Bruins wohl aus dem Rennen

Boston Bruins-Torhüter Tim Thomas: Underdog-Goalie wird zum Star in der NHLBoston Bruins-Torhüter Tim Thomas: Underdog-Goalie wird zum Star in der NHL
Lesedauer: ca. 1 Minute

In der vergangenen Nacht unterlagen die Boston Bruins trotz eines Treffers von Marco Sturm den Montreal Canadiens mit 3:6 und sind damit wohl endgültig aus dem Play-off Rennen.
Nachdem die Bruins bereits am vergangenen Dienstag bei den Habs mit 0:1 den Kürzeren zogen, ging nun auch das zweite Spiel gegen den direkten Konkurrenten aus der Provinz Quebec verloren. Erzielte Guillaume Latendresse noch vor wenigen Tagen den Treffer des Abends, sprach das 3:6 auf eigenem Eis schon eine deutlichere Sprache. Besonders im Schlussdrittel brach das Team von Dave Lewis völlig ein. Mit 0:4 ging der Schlussabschnitt an die Habs. Auch Marco Sturms Führungstreffer tzum 2:1 im ersten Drittel brachte keine Ruhe ins Spiel. Bei nunmehr neun Zählern Rückstand auf Rang acht bei eben so vielen verbleibenden Spielen sind die Play-off Hoffnungen der Bruins auf ein Minimum gesunken. Als ernsthafte Anwärter auf die Endrunde kommen nun nur noch die Toronto Maple Leafs, die New York Islanders, die Montreal Canadiens sowie der amtierende Champion aus Carolina in Frage. Die Teams aus Long Island (3:1 gegen Pittsburgh) und Carolina (4:3 gegen Washington) konnten ihre Partien ebenfalls siegreich gestalten. Die Leafs aus Toronto können in der heutigen Partie bei den Buffalo Sabres ebenfalls weiter dran bleiben. (Dennis Kohl)