Carolina und Dallas folgen Vegas in die zweite Runde, Colorado und Florida erzwingen Spiel 7Seattle verliert trotz 35 Paraden von Nationaltorhüter Grubauer

Philipp Grubauer und sein Team hatten das Nachsehen: Die Colorado Avalanche besiegte die Seattle Kraken. Philipp Grubauer und sein Team hatten das Nachsehen: Die Colorado Avalanche besiegte die Seattle Kraken.
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Rosenheimer Philipp Grubauer erwischte einmal mehr einen starken Abend und parierte 35 Torschüsse seines Ex-Klubs Colorado Avalanche, konnte aber dennoch die 1:4-Niederlage seiner Seattle Kraken in Spiel 6 der ersten Runde und damit den 3:3-Serienausgleich nicht verhindern. 

Zu dominant war diesmal das Auftreten von Titelverteidiger Colorado, bei dem vor allem die beiden Finnen Mikko Rantanen (ein Tor, eine Vorlage) und Doppeltorschütze Artturi Lehkonen hervorstachen. Die Entscheidung muss in Spiel 7 fallen, dass in der Nacht von Sonntag auf Montag in Colorado ausgetragen wird. 

Ebenfalls ein Spiel 7 erzwangen die Florida Panthers, die den favorisierten Hauptrunden-Sieger Boston Bruins vor heimische Kulisse mit 7:5 bezwangen. 

Dreimal glich Boston einen Rückstand aus, bevor Florida zweimal ins Hintertreffen geriet, jedoch ebenfalls die Nerven behielt und zum 4:4 und 5:5 ausgleichen konnte. Auf den Treffer zum 6:5 durch Eetu Luostarinen (55.) hatten die Bruins dann keine Antwort mehr parat und Sam Reinhart machte per Emptynetter den Deckel für Florida zum 7:5 drauf. 

Während bei den Panthers Matthew Tkachuk mit drei Punkten (zwei Tore, eine Vorlage) im Vordergrund stand, gehörten bei Boston Brad Marchand (vier Vorlagen), Tyler Bertuzzi (zwei Tore, eine Vorlage) und David Pastrnak (zwei tore) zu den auffälligsten Akteuren. 

Den Einzug in die zweite Runde machten die Carolina Hurricanes nach einem knappen 2:1-Erfolg in der Overtime gegen die New York Islanders nach sechs Spielen perfekt. Paul Stastny erzielte nach exakt sechs Minuten in der Verlängerung den Treffer zum 4:2-Seriensieg. Die Hurricanes treffen auf den Sieger der Serie zwischen den New Jersey Devils und New York Rangers (New Jersey führt 3:2). 

Ebenfalls in der nächsten Runde stehen die Dallas Stars nach einem souveränen 4:1-Erfolg in Spiel 6 bei den Minnesota Wild. Einmal mehr war auf Stars-Torhüter Jake Oettinger Verlass, der 23 Schüsse entschärfte und so ein Garant für den dritten Sieg in Folge der Texaner war. In der zweiten Runde trifft Dallas auf die Colorado Avalanche oder Seattle Kraken. 

Bereits am Donnerstag machten die Vegas Golden Knights als erstes Team den Einzug in die zwei Runde klar. In Spiel 5 siegte Vegas mit 4:1 gegen die Winnipeg Jets und beendete auch die Serie letztendlich souverän mit 4:1. 

Die Ergebnisse von Freitag, 28.04.2023 in der Übersicht:


New York Islanders - Carolina Hurricanes 1:2 n.V. (Playoff-Stand: 2:4)

Florida Panthers - Boston Bruins 7:5 (Playoff-Stand: 3:3)

Minnesota Wild - Dallas Stars 1:4 (Playoff-Stand: 2:4)

Seattle Kraken - Colorado Avalanche 1:4 (Playoff-Stand: 3:3)


Das Warten hat endlich ein Ende - die PENNY DEL ist zurück 🤩🙌
Nur bei MagentaSport siehst du ALLE Spiele live! 📺🤝
25-Jährige in 12. Runde von Ottawa ausgewählt
Frauen-Nationaltorhüterin: Sandra Abstreiter im PWHL-Draft ausgewählt

Die deutsche Nationaltorhüterin Sandra Abstreiter wurde in der Nacht auf Dienstag, 19. September, im Rahmen des Professional Women‘s Hockey League Draft seitens des ...

Amtszeit endet nach nur zweieinhalb Monaten
Handy-Affäre: Babcock tritt als Trainer der Columbus Blue Jackets zurück

Ohne überhaupt ein Spiel der Columbus Blue Jackets als Head-Coach zu leiten, ist die Amtszeit für Mike Babcock bereits nach etwas mehr als zwei Monaten beendet. ...

Liganame und Standorte bekanntgeben
PWHL: Neue Eishockey-Profiliga für Frauen in Nordamerika

​Ist das nun der große Wurf? Keine Frage, Kanada und die USA sind die beiden führenden Nationen im Eishockey der Frauen. Doch die bisherigen Versuche, eine nachhalti...

Neuer Vierjahresvertrag über 13,25 Millionen US-Dollar pro Jahr
Matthews wird bestbezahlter Eishockeyspieler der Welt

Die Toronto Maple Leafs haben den im kommenden Jahr auslaufenden Vertrag vorzeitig mit Top-Stürmer Auston Matthews bis 2028 verlängert und machen ihn damit zum bestb...

Der russische Stürmer erliegt Hirntumor
Eishockey-Talent Amirov stirbt im Alter von 21 Jahren

Das russische Nachwuchstalent Rodion Amirov der Toronto Maple Leafs stirbt im Altern von nur 21 Jahren an einem Hirn-Tumor....

Der ewige Tor-Jagr soll mit Klub-Boss Kyle Dubas intensiv verhandeln
Jaromir Jagr: NHL-Comeback bei den Pittsburgh Penguins?

Er ist einer der legendärsten Stars im Eishockey. Inzwischen 51 Jahre jung. In einem Alter, in dem viele Weggefährten schon Opas sind. Aber er macht weiter. Immer we...

Bruins-Legende tritt ab
Patrice Bergeron beendet nach 19 Spielzeiten seine Karriere

Entsprechende Gerüchte gab es schon länger, nun ist es amtlich: Patrice Bergeron hängt nach einer außergewöhnlichen Karriere seine Schlittschuhe an den Nagel....

Teil 2 des Sommerinterviews mit dem Flügelstürmer der Hershey Bears (AHL)
Julian Napravnik: „Inline- und Skaterhockey haben mir sehr geholfen“

Im zweiten Teil des großen Sommerinterviews erzählt Julian Napravnik von seinen Plänen für die anstehende Saison. Im September steht für den deutschen Flügelstürmer ...

Der deutsche AHL-Champion im großen Sommerinterview – Teil 1
Julian Napravnik: „Positiv bleiben und weiter hart arbeiten!“

​Jeder junge Eishockeyspieler träumt von der NHL – der Liga der ganz großen Brötchen. Für die meisten Puckjäger bleibt es ein Wunsch. Julian Napravnik gibt seinen Tr...