Colorado weiter ohne Grubauer: Dritter Goalie lässt Avalanche ausgleichenTopscorer MacKinnon verlängert Punkteserie auf 14 Spiele

Michael Hutchinson war der Siegarant für Colorado in Spiel 6 gegen die Dallas Stars (picture alliance / ASSOCIATED PRESS)Michael Hutchinson war der Siegarant für Colorado in Spiel 6 gegen die Dallas Stars (picture alliance / ASSOCIATED PRESS)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dallas Stars - Colorado Avalanche 1:4

Play-off-Stand: 3:3

Michael Hutchinson, eigentliche Nummer drei im Kasten der Avalanche, avancierte auch in Spiel 6 zu einem der Matchwinner. Nachdem der deutsche Nationaltorhüter Philipp Grubauer noch immer verletzt ausfällt und sein eigentlicher Backup Pavel Francouz ebenfalls seit Spiel 5 nicht zur Verfügung steht, schlägt die Stunde des Kanadiers. Von 28 Torschüssen der Dallas Stars war der 30-jährige nur einmal beim Gegentreffer durch Miro Heiskanen (18.) zum zwischenzeitlichen 0:1 zu bezwingen. Mit 27 Paraden und einer Fangquote von 96,4 Prozent lieferte Hutchinson in seinem zweiten Playoff-Start der Karriere erneut eine starke Leistung ab und lässt Colorado trotz der Ausfälle vom Einzug in das Conference-Finale träumen. Den 0:1-Rückstand drehten die Mannen aus Denver dank ihrer beiden jungen Verteidiger Nikiza Zadorov (20.) und Cale Makar (28.) in eine 2:1-Führung. Der 21-jährige Makar stellte mit 15 Scorerpunkten in den diesjährigen Playoffs einen neuen NHL-Rekord für die meisten Punkte eines Verteidiger-Rookies auf. Im Schlussabschnitt sicherten die beiden Superstars Mikko Rantanen (44., 1 Tor, 1 Assist) und Nathan MacKinnon (58., 1 Tor, Assist) per Empty Netter den 4:1-Sieg. Topscorer MacKinnon (9 Tore, 16 Assists) punktete somit auch im 14. Endrunden-Spiel hintereinander und zog mit Mark Messier (Edmonton Oilers im Jahre 1988) und Bobby Orr (Boston Bruins im Jahre 1970) für die zweitlängste Punkte-Serie in den Playoffs gleich. Er hat nun nur noch Bryan Trottier vor sich, der 1981 in 18 Playoff-Spielen am Stück punktete und am Ende den Stanley Cup mit den New York Islanders feierte.
Die Avalanche gleicht mit dem zweiten Erfolg hintereinander nach einem 1:3-Rückstand die Serie zum 3:3 aus und erzwingt ein alles entscheidendes Spiel 7. „In Bezug auf Spiel 7 ist es mein drittes", sagte Colorado-Stürmer Nathan MacKinnon. „Ich habe noch keins gewonnen. Ich möchte das in ein paar Tagen hier ändern. Diese Herausforderung ist aufregend. Es wird das schwierigste Spiel für uns zu gewinnen."
Dallas Stars-Trainer Rick Bowness meinte nach der Partie: „Ihre (Colorado, Anm. d. Red.) Top-Spieler produzieren und unsere nicht. Ich möchte es nicht schönreden. Es ist, wie es ist. Deine Top-Spieler müssen dich zu dieser Jahreszeit tragen. Du bringst sie in die Position der Eiszeit und der besten Offensivpositionen, die du kannst, und sie müssen produzieren. Darum geht es.“

Tore:

1:0 Matt Heiskanen (Janmark / Gurianov) 17:35
1:1 Nikita Zadorov (Namestnikov) 19:28
1:2 Cale Makar (Rantanen / Girard) 27:48
1:3 Mikko Rantanen (MacKinnon / Burakovsky) 43:21
1:4 Nathan MacKinnon 57:14 (EN)



Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Empfang in der Geburtsstadt
Stanley-Cup-Ehrung für Nico Sturm in Augsburg

Nico Sturm wurde am Samstag in seiner Geburts- und Heimatstadt Augsburg für den Gewinn des Stanley Cup geehrt worden. ...

Am Samstag, den 23.07. ist es soweit
Augsburg empfängt Nico Sturm und den Stanley Cup

Nico Sturm hat Augsburger Eishockeygeschichte geschrieben! Als erst fünfter Deutscher hat der gebürtige Fuggerstädter Ende Juni mit den Colorado Avalanche den Stanle...

Free Agent-Markt nimmt rasante Fahrt auf
Stanley Cup-Sieger Nico Sturm und Torwart Thomas Greiss mit neuen Arbeitgebern

Beide bleiben in der NHL, ziehen aber weiter nach Westen. Zudem gibt es einige spektakuläre Trades, die auch die Titel-Ambitionen der Oilers betreffen....

Zwei deutsche Talente vom EHC Red Bull München im Draft ausgewählt
NHL-Draft: Arizona Coyotes wählen Julian Lutz und Maksymilian Szuber als Draftpicks aus

Die Arizona Coyotes haben sich für die beiden deutschen Youngsters Julian Lutz in der zweiten Runde an 43. Position und Maksymilian Szuber in Runde 6 an 163. Stelle ...

Erstmals in der NHL-Geschichte zwei slowakische Spieler an erster und zweiter Stelle gezogen
Montreal Canadiens wählen Shootingstar Slafkovsky als Top-Draftpick aus

Die Montreal Canadiens sorgen beim NHL-Draft im heimischen Bell Center mit der Wahl von Juraj Slafkovsky für eine historische Nacht. Der als Favorit eingestufte Kana...

Saisonauftakt am 7. Oktober zwischen San Jose und Nashville in Prag
NHL veröffentlicht den Spielplan für die Saison 2022-23

Die National Hockey League hat am gestrigen Mittwoch den Spielplan der Saison 2022-23 veröffentlicht. Während die San Jose Sharks und Nashville Predators die Saison ...

Montreal Canadiens haben die erste Wahl
NHL Entry Draft 2022: Drei Anwärter für den Top Pick

Erstmals seit 1980 dürfen die Habs wieder als erstes NHL-Team bei einem Draft ihren Wunschspieler ziehen, lassen sich aber noch alle Optionen offen....