Carolina Hurricanes holen Pat Marleau und lösen anschließend Vertrag aufJ.T. Miller wird zu den Vancouver Canucks getradet

Pat Marleau ist derzeit ohne Club. (Foto: dpa/picture alliance/AP Images)Pat Marleau ist derzeit ohne Club. (Foto: dpa/picture alliance/AP Images)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Pat Marleau erst nach Carolina getradet und anschließend folgt die Vertragsauflösung

Pat Marleau wurde zunächst von den San Jose Sharks zu den Carolina Hurricanes getradet. Zusätzlich erhielt Carolina noch einen konditionellen Erstrunden-Pick 2020 und einen Siebtrunden-Pick 2020. Abgeben mussten die Hurricanes hingegen nur einen Pick der sechsten Runde im Draft 2020. Die Toronto Maple Leafs konnten sich dadurch wichtigen Cap Space freischaufeln, den sie für neue Verträge u.a. für Mitchell Marner benötigen. Nur kurze Zeit später lösten die Hurricanes den Vertrag, welcher noch ein Jahr Laufzeit und einen Wert von 6,25 Millionen Dollar hatte, mit Marleau auf. Für Carolina ist zwar die Vertragsauflösung nicht die optimalste Lösung, jedoch konnten sie sich mit dem Erhalt des Erstrunden-Picks einen wichtigen Baustein für die Zukunft angeln. Der 39-jährige Marleau kann sich auch eine Rückkehr zu den San Jose Sharks, für die er 19 Saisons auf Puckjagd ging, vorstellen. „Ja, es wäre schön zurückzukehren und zu spielen, wo alles anfing“, teilte Marleau „The Athletic“ mit. Sollte ein erneutes Engagement bei den Sharks nicht zustandekommen, würde er gerne seine Karriere fortsetzen. Dies soll jedoch bei einem Team der Western Conference sein, um seiner Familie in Kalifornien näher sein zu können. 

Marleau absolvierte bislang 1657 NHL-Spiele und konnte dabei 551 Tore und 615 Vorlagen beisteuern. Des Weiteren erzielte er in 191 Play-off-Partien 72 Treffer und 55 Assists. 

Brooks Orpik tritt nach 15 Jahren zurück 

Nach 15 Saisons gibt der 38-jährige Brooks Orpik seinen Rücktritt aus der National Hockey League bekannt. Der in San Francisco geborene Verteidiger der Washington Capitals gab dies am vergangenen Dienstag bekannt. „Ich bin extrem glücklich, den besten Job über viele Jahre ausgeübt zu haben, aber mein Körper sagt mir, dass es Zeit ist, mit etwas Neuem anzufangen.“

Die ersten zehn Saisons verbrachte Orpik bei den Pittsburgh Penguins, mit denen er 2009 seinen ersten Stanley-Cup-Triumph feiern durfte. Nach der Saison 2013/14 wurde Orpik zum großen Rivalen Washington Capitals transferiert. Dort gewann er in der Saison 2017/18 den zweiten Stanley Cup seiner Karriere, als er mit den Washington Capitals die Vegas Golden Knights im Finale besiegte. Orpik galt als sehr hart arbeitender und physischer Abwehrspieler, der auch gerne mal dreckig spielte, was seine 972 Strafminuten widerspiegeln. Allerdings ist seine Plus-Minus-Statistik von +79 das Ergebnis seiner beeindruckenden Fähigkeit den Puck zu verteilen und der harten Abwehrarbeit. In seiner NHL-Karriere absolvierte der US-Amerikaner 1.035 Vorrundenspiele, erzielte dabei 18 Treffer und bereite 176 vor. In den Play-offs gelangen ihm in 156 Partien vier Tore und 22 Assists. 

J.T. Miller wird zu den Vancouver Canucks getradet

J.T. Miller wurde vergangene Woche von Tampa Bay Lightning zu den Vancouver Canucks transferiert. Im Gegenzug erhielt Tampa Bay Torhüter Marek Mazanec, einen Drittrunden-Pick des Drafts 2019 und einen konditionellen Pick des Drafts 2020. 

In der Saison 2018/19 konnte der 26-jährige Miller in 75 Partien 13 Treffer und 34 Assists verbuchen. In den Play-offs steuerte er in vier Partien zwei Vorlagen bei. Sein Vertrag hat noch eine Laufzeit von vier Jahren mit einem Cap Hit von jährlich 5,25 Millionen US-Dollar. 

Toronto Maple Leafs verlängern mit Kapanen und Johnsson

Die Toronto Maple Leafs konnten mit den Vertragsverlängerungen von Kasperi Kapanen und Andreas Johnsson zwei wichtige Personalien klären. 

