Colorado dank Grubauer und Offensivstärke gegen Dallas favorisiert Vorschau Western Conference Play-Off Halbfinale - Teil 1

D37FEAF9-DF07-4FFC-B0E9-C78365BF1427 (picture alliance / AP Photo)D37FEAF9-DF07-4FFC-B0E9-C78365BF1427 (picture alliance / AP Photo)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Jetzt mit 5€ Gratis auf die NHL Wetten

Colorado Avalanche - Dallas Stars 

Im Halbfinale der Western Conference stehen sich die Colorado Avalanche und Dallas Stars gegenüber. Der zweitplatzierte Colorado schaltete zuvor die Arizona Coyotes mit 4:1-Siegen in der ersten Runde der Playoffs aus. In der Endrunde (inklusive Round Robin) war insbesondere der deutsche Torhüter Philipp Grubauer mit nur 1,49 Gegentoren pro Spiel, einem Shutout und einer Fangquote von 93,7 Prozent ein starker Rückhalt für sein Team. In der Offensive glänzte Superstar Nathan MacKinnon mit 13 Scorerpunkten (4 Tore, 9 Vorlagen) NHL-Topscorer der Postseason, dem Finnen Mikko Rantanen (3 Tore, 7 Vorlagen) und vor allem Nazem Kadri, Center der zweiten Sturmreihe, mit sechs Toren (drei Game-Winner) und fünf Assists. Mit 17 Spielern im Kader, die bereits mindestens einen Scorerpunkt verbuchen konnten und 14 verschiedenen Torschützen hat die Avalanche eine besondere Qualität in der Kadertiefe. Der Angriff von Colorado überzeugte mit 4,4 Toren im Schnitt in der Serie gegen die Coyotes und zuletzt kam die Lawine mit zwei 7:1-Siegen ordentlich ins Rollen. 
Die Dallas Stars gewannen die Serie gegen die Calgary Flames mit 4:2. Dabei lagen die Texaner mit 1:2 in Rückstand und retteten sich in Spiel 4 erst zwölf Sekunden vor Schluss in die Verlängerung, bevor in der Overtime der Sieg erzwungen wurde. Spiel 5 war dann Ganz im Sinne von Dallas, dass sie mit ihrer gewohnt defensiven Spielweise 2:1 gewinnen konnten. In der entscheidenden Partie erholten sich die Stars von einem frühen 0:3-Rückstand und drehten diesen mit einer ungewohnten Offensivkraft noch in ein 7:3. Diese Nervenstärke und ungewohnte Offensivqualitäten könnten Dallas neben der eigentlich starken Abwehr zu einem schwer auszurechnenden Gegner machen. In der Offensive war zuletzt vor allem der Russe Denis Gurianov (6 Tore, 1 Vorlage) mit seinem Viererpack ein wichtiger Aktivposten. Aber auch Joe Pavelski (6 Tore, 2 Vorlagen) deutete in Spiel 4 mit einem Hattrick und dem Siegtreffer seine Wichtigkeit und Durchschlagskraft an. Verteidiger Miro Heiskanen ist mit zwölf Scorerpunkten (drei Tore, neun Assists) Topscorer der Stars und steuerte in Spiel 6 ein Tor und drei Vorlagen bei. Im Tor lieferte der aus Kazachstan stammende Anton Khudobin mit 2,49 Gegentoren pro Spiel und einer Fangquote von 91,9 Prozent eine ordentliche Vorstellung. Der eigentliche Backup übernahm den Starter-Job, nachdem Ben Bishop nach Spiel 2 mit dem Status „unfit to play“ ausfällt. Noch nicht so richtig in die Gänge kam bislang die erste Sturmreihe mit Tyler Seguin (0 Tore, 3 Assists), Jamie Benn (2 Tore, 2 Assists) und Alexander Radulov (1 Tor, 2 Assists). Letztendlich ist es eine äußerst interessante Begegnung, bei der Colorado mit Vorteilen auf der Torhüterposition und in der Offensive favorisiert ist. Dallas baut auf eine starke Defensive und die zuletzt ungewohnte Stärke im Sturm gepaart mit einer Leistungssteigerung der ersten Sturmreihe könnte für eine lange Serie sorgen. 

Hockeyweb-Tipp: Grubauer setzt sich mit Colorado 4:3 durch


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
5:4-Auswärtssieg nach Verlängerung
Connor McDavid schießt die Edmonton Oilers ins Conference Finale und trifft auf Colorado

Die Carolina Hurricanes nutzen ihre Heimstärke und übernehmen wieder die Serienführung gegen die New York Rangers. Colorado Avalanche steht nach Last-Minute-Sieg ers...

Trotz Hattrick von Colorados Nathan MacKinnon
Tyler Bozak trifft in der Verlängerung: St. Louis Blues wenden Saisonaus ab

Die St. Louis Blues zeigen in Spiel 5 gegen die Colorado Avalanche Nehmerqualitäten und ziehen vorerst den Kopf aus der Schlinge....

Draisaitl stellt NHL-Rekord auf
Edmonton Oilers vor dem Einzug in die nächste Runde, New York Rangers gleichen aus gegen Carolina

Die Oilers geben eine Drei-Tore-Führung, dann erzielt Ryan Nugent-Hopkins das entscheidende Tor....

Nazem Kadri führt Colorado Avalanche mit Hattrick zur 3:1-Serienführung gegen St. Louis.
Meister Tampa Bay nach Sweep gegen Florida im Conference-Finale

Titelverteidiger Tampa Bay Lightning gewinnt auch Spiel 4 und eliminiert Vorrunden-Primus Florida Panthers in Windeseile. Nico Sturm kommt erneut nicht zum Einsatz, ...

Leon Draisaitl mit vier Assists
Edmonton Oilers holen sich die Serienführung, Hauptrunden-Primus Florida Panthers vor dem Aus

Die New York Rangers verkürzen mit einem knappen Heimsieg gegen die Carolina Hurricanes...

Ross Colton gelingt Siegtreffer erst 3,8 Sekunden vor Ende
Tampa Bay Lightning gewinnt auch Spiel 2, Sturm muss mit Colorado den Ausgleich gegen St. Louis hinnehmen

Titelverteidiger Tampa Bay hat mit einem späten Tor auch Spiel 2 bei den Florida Panthers gewonnen. Die St. Louis Blues konnte hingegen mit einer starken Leistung 4:...

Tag der offenen Tür
15 Tore: Die Calgary Flames gewinnen Spiel 1 der "Battle of Alberta" gegen die Edmonton OIlers

Erik Cole sichert den Carolina Hurricanes Spiel 1 gegen die New York Rangers in der Verlängerung....