus setzte ein Ausrufezeichen gegen Titelfavorit Boston (picture alliance/AP Photo)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

In der vergangenen Nacht haben auch die letzen Teams ihr Testspiel vor der Fortsetzung der wegen des Coronavorus im März unterbrochenen Saison absolviert. 

Dallas Stars - Nashville Predators 0:2 (0:1/0:1/0:0)

Die Nashville Predators gewannen ihr Testspiel gegen die Dallas Stars im Rogers Place in Edmonton mit 2:0. Mann des Abends war der Schwede Viktor Arvidsson, der beide Treffer für die Preds erzielte. Bereits in der vierten Spielminute konnte der 27-jährige in Überzahl die Führung erzielen, bevor er in der 29. Spielminute den Endstand zum 2:0 besorgte. Zu beiden Toren steuerte Landsmann Filip Forsberg die Vorlage bei. „Was auch immer in der regulären Saison passiert ist, fühlt sich an, als wäre es ein paar Jahre her", sagte Forsberg. „Wir fangen neu an." Der Schweizer Kapitän Roman Josi lieferte mit 20:43 Minuten Eiszeit, einer Torvorlage und fünf geblockten Schüssen eine gewohnt starke Partie ab. Die beiden finnischen Torhüter der Predators Juuse Saros und Pekka Rinne teilten sich den Job im Tor und konnten mit insgesamt 25 Paraden den Kasten sauber halten. Der deutsche Verteidiger Korbinian Holzer gehörte nicht zur Aufstellung von Nashville.

Columbus Blue Jackets - Boston Bruins 4:1 (3:0/0:1/1:0)

Die Columbus Blue Jackets empfingen in der Scotiabank von Toronto die Boston Bruins und schlugen diese überraschend mit 4:1. Den Grundstein des Erfolgs legte Columbus bereits im ersten Spielabschnitt. Durch den Treffer von Boone Jenner (5.) und einem Doppelschlag in der 19. Spielminute durch Zach Werenski und Gustav Nyquist stand es bereits nach den ersten 20 Minuten 3:0 für die Blue Jackets. Zwar verkürzte Boston durch Torjäger David Pastrnak (33.) auf 1:3 - mehr sollte dem Stanley Cup Favoriten jedoch nicht mehr gelingen. In der Schlussminute traf Alexandre Texier in das leere Tor zum 4:1-Endstand. Leistungsträger Brad Marchand von den Bruins musste im letzten Drittel mit schmerzverzerrtem Gesicht das Eis frühzeitig verlassen. Die Toronto Maple Leafs, Gegner der Columbus Blue Jackets in der Playoff-Qualifikation, werden spätestens nach diesem Achtungserfolg gewarnt sein.

Arizona Coyotes - Vegas Golden Knights 1:4 (0:2/0:0/1:2)

Die Vegas Golden Knights gewannen im Rogers Place von Edmonton gegen die Arizona Coyotes mit 4:1. Im ersten Abschnitt erzielte Reilly Smith zunächst in der 9. Minute bei Unterzahl das 1:0, bevor er in der 17. Minute in Überzahl auf 2:0 erhöhte. Nach einem torlosen zweiten Drittel, verkürzte Coyotes-Stürmer Taylor Hall (50.) im Powerplay auf 1:2. Allerdings stellte Alex Tuch (54.) kurze Zeit später wieder den alten Abstand her und Nick Cousins setzte per Empty-Netter den Schlusspunkt zum 4:1 für Vegas. Golden Knights-Torhüter Marc-Andre Fleury kam die gesamte Partie zum Einsatz und konnte 22 Schüsse entschärfen. „Ich habe mich gut gefühlt ", sagte Fleury." Ich habe mich ziemlich gut gefühlt. Manchmal ist es mental ein 60-minütiges Spiel und ich habe lange nicht mehr gespielt. Ich hatte nicht so viele Schüsse, das machte es ein bisschen einfacher.“

Vier Punkte für Draisaitl und McDavid bei 4:2-Sieg gegen Ottawa und Stützle
Draisaitl lässt mit Hattrick Edmonton jubeln, Grubauer nach sieben Gegentoren ausgewechselt

Die Edmonton Oilers konnten einen 4:2-Sieg gegen die Ottawa Senators feiern. Die beiden Superstars Connor McDavid und Leon Draisaitl sind dabei an allen Toren beteil...

Wieder Sechs-Punkte-Spiel von Mika Zibanejad
Senators verlieren knapp gegen Toronto, Red Wings gehen in Nashville unter

Während Philipp Grubauer im Tor der Colorado Avalanche einen ruhigen Abend verlebte und sehr solide spielte, musste Thomas Greiss im Kasten der Detroit Red Wings nac...

Rekord-Pleite für die Buffalo Sabres
Nico Sturm erzielt den Siegtreffer für Minnesota Wild

Während Nico Sturm das entscheidende Tor gegen die Anaheim Ducks erzielte, hatten Tobias Rieder und Leon Draisaitl keine Gelegenheit, sich auszuzeichnen. ...

Tampa Bay gewinnt Spitzenspiel
Greiss' Zauberkünste reichen nicht für die Red Wings

...

Auf den Spuren der ganz Großen
Philipp Grubauer zum Spieler der Woche gewählt

Die Spielervereinigung NHLPA hat Philipp Grubauer für seine hervorragenden Leistungen mit nur einem Gegentor aus drei Spielen ausgezeichnet. ...

Der Angreifer der Minnesota Wild zu Gast im Instagram-Livestream
Nico Sturm: „Ich bin im Moment sehr zufrieden, wie es läuft!“

Hockeyweb goes USA! In der vergangenen Folge unserer Instagram-Liveshow gingen wir rüber nach Nordamerika in die NHL, genauer gesagt nach Minnesota zu Nico Sturm. La...

Sabres verlieren Spiel 1 nach Ralph Krueger
Philipp Grubauer und Thomas Greiss führen ihre Teams zu Siegen

Colorado Avalanche gewinnt klar gegen Minnesota, die Oilers siegen Dank Connor McDavid knapp gegen die Jets....

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Hauptrunde

Freitag 09.04.2021
Chicago Blackhawks Chicago
1 : 5
Dallas Stars Dallas
Buffalo Sabres Buffalo
3 : 6
New Jersey Devils New Jersey
New York Islanders NY Islanders
3 : 2
Philadelphia Flyers Philadelphia
New York Rangers NY Rangers
2 : 5
Pittsburgh Penguins Pittsburgh
Washington Capitals Washington
2 : 4
Boston Bruins Boston
Carolina Hurricanes Carolina
3 : 0
Florida Panthers Florida
Columbus Blue Jackets Columbus
4 : 6
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Detroit Red Wings Detroit
1 : 7
Nashville Predators Nashville
Calgary Flames Calgary
- : -
Vancouver Canucks Vancouver
Montréal Canadiens Montréal
2 : 4
Winnipeg Jets Winnipeg
Ottawa Senators Ottawa
1 : 3
Edmonton Oilers Edmonton