Carolina und Dallas folgen Vegas in die zweite Runde, Colorado und Florida erzwingen Spiel 7Seattle verliert trotz 35 Paraden von Nationaltorhüter Grubauer

Philipp Grubauer und sein Team hatten das Nachsehen: Die Colorado Avalanche besiegte die Seattle Kraken. Philipp Grubauer und sein Team hatten das Nachsehen: Die Colorado Avalanche besiegte die Seattle Kraken.
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Rosenheimer Philipp Grubauer erwischte einmal mehr einen starken Abend und parierte 35 Torschüsse seines Ex-Klubs Colorado Avalanche, konnte aber dennoch die 1:4-Niederlage seiner Seattle Kraken in Spiel 6 der ersten Runde und damit den 3:3-Serienausgleich nicht verhindern. 

Zu dominant war diesmal das Auftreten von Titelverteidiger Colorado, bei dem vor allem die beiden Finnen Mikko Rantanen (ein Tor, eine Vorlage) und Doppeltorschütze Artturi Lehkonen hervorstachen. Die Entscheidung muss in Spiel 7 fallen, dass in der Nacht von Sonntag auf Montag in Colorado ausgetragen wird. 

Ebenfalls ein Spiel 7 erzwangen die Florida Panthers, die den favorisierten Hauptrunden-Sieger Boston Bruins vor heimische Kulisse mit 7:5 bezwangen. 

Dreimal glich Boston einen Rückstand aus, bevor Florida zweimal ins Hintertreffen geriet, jedoch ebenfalls die Nerven behielt und zum 4:4 und 5:5 ausgleichen konnte. Auf den Treffer zum 6:5 durch Eetu Luostarinen (55.) hatten die Bruins dann keine Antwort mehr parat und Sam Reinhart machte per Emptynetter den Deckel für Florida zum 7:5 drauf. 

Während bei den Panthers Matthew Tkachuk mit drei Punkten (zwei Tore, eine Vorlage) im Vordergrund stand, gehörten bei Boston Brad Marchand (vier Vorlagen), Tyler Bertuzzi (zwei Tore, eine Vorlage) und David Pastrnak (zwei tore) zu den auffälligsten Akteuren. 

Den Einzug in die zweite Runde machten die Carolina Hurricanes nach einem knappen 2:1-Erfolg in der Overtime gegen die New York Islanders nach sechs Spielen perfekt. Paul Stastny erzielte nach exakt sechs Minuten in der Verlängerung den Treffer zum 4:2-Seriensieg. Die Hurricanes treffen auf den Sieger der Serie zwischen den New Jersey Devils und New York Rangers (New Jersey führt 3:2). 

Ebenfalls in der nächsten Runde stehen die Dallas Stars nach einem souveränen 4:1-Erfolg in Spiel 6 bei den Minnesota Wild. Einmal mehr war auf Stars-Torhüter Jake Oettinger Verlass, der 23 Schüsse entschärfte und so ein Garant für den dritten Sieg in Folge der Texaner war. In der zweiten Runde trifft Dallas auf die Colorado Avalanche oder Seattle Kraken. 

Bereits am Donnerstag machten die Vegas Golden Knights als erstes Team den Einzug in die zwei Runde klar. In Spiel 5 siegte Vegas mit 4:1 gegen die Winnipeg Jets und beendete auch die Serie letztendlich souverän mit 4:1. 

Die Ergebnisse von Freitag, 28.04.2023 in der Übersicht:


New York Islanders - Carolina Hurricanes 1:2 n.V. (Playoff-Stand: 2:4)

Florida Panthers - Boston Bruins 7:5 (Playoff-Stand: 3:3)

Minnesota Wild - Dallas Stars 1:4 (Playoff-Stand: 2:4)

Seattle Kraken - Colorado Avalanche 1:4 (Playoff-Stand: 3:3)


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Wichtige Erfahrung für 21-jährigen Torhüter
Nikita Quapp im Development Camp der Carolina Hurricanes

Erst im Mai wechselte Schlussmann Nikita Quapp von Meister Eisbären Berlin zur Düsseldorfer EG - nun darf er erneut am Development Camp der Carolina Hurricanes teil...

Großer Anteil an zweimaliger Finalteilnahme des AHL-Farmteams
Seattle Kraken machen Jessica Campbell zur ersten Vollzeit-Trainerin der NHL

Jessica Campbell sammelte bereits Erfahrung hinter der Bande der Nürnberg Ice Tigers und der deutschen Nationalmannschaft bei der WM 2022. ...

21-Jähriger bei AHL-Champion Hershey Bears unter Vertrag
Haakon Hänelt im Entwicklungs-Camp der Washington Capitals

Der gebürtige Berliner, der zuletzt seine Debütsaison in der DEL bei den Kölner Haien verbrachte, darf sich im Rahmen des Development Camps der Washington Capitals b...

JJ Peterka eröffnet am 4. Oktober die Saison mit Buffalo gegen New Jersey in Prag
NHL-Spielplan für die Saison 2024/25 veröffentlicht

Während Stanley Cup Sieger Florida Panthers mit der Banner-Zeremonie am 8. Oktober in die Saison startet, empfängt der neueste NHL-Verein Utah Hockey Club am gleiche...

Vegas Golden Knights sichten Torhüter Lennart Neiße
DEL-Rookie Veit Oswald im Entwicklungs-Camp der Toronto Maple Leafs

Nachdem Veit Oswald, DEL-Rookie der Saison 2023/24, im diesjährigen Draft von keinem NHL-Team berücksichtigt wurde, geben ihm die Toronto Maple Leafs die Chance sich...

Nashville Predators schlagen auf dem Free Agent-Markt zu
Von den Panthers zu den Kraken: Philipp Grubauer erhält Stanley Cup-Sieger als neuen Teamkollegen

Auch die beiden Stanley Cup-Finalisten aus Florida und Edmonton treffen wichtige Personalentscheidungen....

Arno Tiefensee, Jonas Stettmer, Norwin Panocha und Kevin Bicker dabei
Deutsche Talente spielen aktuell in NHL-Entwicklungs-Camps vor

Nur zwei Tage nach dem NHL-Draft finden die Development Camps der NHL-Teams statt, bei denen auch einige deutsche Talente die Chancen erhalten sich in täglichen Trai...

23-jähriger Verteidiger ab heute Restricted Free Agent
Moritz Seider könnte Offer Sheet erhalten

Am heutigen 1. Juli öffnet in der NHL der Free Agent-Markt und da der deutsche Nationalverteidiger Moritz Seider mit den Detroit Red Wings noch keinen neuen Vertrag ...

Veit Oswald geht erneut leer aus
Erstmals seit zehn Jahren kein deutscher Spieler im NHL-Draft ausgewählt

Am zweiten Tag des NHL-Drafts 2024 werden die Hoffnungen auf einen deutschen Draftpick in einer der späteren Draft-Runden nicht belohnt. Damit wurde erstmals seit 20...