Chicago Blackhawks gewinnen in der zweiten VerlängerungWestern Conference Finale, Spiel 4

Antoine Vermette nach seinem Game-Winning-Goal. Foto: imagoAntoine Vermette nach seinem Game-Winning-Goal. Foto: imago
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach 40 Minuten stand es in der Partie 1:1 - Brandon Saad traf mit einem Shorthander zum 1:0 in der 20. Minute, Emerson Etem glich in der 39. Minute zum 1:1 aus.

In der Anfangsphase des dritten Drittels brachten Jonathan Toews und Brent Seabroock Chicago mit 3:1 in Führung, 64 Sekunden später traf Ryan Kesler zum 3:2 und nach zwei weiteren Treffern von Matt Beleskey und Corey Perry innerhalb von 37 Sekunden drehten die Anaheim Ducks das Spiel. Patrick Kane sorgte mit seinem Powerplaytor in der 53. Minute dafür, dass auch diese Partie in die Verlängerung ging.

In der ersten Verlängerung hatte Andrew Shaw mit einem Pfostenschuss Pech, Patrick Sharp tauchte nach einem Steilpass alleine vor Goalie Andersen auf scheiterte aber an diesem. In der 86. Minute war es Antoine Vermette der mit seinem Treffer dafür sorgte dass auch diese Serie nach vier Spielen ausgeglichen ist.

Jetzt kostenlosen Probemonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

mit entdecke.net Eishockey live in Nordamerika erleben
NHL Reise 2019