Carolina Hurricanes und San Jose Sharks gewinnen zum Auftakt der zweiten RundePhilipp Grubauer kann Niederlage der Avalanche nicht verhindern

Die Carolina Hurricanes bejubeln den Sieg in Brooklyn gegen die New York Islanders. (Foto: dpa/picture alliance/AP Photo)Die Carolina Hurricanes bejubeln den Sieg in Brooklyn gegen die New York Islanders. (Foto: dpa/picture alliance/AP Photo)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

New York Islanders – Carolina Hurricanes 0:1 n.V.

Play-off-Stand: 0:1

Die Carolina Hurricanes starten mit einem knappen 1:0-Sieg nach Verlängerung gegen die New York Islanders in die zweite Runde der Eastern Conference. Im Gegensatz zur ersten Runde tragen die Islanders ihre weiteren Heimspiele alle im Barclay Center aus. Dies sollte ihnen jedoch im ersten Spiel kein Glück bringen, nachdem sie die beiden Heimspiele im Nassau Coliseum für sich entscheiden konnten. Beide Torhüter drückten dem Spiel mit starken Leistungen ihren Stempel auf. Robin Lehner im Tor der Islanders konnte am Ende 31 Paraden verbuchen und musste nur einen Schuss passieren lassen, während Petr Mrazek alle 31 Schüsse auf sein Tor abwehrte. Im ersten Durchgang scheiterte Josh Bailey aussichtsreich nach einem Alleingang an Mrazek. Im zweiten Abschnitt wiegten sich die Gastgeber bereits in Führung. Allerdings wurde der Treffer von Matthew Barzal nicht gegeben, da Anders Lee den Torhüter behinderte. Da beide Torhüter ihre Kasten in der regulären Spielzeit sauber hielten, musste die Entscheidung in der Verlängerung fallen. Es waren 4:04 Minuten in der ersten Overtime gespielt, als Nino Niederreiter von der linken Seite auf das Tor schoss und dieses nur knapp verfehlte. Der Puck prallte allerdings rechts von der Bande vor das Tor, genau auf den Schläger von Jordan Staal, der zum vielumjubelten Siegtor vollendete. Nachdem die Carolina Hurricanes in der ersten Runde nach sieben Spielen den amtierenden Stanley-Cup-Sieger Washington Capitals eliminierten, hatten diese nur zwei Tage zur Regeneration. Die New York Islanders hingegen gewannen in Runde eins gegen die Pittsburgh Penguins in vier Spielen und hatten ausreichend Zeit zu regenerieren. Wie bereits bei der Paarung Boston Bruins gegen Columbus Blue Jackets, konnte auch hier das Team mit deutlich weniger Zeit zur Erholung Spiel eins für sich entscheiden.

San Jose Sharks – Colorado Avalanche 5:2

Play-off-Stand: 1:0

Die San Jose Sharks gewinnen den Auftakt der zweiten Runde der Western Conference mit 5:2 gegen Colorado Avalanche. Den besseren Start erwischten die Gäste aus Colorado und gingen bereits in der dritten Spielminute durch Gabriel Bourque in Führung. In der 15. Minute durften sich die Sharks über den Ausgleich freuen. Logan Couture gewann den Bully in der gegnerischen Zone, Brent Burns zog ab und Gustav Nyquist verwandelte den Abpraller. Die erneute Führung für Colorado kurz vor Ende des ersten Drittels wurde verwehrt, nachdem der Videobeweis zu Recht ein Schlittschuh-Tor von Mikko Rantanen ergab. Diese Führung gelang jedoch Colorado in der 24. Minute, als Mikko Rantanen vor das Tor passte und Colin Wilson nur noch den Schläger reinhalten musste. Der erneute Ausgleich dann nach einem 2:1-Konter durch Joe Thornton in der 31. Spielminute. Die Sharks kamen nun immer besser ins Spiel und mit viel Zug zum Tor. Kevin Labanc dann mit dem verdienten 3:2 für San Jose. Es waren 36:02 Minuten gespielt, als Labanc mit einer feinen Einzelaktion zunächst Rantanen tunnelte und im Anschluss mit einem satten Handgelenkschuss in den rechten Winkel vollendete. Dies sollte es jedoch noch nicht gewesen sein. Exakt eine Minute vor der zweiten Pause fand der Puck nach einem Schuss von Brent Burns den Weg in das Tor. Cale Makar fälschte unglücklich in das eigene Tor ab. Philipp Grubauer (22 Saves, Fangquote 84,6 Prozent) im Tor der Avalanche hatte keine Abwehrchance. Im letzten Abschnitt versuchte Colorado nochmal alles, San Jose hielt jedoch erfolgreich dagegen. Den 5:2-Endstand besorgte Timo Meier in der 60. Minute, als Grubauer bereits das Tor für einen sechsten Feldspieler verlassen hatte.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Ungewöhnliche Bezeichnung
Bekommt das NHL-Team Utah einen „europäischen“ Namen?

