Buffalo egalisiert den Rekord - Zehn Siege in Serie!

Hecht mit erstem SaisontorHecht mit erstem Saisontor
Lesedauer: ca. 1 Minute

Durch einen 3:0 Erfolg bei den New York Islanders haben die Buffalo Sabres nun 10 Siege in Folge auf dem Konto. Damit zogen sie mit den Toronto Maple Leafs gleich, denen dieses Kunststück zum Saisonbeginn 1993-1994 ebenfalls gelang.
Ales Kotalik erzielte bereits nach rund sechseinhalb Minuten den ersten Treffer im Powerplay für Buffalo, der allerdings der einzige Erfolg bei numerischer Überlegenheit sein sollte. In der Folgezeit waren die Islanders durchaus gleichwertig, scheiterten jedoch stets am glänzend aufgelegten Ryan Miller im Gehäuse der Sabres. So war es Maxim Afinogenov, der mit einem Traumtor die Vorentscheidung besorgte. Im Laufduell mit Islanders-Verteidiger Brendan Witt hatte er ebenso die Nase vorn, wie im anschließenden 1:1 Duell mit Torhüter Rick DiPietro, den er geschickt verlud, um dann locker zum 2:0 einzuschieben. Den Schlusspunkt zum 3:0 setzte Justin Pominville zu Beginn des letzten Abschnitts. Jochen Hecht blieb ohne Scorerpunkt.
"Wir reden nicht sehr viel über die Siegesserie und den Rekord", meinte Sabres-Kapitän Chris Drury. Und Torhüter Ryan Miller ergänzte: "Wir wollen der ganzen Sache nicht zu viel Bedeutung beimessen. Das Team wird bestimmt nicht überheblich werden!". (Dennis Kohl)