Boucher bleibt "on fire" - Neuer NHL-Rekord

NHL-Karrierenstart gleich mit einem Shutout: Al Montoya überzeugt bei DebütNHL-Karrierenstart gleich mit einem Shutout: Al Montoya überzeugt bei Debüt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Brian Boucher, Torhüter der Phoenix Coyotes, hat seine Shutout-Serie auch am Freitagabend bei den Minnesota Wild fortgesetzt. Beim 2:0-Sieg seiner Coyotes blieb der 27-jährige Amerikaner zum fünften Mal in Folge ohne Gegentreffer. Damit stellte er zudem eine neue NHL-Rekordmarke auf, die bisher Montreals Torhüter Bill Durnan seit dem Jahr 1949 inne hatte. Durnan blieb 309 Minuten und 21 Sekunden ohne Gegentor, Bouchers Serie steht inzwischen bei 325 Minuten und 45 Sekunden. Auch von den Wild-Fans wurde Boucher nach Spielende lautstark gefeiert. "Ich habe immer wieder zur Uhr rauf geschaut. Als ich dann sah, es ist soweit, konnte ich etwas durchschnaufen, zumindest was diese Serie betrifft. Das war wirklich das erste Mal, dass ich die Uhr runtergezählt habe. Ich hasse sowas eigentlich, aber ich glaube, das hätte auch kein anderer Spieler einfach ignorieren können. Ich bin froh, dass das jetzt vorbei ist und wir uns nur noch darauf konzentrieren müssen, ein Spiel zu gewinnen", so der überglückliche Boucher nach der Partie.