​Es ist offiziell. Wie berichtet wird ein NHL-Team aus Salt Lake City als Expansion Franchise in die National Hockey League aufgenommen, während die Arizona Coyotes ...

Letzte Play Off-Entscheidungen gefallen
Edmonton verliert zum Saisonabschluss in Colorado und trifft in der ersten Runde auf die Los Angeles Kings

Lukas Reichel trifft beim Saisonausklang der Chicago Blackhawks in Los Angeles....

Kein Umzug, sondern Neuaufnahme
Keine Relocation: Salt Lake City neu in der NHL – Arizona Coyotes inaktiv

​Es ist Fakt, aber eben doch ein bisschen anders als gedacht. Die Arizona Coyotes werden nicht nach Salt Lake City umziehen – aber zumindest aktuell auch nicht mehr ...

Letztes Spiel der Arizona Coyotes
Edmonton Oilers verlieren bei der Abschiedsparty in Tempe

Das Team von Leon Draisaitl erweist sich als höflicher Gast und stört die Feierlichkeiten beim letzten Auftritt der Coyotes in der Mullett Arena von Tempe nicht....

Play Off-Entscheidung gefallen
Trotz Drama-Sieg in Montreal: Detroit Red Wings verpassen die Endrunde

Der Ausgleich in letzter Sekunde der regulären Spielzeit hilft den Red Wings nicht, weil im Parallelspiel Flyers-Coach Tortorella eine folgenschwere (Fehl-)Entscheid...

Play Off-Entscheidung vertagt
Detroit Red Wings gewinnen Overtime-Drama gegen Montreal - die Konkurrenz zieht aber nach

Die New York Islanders qualifizieren sich für die Endrunde, die Philadelphia Flyers sind so gut wie aus dem Rennen....

Red Wings treffen noch zweimal auf die "Habs"
Ausblick vor dem Foto-Finish in der Eastern Conference

Fünf Teams sind noch in der Verlosung für die letzten beiden Endrunden-Plätze der Eastern Conference - Hockeyweb gibt einen Ausblick auf die nächsten Tage....

Verlagerung nach Salt Lake City wird immer konkreter
Spieler der Arizona Coyotes angeblich schon über Umzug informiert

​Es wird immer konkreter: Wie Sportsnet und ESPN melden, ist der Umzug der Arizona Coyotes nach Salt Lake City nur noch eine Formsache, denn: Die Spieler des NHL-Tea...

Sidney Crosby erreicht 1000-Assists-Marke
Detroit Red Wings verlieren nach Verlängerung in Pittsburgh

Die Penguins springen damit auf den letzten Wildcard-Platz, weil die Sabres den Erzrivalen aus Washington bezwingen....

Jetzt streamen
Die NHL live mit Sky

NHL Playoffs

Samstag 20.04.2024
Sonntag 21.04.2024
Montag 22.04.2024
Dienstag 23.04.2024
Mittwoch 24.04.2024
Donnerstag 25.04.2024
Freitag 26.04.2024
Samstag 27.04.2024
Sonntag 28.04.2024
Montag 29.04.2024
Dienstag 30.04.2024
Mittwoch 01.05.2024
Donnerstag 02.05.2024
Freitag 03.05.2024
Samstag 04.05.2024
Sonntag 05.05.2024
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die NHL
NHL Wetten & Wettanbieter