Kapanen unterzeichnete für drei Spielzeiten, die ihm insgesamt 9,6 Millionen Dollar (3,2 Mio. pro Jahr) einbringen. Der 22-jährige Stürmer stellte mit 44 Scorerpunkten (20 Tore, 24 Assists) in der Hauptrunde eine neue persönliche Bestleistung auf. Während der Play-offs konnte er in sieben Spielen ein Tor und eine Vorlage erzielen. 

Der 24-jährige Andreas Johnsson unterschrieb für vier Jahre und insgesamt 13,6 Millionen US-Dollar (3,4 Mio. Dollar pro Jahr). Der Schwede verbuchte in der vergangenen Saison in 73 Hauptrunden-Partien 20 Treffer und 23 Vorlagen. In den Play-offs kamen nochmal sieben Spiele, ein Tor und drei Assists hinzu. 

Playoff-Vorschau West Division - Conference-Viertelfinale
Grubauer mit Colorado klarer Favorit gegen St. Louis, Sturm will mit Minnesota die Überraschung gegen Vegas

In der Pacific Division starten mit Torhüter Philipp Grubauer (Colorado Avalanche) und Nico Sturm (Minnesota Wild) zwei deutsche Spieler in das Conference-Viertelfin...

Ausblick auf die Serie zwischen den Penguis und den Islanders
Nic Dowd sichert den Washington Capitals Spiel 1 in der Verlängerung

Die Washington Capitals setzen ein Ausrufezeichen: Sie nehmen die Top-Reihen der Bruins recht gut aus dem Spiel und kompensieren den Ausfall ihres Torwarts....

Playoff-Vorschau Central Division - Conference-Viertelfinale
Carolina klarer Favorit gegen Nashville, spannender Florida-Kracher zwischen Panthers und Tampa Bay

In der ersten Playoff-Runde der Central Division stehen die spannenden Begegnungen zwischen Carolina und Nashville, sowie das Stadtduell zwischen Florida und dem akt...

Meilenstein für Winnipegs Paul Stastny
Capitals und Jets gewinnen ihre Heimspiele

Während sich die beiden Ex-Meister aus Washington und Boston einen harten Kampf lieferten, ließen die Winnipeg Jets den Vancouver Canucks keine Chance....

Draisaitl und McDavid erreichen Meilensteine
Tim Stützle erzielt seinen ersten Hattrick in der NHL

Meilenstein-Abend in der NHL: Tim Stützle gelingt ein historischer Hattrick, Connor McDavid zieht mit Mario Lemieux und Jaromir Jagr gleich, Leon Draisaitl erreicht ...

5:3-Sieg bei den Vancouver Canucks
Edmonton Oilers ziehen in die Play-offs ein

Dominik Kahun trifft, Leon Draisaitl steuert zwei Assists zur großen Connor McDavid-Show bei: Der Kapitän der Oilers war an vier von fünf Toren beteiligt....

Erfolgreiches Comeback nach Corona-Pause
Grubauer meldet sich mit Shutout-Sieg zurück

Die Colorado Avalanche siegen nach der Rückkehr von Nationaltorhüter Philipp Grubauer, Mikko Rantanen und Joonas Donskoi, nachdem zuvor drei Partien verloren gingen....

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Playoffs

Sonntag 16.05.2021
Washington Capitals Washington
3 : 2
Boston Bruins Boston
Pittsburgh Penguins Pittsburgh
3 : 4
New York Islanders NY Islanders
Vegas Golden Knights Vegas
0 : 1
Minnesota Wild Minnesota
Montag 17.05.2021
Florida Panthers Florida
4 : 5
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Dienstag 18.05.2021
Washington Capitals Washington
- : -
Boston Bruins Boston
Carolina Hurricanes Carolina
- : -
Nashville Predators Nashville
Colorado Avalanche Colorado
- : -
St. Louis Blues St. Louis
Mittwoch 19.05.2021
Pittsburgh Penguins Pittsburgh
- : -
New York Islanders NY Islanders
Florida Panthers Florida
- : -
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Vegas Golden Knights Vegas
- : -
Minnesota Wild Minnesota
Donnerstag 20.05.2021
Boston Bruins Boston
- : -
Washington Capitals Washington
Carolina Hurricanes Carolina
- : -
Nashville Predators Nashville
Edmonton Oilers Edmonton
- : -
Winnipeg Jets Winnipeg
Colorado Avalanche Colorado
- : -
St. Louis Blues St. Louis