Columbus beendet Negativserie

Blue Jackets: Irbe nach Columbus - Nash nach Europa?Blue Jackets: Irbe nach Columbus - Nash nach Europa?
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein hart erkämpftes 2:0 über die strauchelnden Los Angeles Kings stoppte die Negativserie der Blue Jackets von zuletzt vier Niederlagen in Serie.
Nikolai Zherdev und Fredrik Modin erzielten die Treffer für Columbus. Held des Abends war jedoch ein Anderer: Pascal Leclaire, nach dem Weggang von Stammtorhüter Marc Denis zur Nummer 1 aufgestiegen, entschärfte 38 Schüsse und verdiente sich somit den ersten Shutout seiner NHL-Karriere. "Ich habe in meiner Karriere noch nie viele Shutouts gehabt, aber das Wichtigste ist, dass wir das Spiel gewonnen haben", zeigte sich der 24-Jährige erleichtert. Die Kings dominierten die Partie, doch Leclaire und eigenes Unvermögen, besonders im Powerplay, standen einem Erfolg im Weg. Sieben Überzahlspiele hintereinander ließen die Kings ungenutzt. "Wir haben das Spiel dominiert, doch man muss damit leben, dass auch einmal Torhüter Spiele für ihr Team gewinnen. Heute war so ein Tag", erklärte ein frustrierter Kings-Coach Marc Crawford, für den das Arbeitsklima in Los Angeles nach nunmehr vier Niederlagen in Serie nicht angenehmer werden dürfte. (Dennis Kohl)